Zurück zur Natur – Die Wildnis in Dir

Die Wildnis in Dir

Spürst Du auch manchmal die Sehnsucht wieder natürlicher zu leben? Mehr im Einklang mit der Natur zu sein und Deine angeborene Intuition für das, was Dir gut tut, mal wieder zu beleben?

Ich habe ein spannendes Buch zu diesem Thema entdeckt, das ich Dir vorstellen will. „Die Wildnis in Dir“*. Auf das Buch bin ich gekommen, weil ich die Autorin Tala Mohajeri in einer Talkshow, dem „Kölner Treff“ gesehen habe. Und da fand ich sie so sympathisch und so klar, dass ich dachte, das Buch muss ich mal als Rezensionsexemplar bestellen.
Das habe ich getan und ich berichte Dir, was ich durch das Buch Spannendes gelernt habe.

Der Kontakt zur Natur ist ein wenig abgerissen

Du weißt es selbst: Unser Leben ist im Laufe der vergangenen Jahre immer künstlicher geworden. Mittlerweile haben viele von uns den Kontakt zur Natur fast ganz verloren.

Die Städte, in denen wir leben und arbeiten, haben wenig Natur zurückgelassen. Statt ins Grün gucken wir häufig auf Beton.
Anstatt abends ins Feuer zu schauen, starren wir in die Glotze. Statt tagsüber auf dem Feld zu arbeiten, sitzen wir vor dem Computer.
Unser Essen enthält viele Zusatzstoffe. Wir essen gehetzt in der Pause irgendwo irgendwas und entfernen uns so immer weiter von der Natur und damit auch von uns selbst.Die Wildnis in Dir

Entfremdung von der Natur und von uns selbst

Wir erleben diesen Leistungsdruck, der heute ganz normal ist. Das „Immer funktionieren müssen“ ist ein Anspruch, dem wir als Mensch gar nicht gewachsen sind. Wir versuchen verzweifelt, dem zu entsprechen und fühlen wir uns immer mehr überfordert.
Das ist kein Wunder, denn die Natur hat es so einfach nicht vorgesehen. Tiere sind auch nicht ständig auf Nahrungssuche. Es gibt überall in der Natur Zeiten der Aktivität und der Passivität. Viele Tiere halten Winterschlaf. Davon sind wir mittlerweile weit entfernt.

Auch den Wechsel der Jahreszeiten leben wir kaum noch. Durch den technischen Fortschritt hat unser Leben heute kaum noch etwas mit der natürlichen Lebensweise unserer Ahnen zu tun. Damals hatten die verschiedenen Jahreszeiten eine besondere Bedeutung. Es mußte gesät werden, damit im Herbst geerntet werden konnte. Und dann musste eingelagert werden, damit man gut über den Winter kam. Das Problem haben wir mit unseren übervollen Supermärkten und den veränderten Lebensmitteln nicht mehr.

Die Wildnis in Dir

Im Winter rückte man zusammen, um sich vor der Kälte zu schützen. Natürlich ist es schön, dass wir warme und dichte Häuser haben. Aber dadurch ist uns auch ein wenig der Bezug zu den natürlichen Lebensbedingungen abhanden gekommen.

Kein Wunder also, dass wir uns ein wenig entfremdet fühlen. Und damit ist auch der Draht zu unserer natürlichen Intuition verkümmert.
Wenn wir ganz genau in uns reinspüren, gibt es bei fast jedem diese tiefe Sehnsucht, wieder natürlicher zu leben.

Wenn wir dann raus kommen in die Natur, merken wir, wie viel sie uns doch gibt. Wir tanken auf und fühlen und gleich viel geerdeter.
Aber da geht noch mehr. Und dafür musst Du nicht in die Wälder Kanadas ziehen.

Die Wildnis in Dir

Die Natur wieder wahrnehmen

Die Autorin Tala Mohajeri erklärt in ihrem Buch „Die Wildnis in Dir“, was die Natur überhaupt ist und wo überall wir sie finden. Welche Möglichkeiten es gibt, sich wieder mit ihr zu verbinden und was wir in ihr alles lernen können.

Als erste Maßnahme können wir auch in unser heute „normales“ und ein wenig entfremdetes Leben mehr Natur lassen. Häufig ist schon viel da in unserem Zuhause, was wir gar nicht mehr wahrnehmen.

Die Wildnis in Dir

Mitbringsel aus dem Wald

Und auch auf dem Weg zur Arbeit müssen wir nur aufmerksamer sein, dann entdecken wir immer etwas.
Diese kleinen Wahrnehmungen von natürlichen Stoffen sind Kraftquellen, die wir täglich nutzen können.

Rausgehen und Wahrnehmen

Vor allem geht es in „Die Wildnis in Dir“ aber darum, sich wieder intensiver mit der Natur zu verbinden.

Eine einfache Möglichkeit dazu ist, öfter in die Natur zu gehen und dort einfach wahrzunehmen. Was fühlst Du in der Natur? Was siehst Du? Was nimmst Du wahr? Welche Klänge, Farben, Düfte, Strukturen und Bewegungen entdeckst Du im Wald oder am Fluss?
Hier geht es um Kleinigkeiten. Oft ist unser Gehirn so überreizt, dass wir die kleinen Dinge nicht mehr wahrnehmen. Und genau da liegt der Schlüssel zur Entschleunigung und zur Rückkehr zu uns selbst.
Ich erinnere mich noch gut an meine Reise durch die Sahara. Wir waren 5 Tage zu Fuß und auf Kamelen unterwegs durch die Wüste. Und erst habe ich gar nichts wahrgenommen. Mit der Zeit entdeckte ich in der Kargheit immer mehr Kleinigkeiten und wurde immer ruhiger. Eine unglaublich heilsame Erfahrung!

Sahara

Mohajeri hat eine ganz wunderbare Art, uns den Zauber der Natur wieder nahezubringen. Wenn sie beschreibt, wie sie den Wald erlebt und was ihr da alles begegnet, habe ich das Gefühl, dabei zu sein.
Es ist, als würde sie uns an die Hand nehmen und uns aufmerksam machen auf das, was es da draussen zu entdecken gibt. Statt durch den Wald zu laufen und das laufende Kopfkino mitzunehmen, lehrt sie uns, zu beobachten.
Wir lernen wieder, wie spannend es in der Natur ist. Ein wenig ist das wie damals als Kind, als wir auch neugierig auf alles waren und stundenlang einem Käfer zusehen konnten.
Also all das, was wir mit unseren überreizten Köpfen alleine kaum noch wahrnehmen, bringt sie uns zurück.

Um das erleben zu können, gibt sie uns jede Menge Ideen mit auf den Weg, wie man das mit einfachen Mitteln erreichen kann.

Die Wildnis in Dir – Dich selbst in der Natur wiederentdecken

Und wenn wir uns auf die äußere Wildnis einlassen, entdecken wir auch viel von uns selbst. Unsere innere Wildnis kommt plötzlich wieder zum Vorschein. Mit Wildnis meint sie nichts Verrücktes, sondern unsere Individualität, die wir hinter den Anforderungen des Lebens oft verloren haben. Zu viel Anpassung macht bekanntlich krank und unglücklich.

Sie bringt uns wieder näher dahin, unseren Urinstinkten wieder mehr zu vertrauen und der Sehnsucht nach Natürlichkeit nachzugehen.

Die Wildnis in Dir

In „Die Wildnis in Dir“ gibt es zahlreiche Übungen und Anregungen, um uns der Natur wieder mehr zuzuwenden. Es geht darum, die Sinne zu schärfen und wieder empfänglich für die heilsame Wirkung der Natur zu werden.
Da sind viele einfache Ideen bei, wie z. B. eine Inspektion in der eigenen Umgebung zu machen und Natur zu entdecken. Andere hingegen kosten ein wenig Überwindung, wie raus in den Wald zu gehen und dort einen Baum zu umarmen. Aber es gibt genug Wege, jeder kann für sich die Aufgaben raussuchen, die ihm angenehm sind. Und wer weiß, wenn Du erst einmal Geschmack gefunden hast, vielleicht hast Du dann auch Lust auf die etwas ungewöhnlichen Wege, seinen Zugang zur Natur wieder zu finden.

In dem Buch finden sich jedenfalls jede Menge Ideen, wie wir auch im Alltag mit Hilfe der Natur regenerieren können.

Sie empfiehlt auch, mit Themen, die uns gerade beschäftigen, in die Natur zu gehen. Nimm Deine aktuelle Fragestellung mit in die Natur zu nehmen und schau, ob Dir etwas begegnet, was Deine Frage beantwortet. Wie man das machen kann, beschreibt sie sehr genau.
Das klingt vielleicht auf den ersten Blick etwas merkwürdig, aber das kennen wir doch alle: Sobald Du erst mal draussen unterwegs bist, kommen plötzlich die besten Ideen und Antworten auf Fragen, die wir vorher nicht präsent hatten.

Die Wildnis in Dir

Über die Autorin Tala Mohajeri

Tala Mohajeri wurde in Teheran geboren und musste als Kind mit ihrer Mutter fliehen, nachdem der Vater ermordet wurde. So kam sie nach Deutschland.
Hier hatte sie viele Schwierigkeiten, mit denen sie kämpfen musste: Die traumatischen Erlebnisse in ihrer Heimat, die behördlichen Hindernisse, das Hin- und Hergerissensein zwischen den verschiedenen Kulturen.
Aber eins gab es, was sie in dieser schweren Zeit stärkte: Die Natur. Hier fühlte sie sich schon immer beschützt und frei. Und diese Ressource hat sie sich bewahrt, so dass wir von ihr lernen können.

Heute lebt sie in Norddeutschland in einem Haus im Wald und arbeitet als Heilpraktikerin. Sie arbeitet mit Einzelpersonen und Gruppen, um ihnen wieder den Zugang zur Natur und damit zu sich selbst zu eröffnen. Eine spannende Frau.

Die Wildnis in Dir – Meine Meinung

Ich bin wirklich unglaublich angetan von diesem Buch. Die Art, wie Mohajeri die Natur beschreibt, hat mir wieder einen ganz anderen Zugang und Blick auf die Welt verschafft.
Sie hat eine wunderbar sanfte und gleichzeitig bodenständige Art, zu beschreiben, was uns abhanden gekommen ist und mit welch einfachen Mitteln wir uns das  zurück holen können. Dazu werden ihr Text und ihre Anleitungen von wunderschönen Fotos begleitet.

Ich habe mir verschiedene Übungen mit dem Handy abfotografiert, so dass ich sie bei den nächsten Spaziergängen im Wald immer bei mir habe und auch spontan durchführen kann. Die ersten Aufgaben, die ich gemacht habe, haben bei mir schon einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Ich erlebe die Natur jetzt schon anders und sehe tatsächlich viel mehr, wie entspannend und heilsam es ist, sie bewußt als Ressource mit einzubinden um zu entschleunigen. Und dabei geht es nicht nur um den normalen Spaziergang. Spannend fand ich die Beschreibungen der Autorin, die mir ganz neue Wahrnehmungen im Wald eröffnet haben.

Dabei muss man sagen: Tala Mohajeri ist unter anderem Schamanin und erlebt in der Natur Dinge, die den meisten von uns vermutlich nicht zugänglich sind. Das mag für manchen etwas befremdlich sein. Aber letztlich geht es ja in diesem Buch auch darum, unsere Urinstinkte wieder ein wenig zu beleben. Und da ist es schon interessant zu sehen, zu was Menschen alles fähig sind und was sie mit Hilfe ihrer Intuition entdecken können.
Auf jeden Fall ist „Die Wildnis in Dir“ so gestaltet, dass es auch den Stadtmenschen abholt und man bei der Lektüre einen guten Weg finden, sich wieder mehr mit der Natur zu verbinden.

Ich empfehle es Dir unbedingt, wenn Du auch diese Sehnsucht verspürst, wieder mehr Natürlichkeit und Entschleunigung in Dein Leben zu holen.

Die Wildnis in Dir

Das Buch „Die Wildnis in Dir“

Wenn Du nun auch Interesse an dem Buch hast: Du kannst „Die Wildnis in Dir“ im Buchhandel oder z. B. bei Amazon* für 19,99 € kaufen. Es gibt es auch als eBook für 15,99 €. Normalerweise bin ich Fan von eBooks, aber in diesem besonderen Fall empfehle ich Dir wirklich das richtige Buch.

Das Interview mit der Autorin aus dem Kölner Treff, das ich eingangs erwähnt habe, kannst Du hier ansehen.

***************************************

*Dieser Link ist ein sogenannter Affiliate-Link zu Amazon. Das bedeutet, wenn Du auf ihn klickts und dort etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Dabei gilt wie immer: Ich empfehle Dir nur Bücher und Dinge, von denen ich selbst überzeugt bin, Provision hin oder her.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

2 Kommentare

  1. Pingback: Natur, Soulfood und Malbücher - Meine Glücksmomente der Woche (04/11/17) - flowers-and-candies.de

  2. Pingback: Ein toller Text über ein tolles Buch… – Stefanie Römling – Bewegungsimpulse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.