Französischer Apfel-Birnen-Kuchen (Französische Flagnarde)

Französischer Apfel-Birnen-Kuchen

Hier teile ich mit Dir eins meiner liebsten Kuchenrezepte, ein französischer Apfel-Birnen-Kuchen, auch Flagnarde genannt.
Schon seit Jahren liebe ich diesen Kuchen! Er ist so unglaublich schnell gemacht und schmeckt so lecker!
Der Teig ähnelt einem Pfannkuchenteig und der Kuchen wird noch warm serviert. So köstlich! Und damit erinnert er irgendwie an Kindheit und den guten Apfelpfannkuchen. 

Zu dem Kuchen passt am besten eine halbfest geschlagene Sahne, die mit ein wenig Vanillezucker und Cream-Sherry aromatisiert wird.

Die Zutaten

6 EL geschmacksneutrales Öl
400 g säuerliche, aromatische Äpfel (z. B. Cox)
400 g reife, aromatische Birnen
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
150 g Mehl
1/4 l Milch
1 EL Zucker zum Bestreuen

Zubereitung

Eine Pieform (ca. 26 – 28 cm Durchmesser) mit 1 EL Öl auspinseln. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Birnen schälen, entkernen, halbieren und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.
Das Obst in die Pieform geben.

Zucker, Vanillezucker, das restliche Öl (5 EL), die Eier und das Mehl zu einem Teig verrühren. Zuletzt die Milch unterrühren.
Den Teig über das Obst giessen.

Die Form in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen (Umluft 180 Grad, Gas: Stufe 3-4) auf der 2. Schiene von unten schieben und ca. 40 Minuten backen. Mach am besten nach 30-35 Minuten mal einen Gartest mit einem Holzstäbchen.

Aus dem Ofen nehmen und mit Zucker bestreuen. Warm servieren.

Kurz vor Ende der Garzeit die Sahne aufschlagen und mit Vanillezucker und Cream-Sherry süssen.

Lass es Dir schmecken!

Verwandte Themen:

Den Kuchen habe ich letztens gemacht, als meine Eltern und meine Tante zu Besuch waren. Alles darüber findest Du in meinen Glücksmomenten der Woche.

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

1 Kommentare

  1. Pingback: Lieber Besuch, Lullurs und ein Brichbag - Meine Glücksmomente der Woche (11/11/17) - flowers-and-candies.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.