Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben

Oberstdorf

Die kleinen Glücksmomente im Leben. Wenn Du etwas erlebst, das Dir das Herz aufgehen lässt und Dich lächeln läßt. Ganz plötzlich. Ohne Ankündigung. Und die Zeit kurz still steht.

Ich meine die kleinen Momente, die uns in Erinnerung bleiben, weil sie aus dem Alltag herausstechen, uns emotional berühren. Sie sind kurz und kostbar; man kann sie nicht konservieren. Es gilt, sie in dem Moment ganz bewußt zu geniessen.

Jeder hat ein anderes Erleben dieser kleinen Glücksmomente. Es gibt aber auch viele Situationen, die fast jedem Menschen ein glückliches Lächeln auf`s Gesicht zaubern. Wir müssen nur aufmerksam sein und Gelegenheiten schaffen, damit sie uns finden.

Ist das nicht jedesmal wieder schön? Wann hast Du Deinen letzten Glücksmoment erlebt? Erinnerst Du Dich?

Ich hoffe, Du erlebst sie immer wieder, aber mehr gehen doch immer, oder? Begeben wir uns auf die Spur nach mehr Glücksmomenten im Leben.

Mein heutiger Glücksmomente

Während ich diesen Artikel schreibe, bin ich grad im Urlaub in Oberstdorf. Der Tag heute ist trüb und mein verklemmter Wadenmuskel schränkt meinen Bewegungsdrang schon wieder ziemlich ein.

Also setze ich mich um 16.30 Uhr in ein meditatives Orgelkonzert in der katholischen Kirche im Ort. Ich erwarte nicht viel. Eigentlich besuche ich solche Veranstaltungen nie. Ich bin nicht gläubig und gehe daher so gut wie nie in die Kirche. Aber heute bin ich da und erlebe hier einen verdammt langen, 30-minütigen Glücksmoment. Wow!
Die Stille in der Kirche und die einsetzende Orgelmusik schafft eine ganz besondere Stimmung. Automatisch bin ich total ergriffen von dem Moment.
Wie durch Zufall spielte der Organist eines meiner liebsten klassischen Stücke, den Kanon in D von Pachelbel. Das ist so schön, dass ich Gänsehaut  habe.
So ein Glück, dass ich nicht wandern konnte. Sonst hätte ich dieses kurze Konzert nicht besucht. Ein echter Glücksmoment, der mir sicher lange bleibt.

Oberstdorf

Wie wäre es, wenn wir uns vornehmen, ab sofort wieder das kleine Glück zu entdecken und zu geniessen? Glücksmomente zu erleben, ist eher eine Frage der Planung, weniger des Schicksals. Wir müssen uns nur Gelegenheiten suchen, in denen wir sie finden können.

Eine Liste mit Glücksmomenten

Und damit es nun etwas konkreter wird, habe ich hier meine persönliche Liste mit Glücksmomenten zusammengefaßt. Vielleicht sieht Deine ähnlich aus?

Für mich ist Glück:

  • Morgens das Geräusch der Kaffeemaschine hören
  • Vogelgezwitscher hören
  • Der Moment, wenn die Sonne durch die trübe Wolkendecke sticht
  • Einen lieben Mensch, den Du lange nicht gesehen hast, überraschend treffen
  • Die Stimmen glücklicher Kinder hören
  • Ein schönes Naturerlebnis (ein Spaziergang im Wald, Tierspuren im Schnee, …)
  • Gemeinsam mit anderen Menschen ein gutes Ergebnis erzielen
  • Das Lächeln eines fremden Menschen, den Du einfach so auf der Strasse gegrüßt hast
  • Ein guter, ehrlicher Film
  • Auf der Wiese liegen und den Himmel beobachten
  • Eine Herausforderung gemeistert haben
  • Vor einem Wasserfall stehen
  • Gute Musik
  • Etwas Neues beginnen
  • Ein leckeres Essen geniessen
  • Morgens früh aufstehen und den Sonnenaufgang erleben
  • Sich verlieben
  • Ein Picknick mit Freunden
  • Der Duft nach einem Sommerregen
  • Zeit für sich haben und mit sich selbst zufrieden sein
  • Neues entdecken: Eine Ausstellung besuchen, einen interessanten Ort besichtigen
  • Gute Gespräche
  • Eine Tüte Süßigkeiten aus dem Kiosk
  • Ein Nachtspaziergang bei Vollmond
  • Mal wieder Sport machen (je nach Geschmack)
  • Dankbarkeit (für Gesundheit, ein Dach über dem Kopf, genug zu Essen, …)
  • Ein freundliches Danke, nachdem Du jemanden an der Supermarktkasse vorgelassen hast
  • Liebe & Sex
  • Kunst
  • Mit Freunden herzlich lachen
  • Morgens wach werden und die Vögel zwitschern
  • Ein ungeplanter Mittagsschlaf
  • Plötzlich einen Duft aus der Kindheit riechen
  • Frische Blumen auf dem Tisch
  • Das Knirschen von frischgefallenem Schnee unter den Füßen
  • Etwas wiederfinden, das man vermisst hat
  • In der Natur sitzen und den Sonnenuntergang geniessen
  • Andere glücklich machen
  • Etwas kreativ erschaffen
  • Gastfreundschaft
  • Etwas Neues lernen
  • Eine gute Tasse Kaffee
  • Sich selbst treu bleiben
  • Die Musik aufdrehen, mitsingen und tanzen
  • Einem Bedürftigen helfen
  • Barfuß durch eine Sommerwiese laufen
  • Schaukeln
  • Das Meer rauschen hören
  • Schmetterlinge beobachten
  • Sich selbst im Spiegel anlachen
  • Eine Massage geniessen
  • Durch den Regen laufen und in Pfützen springen
  • Ins Lagerfeuer (Sommer) oder in den prasselnden Kamin (Winter) gucken
  • Gemeinsam mit anderen Musik machen
  • Um Mitternacht schwimmen gehen
  • Sich abends in ein frisch bezogenes Bett kuscheln
  • Ein unbeschwerter Abend mit Freunden oder der Familie
  • Der Duft von frisch gemähtem Heu

Oberstdorf

Diese Möglichkeiten lassen sich nun sicher unendlich erweitern. Stell Dir Deine eigene Liste zusammen. Nimm Dir Glücksmomente aus meiner Aufzählung und ergänze Deine eigenen.

Gezielt nach Glücksmomenten suchen

Wenn ich weiß, was mich glücklich macht, dann kann ich versuchen, mehr dieser Momente zu erleben, die mir möglicherweise Glück bereiten können.

Wenn Du nun eine Idee davon hast, was Dich glücklich macht, dann macht es Sinn, sich an Orte oder in Situationen zu begeben, wo Du sie finden kannst.
Also, stell Dir Deine eigene Glücksliste zusammen und überleg Dir, wohin Du gehen musst oder was Du tun musst, um ein solches Glückserlebnis zu haben.

Vielleicht gibt es auch schon ganz viel in Deinem Leben, worüber Du glücklich sein kannst. Dann ist es auch eine gute Idee, sich der Dinge bewußt zu werden und dankbar dafür zu sein.

Glück sammeln

Ich lese immer wieder davon, dass man sich die kleinen Glücksmomente des Tages abends ins Tagebuch schreiben soll.

Oder jeden Abend einen kleinen Zettel, auf den man seinen Glücksmoment des Tages aufgeschrieben hat, in ein großes Glas werfen soll.

Und am Ende des Jahres leert man dann das Glas oder blättert durch sein Tagebuch und stellt fest, dass man eigentlich doch ein ganz schönes Jahr hatte. Das finde ich eine schöne Idee.

Ich selbst veröffentliche ab sofort jeden Samstag meine Glücksmomente der Woche hier auf dem Blog. Das ist für mich eine schöne Art, meine Glücksmomente zu sammeln und Du hast vielleicht ein paar neue Anregungen.

Probierst Du es aus oder erlebst Du auch so schon viele Glücksmomente?

MerkenMerken

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

28 Kommentare

  1. Pingback: Meine Glücksmomente der Woche (25/02/17) - flowers-and-candies.de

  2. Pingback: Meine 9 Wege um runterzukommen - flowers-and-candies.de

  3. Pingback: Eine Auszeit per Buch - Das Buch Calm (Inklusive Verlosung) - flowers-and-candies.de

  4. Pingback: Vom Glück der Freundschaft - Meine Glücksmomente der Woche (11/03/17) - flowers-and-candies.de

  5. Pingback: Der Frühling kommt - Meine Glücksmomente der Woche (18/03/17) - flowers-and-candies.de

  6. Pingback: Meine Glücksmomente der Woche (01/04/17) - Frühstück, Yoga und Interviews - flowers-and-candies.de

  7. Pingback: Das Tor des Jahres, Handlettering und leckeres Essen - Meine Glücksmomente der Woche (08/04/17) - flowers-and-candies.de

  8. Pingback: Barcamp, Weltenbummler-Dokus und Bella Roma - Meine Glücksmomente der Woche (29/04/17) - flowers-and-candies.de

  9. Pingback: Rom, Blogger, Pizza und Fotos - Meine Glücksmomente der Woche (06/05/17) - flowers-and-candies.de

  10. Pingback: Mädelsausflug und Gammeltage - Meine Glücksmomente der Woche (20/05/17) - flowers-and-candies.de

  11. Pingback: Frühstück, Barfuß und Elfen - Meine Glücksmomente der Woche (27/05/17) - flowers-and-candies.de

  12. Pingback: Von Armbändern, sonnigen Wochenenden und einer Tour an der Ruhr - Meine Glücksmomente der Woche (17/06/17) - flowers-and-candies.de

  13. Pingback: Gute Unterhaltung, Mittagspausen und Urlaubsplanung -Meine Glücksmomente der Woche (24/06/17) - flowers-and-candies.de

  14. Pingback: 100 Fragen, die dich glücklich machen - Buchverlosung - flowers-and-candies.de

  15. Pingback: Ein Buch, eine Doku und ein Trip ans Meer - Meine Glücksmomente der Woche (1/7/17) - flowers-and-candies.de

  16. Pingback: Essen am Meer und ein neues Schlafgemach - Meine Glücksmomente der Woche (08/07/17) - flowers-and-candies.de

  17. Pingback: Dokus, Bücher und Freundschaft - Meine Glücksmomente der Woche (15/07/17) - flowers-and-candies.de

  18. Pingback: Von Hannover über die Couch nach Wien - Meine Glücksmomente der Woche (12/08/17) - flowers-and-candies.de

  19. Pingback: Wien, Dankbarkeit und Frauenpower - Meine Glücksmomente der Woche (19/08/17) - flowers-and-candies.de

  20. Pingback: Mädels-Wochenende, Gartenbesuch und Geburtstag - Meine Glücksmomente der Woche (26/08/17) - flowers-and-candies.de

  21. Pingback: Familienausflug, Printenbrot und Heidelandschaft - Meine Glücksmomente der Woche (02/09/17) - flowers-and-candies.de

  22. Pingback: Warum Dankbarkeit immer eine gute Idee ist - flowers-and-candies.de

  23. Pingback: Zwangspause und Dankbarkeit - Meine Glücksmomente der Woche (30/09/17) - flowers-and-candies.de

  24. Pingback: Ein Ausflug und mein erstes Podcast-Interview - Meine Glücksmomente der Woche (29/07/17) - flowers-and-candies.de

  25. Pingback: Wiedererlangtes Glück & Gemütlichkeit - Meine Glücksmomente der Woche (28/10/17) - flowers-and-candies.de

  26. Pingback: Natur, Soulfood und Malbücher - Meine Glücksmomente der Woche (04/11/17) - flowers-and-candies.de

  27. Pingback: Weihnachtliche Aktivitäten - Meine Glücksmomente der Woche (02/12/17) - flowers-and-candies.de

  28. Pingback: Schnee, Viertelsternstunde und Geburtstag - Meine Glücksmomente der Woche (09/12/17) - flowers-and-candies.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.