Große Kürbis-Liebe

Kürbis

Sobald die ersten Kürbisse in den Geschäften zu haben sind, ist klar, der Herbst steht vor der Tür. Und obwohl ich immer ein wenig traurig bin, dass der Sommer vorbei ist, freue ich mich immer sehr auf die Kürbissaison. 

Der Herbst hat einige schöne Rituale im Gepäck, und Kürbisse sind eines davon. Die Wohnung und die Terrasse mit Kürbis zu dekorieren macht großen Spaß und sich an den verschiedensten Kürbis-Gerichten auszutoben ebenfalls. Kürbis gibt der Jahreszeit wieder einen ganz eigenen Charme.

Kürbis

Besuch auf dem Hof Ligges

Daher steht für mich mindestens einmal im Herbst ein Besuch auf dem Kürbishof Ligges in Kamen an. Ich habe immer große Freude an meinen Besuchen dort. Schon, wenn ich auf den Hof fahre, strahlen die Kürbisse dort vor der schönen Scheune um die Wette. Was für ein schöner Anblick!

Kürbis

Natürlich kann man Kürbis auch im Supermarkt kaufen oder auf dem Markt, aber auf dem Kürbishof ist der Einkauf doch ein ganz anderes Erlebnis. Ich kann mich an diesem unglaublichen Reichtum gar nicht satt sehen. Ich finde, hier wird die Idee von Erntedank auch für mich als Stadtkind greifbar.

Wie schön sie da so in Reih und Glied im Regal stehen.

Kürbis

Und die Kisten, die prall gefüllt sind mit dem schönen, bunten Gemüse.

Kürbis

Bei Kürbis hüpft mein Herz gleich doppelt:  Ich laufe durch das umfangreiche Angebot und suche mir aus, was ich für die Deko mitnehme, aber auch, was ich dieses Jahr damit kochen werde.

Kürbisse für die Herbst-Deko

Kürbisse machen als Herbst-Deko umglaublich was her. Der Klassiker sind die schönen orange-farbenen dicken Kürbisse, die eine schöne Herbststimmung machen und so fröhlich leuchten.

Kürbis

Kombiniert mit bunten Herbstblumen kann man sich so viel Farbe ins Haus holen.

Kürbis

Hier siehst Du die wunderschöne Scheune auf dem Hof Ligges, die prall gefüllt ist mit Kürbis, Deko-Artikeln und Leckereien.

Kürbis

Aber Kürbis gibt es in fast allen Farben und man kann sowohl die bunten Kürbisse zur Deko verwenden, wie auch welche in dezenteren Farben, je nach Geschmack und Einrichtungsstil. Ich kann mich jedes Jahr nicht entscheiden, nehme ich die bunten Kürbisse oder lieber was dezenteres? Dieses Jahr habe ich mich für weiße und grüne Kürbisse entschieden.

Kürbis
Und was ich an den Kürbissen besonders mag: Sie schmücken erst die Wohnung und später kann man sie dann zu einem leckeren Gericht zubereiten.
Es gibt Sorten, die nur als Deko geeignet sind, aber auch viele schöne, die man verzehren kann.

Kürbis-Gerichte

Das spannende an Kürbis ist, dass man ihn ganz unterschiedlich zubereiten kann, weil er so vielseitig ist.
Ute Ligges hat mir bei meinem ersten Besuch damals auf dem Kürbishof erzählt, wieviel Auswahl es gibt und was man alles mit Kürbis herstellen kann: Vorspeisen und Dips, Salate, Eintöpfe, Hauptgerichte, Beilagen, Kuchen, Dessert, Brot, Marmelade, Chutney und auch Weihnachtliches kann man mit Kürbis zu bereiten.
Die Kürbisse haben unterschiedliche Geschmacksrichtungen. Es gibt sogar Kürbis, der ähnlich wie Orange schmeckt.
Es lohnt sich also, mal Neues auszuprobieren und die Vielfalt des Kürbis zu nutzen.

Kürbis

Ute Ligges hat übrigens als Kürbis-Expertin ein schönes Kürbis-Kochbuch* geschrieben, in dem es jede Menge tolle und ausgefallene Gerichte rund um den Kürbis gibt.

Ich kaufe jedes Jahr meine Lieblingskürbisse zum Kochen, aber auch immer etwas Neues, was ich noch nicht kenne. Ich freu mich schon die ganze Zeit immer auf den Spaghetti-Kürbis, den ich jedes Jahr mit Bolognesesosse und Käse überbacke. Aber auch die Kürbissuppe ist ein Klassiker.

Hier hab ich zwei Rezepte für Dich:

Spaghettikürbis mit Bolognesesauce (Rezept vom Hof Ligges)

Zutaten:
Spaghettikürbis, etwas Olivenöl, Bolognesesauce nach eigenem Rezept, geriebener Käse

Zubereitung:
Den Kürbis längs in zwei Hälften teilen. Die Kerne entnehmen. Den Kürbis mit Olivenöl einpinseln. Mit Bolognesauce füllen und Käse drüber streuen. Die Kürbishälften auf einen feuerfesten Teller oder direkt auf`s Backblech geben und einen Ring aus Alufolie drum machen, damit der Kürbis stabil steht. Bei 200 Grad etwa 45 Minuten in den Ofen.
Servieren und direkt aus dem Kürbis essen.

Mein Kürbissuppen-Rezept

Zutaten:
2 Hokkaido-Kürbisse (ohne Schale und Kerne, gewürfelt), 2 Knoblauchzehen (fein gehackt), 2 Zwiebeln (fein gehackt), 1 Ei-grosses Stück Ingwer (fein gehackt), 1 Chili (fein gehackt), 800 ml Gemüsebrühe (je nachdem wie flüssig die Suppe sein soll und wie groß die Kürbisse sind), ca. 2 TL Sri-Lanka-Salz, Pfeffer, 2 EL Öl

Kürbissuppe

Zubereitung:

Öl in einem grossen Topf erhitzen. Zwiebeln glasig andünsten, Knoblauch zugeben und kurz mitgaren. Die Kürbiswürfel dazu geben und ca. 5 Minuten andünsten.
Ingwer und Chili dazu geben und kurz mitgaren. Anschliessend mit Brühe auffüllen und ca. 20 Minuten garen.
Mit Sri-Lanka-Salz und viel Pfeffer würzen und pürieren.

Kürbissuppe

Noch ein Tipp, wenn Du nicht gerne kochst: Koch direkt mehr und frier die Bolo und die Suppe portionsweise ein. Dann kannst Du später schnell eine gute Mahlzeit zaubern.

So, und jetzt bist Du dran! Hast Du Lust, Dich ebenfalls auf den Weg zum Kürbishof zu machen? Dann besuch den Hof Ligges oder such Dir einen Kürbishof in Deiner Nähe raus. Hast Du noch Ideen für leckere Kürbisrezepte? Vielleicht magst Du sie hier im Artikel mit einem Kommentar teilen?
Ich wünsche Dir auf jeden Fall einen schönen Einstieg in den Herbst und viele bunte Kürbisse!

**********************************

* Dieser Link ist ein sogenannter Affiliate-Link, der zu Amazon führt. Affiliate bedeutet, wenn Du auf diesen Link klickst und etwas bei Amazon kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich bleibt der Preis aber der selbe.

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

2 Kommentare

  1. Pingback: Warum der September schön wird... - flowers-and-candies.de

  2. Pingback: Kürbis, Industriekultur und Südfrankreich - Meine Glücksmomente der Woche (09/09/17) - flowers-and-candies.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.