Meine 7 Gründe, warum ich immer wieder nach Oberstdorf muss

Oberstdorf

Vermutlich hast Du es schon mitbekommen. Da geht was mit Oberstdorf und mir. Irgendwie muss ich da immer wieder hin. Seit ich vor etwa 17 Jahren das erste mal da war, bin ich verliebt in den kleinen Ort im Allgäu. Ich weiß nicht, wie oft ich schon da war, aber ich bin mir sicher, dass es keinen anderen Ort gibt, an dem ich öfter Urlaub gemacht habe. Definitiv.

Jetzt fragst Du vielleicht warum? Tja, da gibt es so viele Gründe für… Ich hab hier mal sieben zusammengestellt:

1. Der l(i)ebenswerte Ort

Oberstdorf hat genau die richtige Größe. Groß genug, um sich nicht zu schnell zu langweilen, aber klein genug, damit man sich nicht verläuft.

Die Häuser hier sind typisch für das Allgäu: Viel Holz und viel Blumenschmuck. Ich finde es immer sehr heimelig!

Oberstdorf

2. Gute Küche

Im Ort gibt es eine riesige Auswahl an Restaurants, Cafés und Co. Ich liebe die bayrische Küche. Vollkommen Diät-feindlich, dafür macht sie aber definitiv glücklich!
Da ich als Kind viel mit meinen Eltern in den Bergen war, bringen mir Kaiserschmarrn und Käsespätzle immer ein Stück weit meine Kindheit zurück.

Aber unabhängig davon, liebe ich es einfach, nach einer Wanderung was Rustikales zu essen zu bekommen. Und was zu trinken natürlich!

Oberstdorf

3. Die freundlichen Menschen

Irgendwie hab ich den Eindruck, dass die Menschen hier deutlich entspannter sind als bei uns. Das mag aber auch täuschen. Jedenfalls sind sie alle sehr freundlich.
Egal, ob Du was kaufen gehst, im Restaurant bist oder unterwegs Leute triffst, man grüßt sich und kommt ins Gespräch. Das mag ich!

4. Die wunderschöne Natur

Und nun komm ich endlich zu dem Punkt, der wohl das Wichtigste an Oberstdorf ist: Die unglaublich schöne Natur. Rund um den Ort findest Du sanfte Hügel, aber auch richtige, anständige Berge. Das Panorama dort ist einfach fantastisch!

Oberstdorf

In Oberstdorf kannst Du so unglaublich viel unterwegs sein und Dich in der Natur aufhalten. Du kannst wandern. Also richtig anspruchsvolle Touren oder auch eher was entspanntes, ähnlich einem Spaziergang. Da gibt es so viele Angebote, dass Du selbst in drei Wochen keine Tour doppelt machen müßtest.

Empfehlenswert ist zum Beispiel eine Wanderung nach Gerstruben, einem Bergdorf aus dem Mittelalter, in dem noch Häuser von 1609 stehen.

Wenn Du trittsicher bist, rate ich Dir zu einem Aufstieg durch den Hölltobel, einem Wasserfall, mit faszinierenden Ausblicken.

Oberstdorf

Über den Weg dorthin, habe ich einen eigenen Artikel verfasst, den Du hier lesen kannst. Da findest Du auch noch ein kurzes Filmchen über die Tour.

Mittlerweile fahren auch immer mehr Leute hier Fahrrad. Früher waren es eher nur Mountainbiker. Aber jetzt kommen auch viele Leute mit dem eBike her und radeln in die Täler, um die Natur zu genießen.

Die vielen Bergbahnen bringen Dich direkt auf den Berg, wenn Du es mal entspannter angehen möchtest und nicht so viel kraxeln willst. Hier geht es rauf zum Fellhorn:

Oberstdorf

Und von der Mittelstation hast Du dann diesen beeindruckenden Blick:

Oberstdorf

Hach!

Oder Du marschierst raus zu den schönen Seen, von denen es zahlreiche gibt.

Ich liebe den Freibergsee. Der liegt auf 930 m Höhe und sieht einfach immer wunderschön aus. Vor allem, weil direkt dahinter die Heini-Klopfer-Skiflugschanze liegt. Aber dazu später mehr.

Oberstdorf

Ebenfalls faszinierend ist der Christlessee. Er hat eine ganz besondere grün-blaue Farbe und friert nie zu. Warum weiß ich ehrlich gesagt auch nicht… Übrigens liegt ein paar Meter weiter das Café Christlessee, in dem man zünftig sitzen und essen kann.

Oberstdorf

Wenn Du Glück hast, kannst Du auf dem Berg die Alpenrosenblüte sehen. Ich war diesmal leider zu spät…

Ein tolles Erlebnis ist ausserdem ein Besuch in der Breitachklamm. Die Breitachklamm ist eine Felsenschlucht, die durch das Wasser des schmelzenden Breitachgletschers entstanden ist. Im Laufe der etwa 10.000 Jahre hat die Breitach den Stein ordentlich eingeschnitten und Du kannst hier ein einzigartiges Naturerlebnis besichtigen.

Oberstdorf

5. Die sinnlichen Erfahrungen

Ich freu mich immer so unglaublich, wenn ich angekommen bin. Sobald ich die erste Wanderung mache, wird mir als Stadtkind wieder deutlich, wie intensiv man die Natur hier erleben kann.

Wenn Du durch die saftigen grünen Felder Richtung Berge gehst, riechst Du das frisch gemähte Heu, das zum trocknen auf den Wiesen liegt. Dazu hörst Du überall Wasser rauschen. Irgendwo ist immer ein Bach oder Fluss, der sanft ins Tal töst.

Oberstdorf

Dazu singen die Grillen mit so einer unglaublichen Lautstärke.

Es gibt einfach auf dem Weg so viel zu entdecken. Und wenn es nur das flauschige Moos auf den Bäumen ist…

Oberstdorf

Und immer wieder begleiten Dich Schmetterlinge ein kleines Stück. Hach!

Oder Du triffst auf eine verirrte Ziege…

Oberstdorf

6. Ein guter Ort zum Runterkommen

Oberstdorf ist für mich ideal zum Runterkommen.

Das liegt sicher auch daran, dass ich hier nichts mehr neu entdecken muss. Ich kenn mich im Ort aus und muss mich nicht neu orientieren. Das macht natürlich, dass sofort der Urlaub beginnt.

Aber auch so: Mich holen die Berge und die Landschaft einfach so ab. Ich schaffe es hier tatsächlich, auf einer Hütte zu sitzen und die ganze Zeit in die Gegend zu gucken, anstatt irgendwas zu lesen oder ins Handy zu gucken.

Gut, jetzt hat man in den Tälern und auf dem Berg auch meist kein Netz. Aber das macht mir hier nichts. Ich bin dann halt richtig raus. Großartig!

Oberstdorf

7. Die vielen Freizeitmöglichkeiten in Oberstdorf

Neben Wandern und Radfahren oder Skifahren im Winter kannst Du hier noch viel mehr machen:

Tolle Shoppingmöglichkeiten

Ich bin gar nicht so sehr der Shoppingtyp. Zuhause ist mir das meist zu anstrengend. Hier in Oberstdorf gibt es aber jede Menge schöne Geschäfte. Und hier hab ich auch die Ruhe und die Lust, etwas zu kaufen.

Sportgeschäfte findet man hier ohne Ende. Hier kannst Du Dich perfekt für Deine Touren einkleiden. Und gut beraten wirst Du hier noch dazu. Das ist ein weiterer Pluspunkt für Oberstdorf.

Neben dem Sportgeschäften findest Du hier aber auch jede Menge andere Läden. Es gibt viele schöne Klamottenläden, in denen man echt entspannt einkaufen gehen kann. Und dann gibt es ebenfalls einen guten Service dazu. Perfekt!

Oberstdorf

Die Schanzen

Aber spannend sind auch die Skisprungschanzen, die sehr markant über dem Ort thronen. Wenn hier grad Wettkämpfe stattfinden, ist das natürlich super interessant. Hier findet jedes Jahr das Auftaktspringen der Vierschanzentournee statt. Aber auch außerhalb der Wettkämpfe kannst Du Glück haben und Du hast die Gelegenheit, ein Training zu beobachten.

Alternativ kannst Du auch einfach nur an einer Besichtigungstour teilnehmen.

Oberstdorf

Neben den Schanzen am Schattenberg gibt es auch noch die Heini-Klopfer-Skiflugschanze im Stillachtal. Die, die man vom Freibergsee sieht.
Ein Besuch lohnt unbedingt. Du hast einen großartigen Ausblick über das Stillachtal, die Berge und den schönen Freibergsee. Außerdem macht der 72 Meter hohe Anlaufturm von oben echt Respekt! Nie im Leben würd ich da runter hüpfen! Das ist schon ein verrückter Sport! Und genau deshalb ist es so faszinierend, die Schanzen und möglichst ein Training oder einen Wettkampf zu besichtigen.

Gleitschirmfliegen

Mich faszinieren schon seit Jahren die Gleitschirmflieger, die so zahlreich über Oberstdorf kreisen. Ich glaube, der  Blick von dort oben ist traumhaft! Irgendwann muss ich das auch noch mal machen.

Oberstdorf

Eissportzentrum

Oberstdorf ist außerdem für seinen Eislaufsport bekannt. Im Eislaufzentrum kannst Du das ganze Jahr über Schlittschuh laufen, beim Curling oder beim sogenannten Standlschiessen mitmachen.

Mein Fazit

Eine kleine Zusammenfassung findest Du in meinem Film, den ich zu Oberstdorf zusammengestellt habe. Schau mal rein!

Ich glaub, ich hab es schon mehrfach erwähnt: Ich find Oberstdorf ist ein super Reiseziel, wenn man nicht so weit fahren will und entspannen will.
Übrigens ist Oberstdorf auch im Winter bei Schnee toll. Meinen Artikel zum Oberstdorf-Winterurlaub findest Du hier.

Oberstdorf

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

3 Kommentare

  1. Pingback: Mein all time favorite: Oberstdorf im Winter - flowers-and-candies.de

  2. Pingback: Elfenbesuch, Urlaubsgefühle und Unterhaltung - Meine Glücksmomente der Woche (07/10/17) - flowers-and-candies.de

  3. Pingback: Eine kleine Auszeit - Lust auf schöne Wohlfühl-Filme? - flowers-and-candies.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.