Frühstück, Instawalk und Glück im Unglück – Meine Glücksmomente der Woche (23/09/17)

Glücksmomente

Um glücklich zu sein, braucht es meist gar nicht die großen Dinge. Oft sind es eher die kleinen Sachen, die uns besondere Glücksmomente bereiten. Wir müssen nur mit offenen Augen durch die Gegend gehen und sie entdecken und uns daran erfreuen.
In dieser Artikelreihe findest Du wie jede Woche die schönen Dinge, die mir diese Woche passiert und begegnet sind.

Los geht`s!

Frühstück mit meinen Eltern

Am Samstag habe ich mich mit meinen Eltern zum Frühstück getroffen. Wir waren in Herdecke, wo ich aufgewachsen bin, in einem neuen Café. Das war sehr schön und ich liebe es ja sowieso auswärts zu frühstücken.
Wir haben gemütlich gequatscht und dazu lecker gegessen. So kann ein Wochenende doch starten!

Frühstück

Instawalk Ruhr

Anschliessend bin ich nach Essen gefahren und habe mich dort mit etwa 30 anderen zum Instawalk Ruhr getroffen. Der Instawalk ist ein Spaziergang, auf dem jede Menge schöne Fotos gemacht werden und dann anschliessend im Social Web, in erster Linie bei Instagram, geteilt werden.

Diesmal ging es in die Grüne Hauptstadt Essen. Dort kann man bei einer Fahrt mit der Naturlinie 105 viele grüne Orte der Stadt erreichen. Wir haben drei Stationen abgefahren. Es ging erst ins Moltkeviertel, wo viele schöne Häuser in hübscher Natur stehen. Ich hab mich hier in die puscheligen Rosskastanien verliebt, die da so rumlagen.

Instawalk

Weiter ging es zum Kruppgürtel, wo die Wasserbecken während der Grünen Hauptstadt bunt bepflanzt sind.

Instawalk

Den Abschluss haben wir dann am Schloss Borbeck gemacht.

Instawalk

Das hat wieder viel Spaß gemacht. Ich habe wie immer alte Bekannte wiedergetroffen und neue Leute kennengelernt. Außerdem sind auf dem Walk viele schöne Fotos entstanden, die Du unter dem Hashtag #InstawalkRuhr im Netz finden kannst. Das war ein prima Nachmittag!
Daher ein großer Dank an Lars Hahn, der den Instawalk immer organisiert und an die Ruhrbahn, die uns diesmal zu der Tour eingeladen haben.

Sonntag – Ein Tag auf der Couch

Am Sonntag hab ich dann einen gemütlichen Tag auf der Couch verbracht. Ich habe den Schlafanzug nicht ausgezogen und stattdessen ferngesehen, ein Mittagsschläfchen gemacht und die neue Ausgabe von Fest und Flauschig mit Jan Böhmermann und Olli Schulz gehört. Dazu gab es einen Kaffee und Printen aus Aachen. Ein perfekter Sonntag!

Glücksmomente

Glück im Unglück

Am Montag hatte ich dann leider nicht so viel Glück. Ich bin im Büro die Treppe runter gesegelt und habe mir dabei einen Bänderriss geholt. So was Blödes! Ich habe so viel Arbeit auf dem Schreibtisch und wollte eigentlich dieses Wochenende den Ruhrtalradweg zu Ende fahren, den ich ja im Sommer wegen eines Infekts abbrechen musste. Das klappte dann nun wieder nicht.
Andererseits bin ich froh, dass nicht mehr passiert ist. Rücken und Kopf sind immerhin heile geblieben.

Nun sitze ich hier in meiner Wohnung und bin wegen mangelnder Bewegungsfähigkeit ziemlich ruhig gestellt.

So blöd das auch alles ist, ich habe mich gefreut über die vielen Genesungswünsche, Besuche und Hilfsangebote. Und so bekommt man in doofen Situationen wieder viel Gutes mit, das ich ohne diesen Unfall so nicht erfahren hätte.
Jetzt hoffe ich nur, dass ich schnell wieder auf die Füße komme. Drück mir die Daumen!

Vorfreude auf den Herbst und Weihnachten

Und wo ich hier so rumsitze, habe ich mich ein wenig in den Herbst eingegroovt. Ich freue mich schon auf die gemütliche Zeit, die jetzt beginnt. Im Sommer hatte ich mir eine neue Tischlampe für mein Sideboard gekauft, die bis jetzt noch nicht wirklich zum Einsatz gekommen war. Und nun ist es soweit. Die kleinen Lichter leuchten abends wieder und ein paar Kerzen brennen. Das finde ich immer sehr gemütlich.
Mein Balkon zeigt sich auch schon in herbstlicher Stimmung.

Glücksmomente

Dazu habe ich im Netz ein neues Buch entdeckt. Das wunderbare Buch New York Christmas* hat eine Ergänzung bekommen. Das Erfolgsteam um Lisa Nieschlag, Lars Wentrup und Julia Cawley hat ein weihnachtliches Backbuch mit Rezepten aus New York herausgebracht. Und das habe ich mir schon mal bestellt, weil die Bücher zuletzt immer schnell vergriffen waren. So brachte mir am Freitag der DHL-Bote das Buch New York Christmas Baking* und ich hab schon wieder voll Lust auf die Vorweihnachtszeit!

Glücksmomente

So, das war meine Woche. Mach Du Dir jetzt ein schönes Wochenende und sieh zu, dass Du wieder schöne Glücksmomente einsammelst!

Liebe Grüße!

Deine Maike

***********************************************************************************

Die Reihe „Glücksmomente der Woche“ ist durch Anregung von Denise von Fräulein Ordnung entstanden. Sie fasst jeden Samstag in einem Artikel zusammen, was sie diese Woche glücklich gemacht hat. Eine schöne Idee! Und alle, die Lust haben, mitzumachen, verfassen einen eigenen Artikel und verlinken diesen dann bei ihr.
Herzlichen Dank für die schöne Anregung an Denise! 

Wenn Du mehr zum Thema Glücksmomente lesen willst, dann schau doch in meinen Artikel Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben rein. 

*Bei diesem Link handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link von Amazon. Das heißt, wenn Du ihn anklickst und bei Amazon etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich bleibt der Preis aber gleich.

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

4 Kommentare

  1. Wolfgang Bergmann

    Hallo Maike , du lebst ein gutes Leben.
    Gute Besserung . Bänderrisse heilen wieder und dann auf zu neuen Aktivitäten.

    Schöne Zeit

    Beste Grüsse Wolfgang

  2. Liebe Maike.

    Ich wünsche Dir auch gute Besserung.

    Ich lese schon einige Zeit Deinen Blog. Ich mag ihn sehr gerne…..Du hast
    schöne Gedanken für uns und versorgst uns mit wunderschönen Bildern…..die im Alltagsleben gut tun…….

    Viele Grüße aus dem schönen Hessen.

    Wir haben hier auch sehr schöne Radwege…..den Mainradweg z.B.
    viel Natur, Städte,….😊😊😊😊

    Sylvolina

    • Liebe Sylvolina,
      vielen Dank! Und ich freu mich sehr, dass Dir mein Blog gefällt! 🙂
      Danke für den Tipp mit den Radwegen. Ich mochte diese Art von Urlaub sehr, so mit dem Rad unterwegs zu sein und nur im Hier und Jetzt zu denken. Wenn ich nächstes Jahr dann hoffentlich den Ruhrtalradweg beenden kann, werde ich mich mal nach weiteren Möglichkeiten umsehen. Hessen wäre ja nicht weit.
      Liebe Grüße! Hab ein schönes Wochenende!
      Maike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.