Warum der November schön wird…

November

Ich mag den November. Er ist ein ganz besonderer Monat. Auch wenn er hier, in Westdeutschland, mit viel Regen und Wind daherkommt, mag ich ihn. Und vor allem beginnt zum Ende hin die schöne Vorweihnachtszeit. Und es wird gemütlich. Darauf freue ich mich!

Zeit sich zurückzuziehen und zu besinnen

Im November wird es nun schon merklich später hell und früher dunkel. Die Tageslänge liegt diesen Monat grob zwischen 9:30 Stunden (Monatsbeginn) und 8:10 (Monatsende). Das ist schon ganz schön wenig. Für die, die einem Job mit „normalen“ Arbeitszeiten nachgehen, wird es so langsam schwierig, unter der Woche noch Tageslicht abzubekommen.

Dennoch oder vielleicht gerade deswegen ist der späte Herbst die Zeit, um sich zurückzuziehen und ein wenig zu besinnen. Im Sommer waren wir viel unterwegs und in Action. Die dunkle Jahreszeit ist traditionell die Zeit, um es sich zuhause gemütlich zu machen und ein bißchen Ruhe einkehren zu lassen.

Kuscheliges für das eigene Zuhause

Auch zuhause kehrt so langsam der Winter ein.

Die Stühle haben wieder ihre Winterfelle angezogen, die warme Wolldecke hat wieder ihren Platz auf der Couch gefunden. Die sommerlich kühle Deko hat sich verabschiedet und es kehrt wieder eine wärmere Atmosphäre ein.

Herbst

Und es lohnt sich jetzt auch wieder, Kerzen anzuzünden, weil es einfach schon viel früher dunkel wird.

November

Dazu wird auch unsere Daheimkleidung gemütlich. Was gibt es schöneres, als sich mit einem warmen Haus-, Schlaf- oder Jogginganzüge auf die Couch zu kuscheln?

November

Zeit für ein gutes Buch oder einen guten Film

Wenn es draussen stürmt und regnet, ist es perfekt, sich mit einem guten Buch auf der Couch einzufinden. Nichts lenkt uns mehr ab und wir verpassen draussen nichts.
Und damit haben wir spätestens jetzt mal wieder die Ruhe, um mit einer spannenden Lektüre das Wochenende auf der Couch zu verbringen.

November

Aber auch für einen guten Film ist jetzt mal wieder Zeit. Wir müssen nicht mehr grillen und im Biergarten sitzen und so können wir uns in aller Ruhe durch das Angebot an Filmen und Serien gucken.
Wenn Du noch einen schönen Film suchst, dann lass Dich doch von meiner Liste mit meinen liebsten Wohlfühlfilmen inspirieren.

November: Perfekt, um in sich selbst abzutauchen

Eine andere Möglichkeit ist es, sich bei trübem Wetter mal in sich selbst zurück zu ziehen. Blende die Aussenwelt mal ein wenig aus und bleib bei Dir.
Vielleicht nutzt Du diese Tage dann einfach mal für Dich und stellst das Telefon, Handy und alles andere, was stört, aus?

Stattdessen könntest Du die Zeit zum Beispiel für ein gemütliches Bad und das Rundumverwöhnprogramm nutzen.

Tee trinken

Ich bin ja eher die Kaffeetante. Aber jetzt beginnt so langsam auch für mich die Zeit des Tees. Wasser ist mir um diese Jahreszeit dann oft zu kalt und ich mag gerne etwas warmes, um genug Flüssigkeit zu mir zu nehmen. Daher koche ich mir dann öfter einen leckeren Früchtetee.

Ich finde, ein Tee macht es gleich viel gemütlicher.

November

Zeit für guten Rotwein

Und an den Abenden gibt es dann einen guten Rotwein. Geniesse den Geschmack des Weines und schau dabei in das Kaminfeuer oder in das Licht der brennenden Kerzen. Manchmal braucht es gar nicht mehr.
Ich plane für diese Jahreszeit definitiv eine schöne Weinprobe bei einem Weinhändler um die Ecke. Das macht besonderen Spaß, sich nur auf den Geschmack und die Aromen des Weins zu konzentrieren. Ein wirklich sinnliches Vergnügen.

Musik für dunkle Abende

Ich hab mir für die dunklen Abende die passende musikalische Untermalung zusammengestellt. Meine Spotify-Playlist „Autumn Love“ enthält entspannte, passende Musik für gemütliche Herbsttage und -abende zuhause. Vielleicht hast Du Lust mal reinzuhören oder ihr zu folgen?

Winterküche

So langsam haben wir wieder Appetit auf winterliches Essen. Passend zum Martinstag kommt wieder Gans auf den Tisch. Gans mit Rotkohl und Klößen – ein Klassiker!
Nach dem ersten Frost beginnt dann auch endlich wieder die Grünkohlzeit.

Überhaupt ist die Winterküche doch eine ganz besondere!

Eintöpfe, heiße Suppen und vieles mehr schmecken jetzt wieder richtig gut.

Möhreneintopf

Und auch das winterliche Gebäck wie Lebkuchen und Co. kommt jetzt wieder auf den Tisch. Die typischen Gewürze der Winterkekse wie Lebkuchengewürz, Zimt, Anis, etc. passen nur um diese Jahreszeit. Auch wenn sie teilweise seit Ende August schon in den Regalen der Lebensmittelgeschäfte liegen, wirklich schmecken tun sie doch erst jetzt, wenn es kälter wird.

Bei Wind und Wetter raus

Aber auch, wenn das Wetter nicht so ganz einladend ist, es ist auch ein besonderes Erlebnis, bei dem ollen Wetter mit Gummistiefeln und Regenmantel raus zu gehen und die frische, klare Luft zu geniessen. Eine gute Gelegenheit, ein bißchen Tageslicht einzusammeln, damit der Körper genug Vitamin D produzieren kann.

Vielleicht hast Du auch Glück und es gibt ein paar trockene, sonnige Tage, an denen Du die Möglichkeit hast, im Wald spazieren zu gehen. Die Bäume haben nun fast alle ihr Laub abgeworfen und wir können durch das raschelnde Laub laufen. Ich liebe dieses Geräusch!
Oktober

Der November ist häufig neblig. Und  gerade dann ist ein Spaziergang sehr reizvoll. Diese Tage, an denen Du die Hand vor Augen nicht siehst. Du nimmst die Natur dann ganz anders wahr.
Was entdeckst Du im Nebel? Was hörst Du in der Natur? Wie fühlt sich die feuchte Luft auf der Haut an? Und wie geht es sich auf dem feuchten Boden?

November

Wenn Du zur arbeitenden Bevölkerung gehörst, wirst Du vermutlich auch nur am Wochenende raus können, da es nach Feierabend schon dunkel ist.
Meine Bloggerkollegin Frau Mirtana berichtet derzeit auf Instagram von ihrer neuesten Veränderung, in der Mittagspause eine Runde durch den nahen Stadtpark zu drehen. Auch eine schöne Idee.

Zeit sich gemütlich einzumummeln

Viele schimpfen in dieser Jahreszeit so auf die Kälte und das ungemütliche Wetter draussen. Ich freu mich immer, wenn ich draussen meine warmen Schals, Mützen und Handschuhe wieder anziehen kann. Die kalte Luft im Gesicht, aber sonst warm eingepackt zu sein, ist irgendwie auch schön.

November

Erster Frost

So langsam ist es auch Zeit für den ersten Frost. Eines Tages stehen wir morgens auf und die Welt um uns hat eine schöne Reifschicht. Was für ein Kunstwerk der Natur!

November

Übriggebliebene Blüten und Beeren sehen aus wie unter einer Zuckerschicht. Wie schön das immer ist!

Weihnachten

Martinstag

Rund um die Zeit des Martinstags am 11. November gibt es den St. Martinszug, den Laternenumzug. Dann laufen die Kinder mit den selbstgebastelten Laternen durch die Stadt. Was für ein schönes Bild! Die leuchtenden Kinderaugen und dazu die kleinen Laternen, die die länger werdenden Nächte erhellen. Und die Geschichte vom Heiligen St. Martin, der seinen Mantel mit einem Bettler teilt, macht warm ums Herz.

Die Vorweihnachtszeit schleicht sich an

In der zweiten Novemberhälfte schleicht sich dann so langsam die Vorweihnachtszeit an. Auf die freue ich mich immer ganz besonders.
Die einen starten damit nach Totensonntag, andere warten noch bis zum 1. Advent.

Aber wie auch immer: Die Vorweihnachtszeit ist eine ganz besondere Zeit im Jahr. Für mich die liebste.
Wir schmücken das Haus ein wenig weihnachtlich und dann wird es sehr gemütlich daheim. In der dunklen Jahreszeit gibt es dann so viele Lichter. Kerzen und Lichterketten verbreiten so eine behagliche Stimmung.

November

Und es gibt so vieles, was die Jahreszeit so besonders macht: Mit der Familie zusammenkommen, in Ruhe Geschenke besorgen, das Haus weihnachtlich dekorieren, Kekse backen, weihnachtliche Musik, Weihnachtsmarkt, etc. Was für eine schöne Zeit!

Weihnachtsmarkt Bochum

Wenn Deine Vorweihnachtszeit bislang immer von viel Stress geprägt war, dann schau doch noch mal in meinen Artikel „Dein Zeitplan für eine entspannte Vorweihnachtszeit„.

So, das waren meine Gründe, warum der November schön wird. Hast Du noch weitere Ideen? Dann freu ich mich über Deine Ergänzungen in den Kommentaren.

Mach Dir einen gemütlichen November!

Alles Liebe!

Deine Maike

MerkenMerken

MerkenMerken

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.