Schlagwort: lesen

Dein persönlicher Rückzug – Achtsam durch die Rauhnächte

Rauhnächte

Das Jahr war wieder so trubelig und vor allem die letzten Wochen bis Weihnachten sind oft noch mal richtig stressig. Wie schön entspannt ist danach die „Zeit zwischen den Jahren“.

Die Tage, an denen wir das Gefühl haben, das alte Jahr ist vorbei und das neue noch nicht da. Wo wir ein wenig im luftleeren Raum herumtrödeln und entspannt darauf warten, was das neue Jahr uns wohl bringen wird.
Wie wäre es, diese Zeit mal für einen Rückzug zu nutzen und sich ein wenig Zeit und Raum zu gönnen? Weiterlesen

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

100 Fragen, die dich glücklich machen

100 Fragen, die Dich glücklich machen

Immer wieder geht es bei Flowers & Candies auch um das Thema Glück: Glücksmomente geniessen, sich Zeit für Dinge nehmen, die uns glücklich machen, heute schon glücklich sein, das Glück nicht immer auf später verschieben, etc.

Mich erreichte nun die Ankündigung zu einem Buch mit dem Titel „100 Fragen, die dich glücklich machen“ von Carolina Graf. Das musste ich mir natürlich ansehen! Weiterlesen

Slow – Die Entscheidung für ein entschleunigtes Leben ( Buchrezension)

Ich habe neulich ein tolles Buch gelesen, das mich sehr inspiriert hat. Es ist das Buch „Slow – Die Entscheidung für ein entschleunigtes Leben“ von Winfried Hille.

Irgendwie ist es auf meinen Kindle gekommen. Also, ich gehe mal davon aus, dass ich es irgendwann gekauft und runtergeladen habe, als ich gestresst war und mir alles zu viel war. Gelesen habe ich es aber dann nicht. Auch bezeichnend, ein Buch zum Thema Entschleunigung zu kaufen und dann keine Zeit zu haben, es zu lesen…

Nun ja, in meinem Urlaub fiel es mir dann wieder in die Hände. Bzw. stach es da auf dem Kindle plötzlich so aus der Liste der Bücher hervor, die ich noch nicht gelesen hatte. Also hab ich mich dran begeben und war total glücklich: Das Buch traf für mich in dem Moment den Nagel auf den Punkt. Weiterlesen

Ein großer Spaß: In der ersten Reihe sieht man Meer (Buchrezension)

In der ersten Reihe sieht man Meer

Nach langer Zeit mal wieder habe mir ein Hörbuch angehört. Ich hatte die Idee, für die Fahrt in den Urlaub das Buch „In der ersten Reihe sieht man Meer“ von Volker Klüpfel und Michael Kobr runterzuladen. Und schon mal vorab: Es war eine gute Idee und das Buch hat echt Spaß gemacht!

Gelesen wird das Buch von Bastian Pastewka, was für mich ein zusätzliches Argument war.

Erst dachte ich, die Story wäre relativ schlicht: Eine Reise in den 80ern mit den Eltern zur Adria. Ich hatte mich auf leichte Lektüre mit lustigen Erinnerungen an meine Kindheit gefreut. Die gab es auch. Aber das Buch hat noch eine besondere Wendung dabei. Die machte das ganze noch spannender. Weiterlesen