Kartoffeln, Regen und Koks – Meine Glücksmomente der Woche (16/03/19)

Sonnenaufgang über Dortmund

{Werbung aus Überzeugung}*

Hier kommen wieder meine Glücksmomente der letzten Woche. Denn das Wichtigste ist doch: Selbst wenn wir einen trubeligen Alltag haben, sollte doch Gelegenheit sein, ein paar Glücksmomente wahrzunehmen, bzw. sie aktiv einzubauen. Alles andere macht doch keinen Sinn. Ich meine, dafür sind wir doch nicht hier, um nur unsere Pflichten zu erfüllen.
Eigentlich geht es doch darum, möglichst viel Spaß zu haben, oder? Find ich jedenfalls. Ich glaub, so ist es sehr praktisch. 🙂

Ich hab mich zum Beispiel die Woche über einen tollen Sonnenaufgang gefreut (s. Titelbild). Auch wenn ich grad gar nicht aus dem Bett komme, sowas erfreut mich dann am frühen Morgen doch. 🙂

Bevor es los geht, eine kurze Info:

Schaffenspause – Rin in die Kartoffeln, raus aus die Kartoffeln

Wie Du vielleicht mitbekommen hast, habe ich hier Anfang Februar eine Schaffenspause angekündigt. Grund dafür ist, dass ich grad noch einen Schwung anderer Projekte voran treibe und die Zeit daher recht knapp ist. Aber irgendwie passt das so ganz ohne Blog für mich auch nicht.

Bei Flowers & Candies gab es einen festen Redaktionsplan: Immer am Monatsersten einen Newsletter, jeden Samstag die Glücksmomente und etwa jeden zweiten Sonntag einen neuen Artikel zu guten Auszeiten vom stressigen Alltag. Dazu das Bespielen der diversen Social Media Kanäle. Mit diesem festen Plan hab ich mich selbst ein wenig unter Druck gesetzt.

Zwischenzeitlich habe ich diverse Mails und Nachrichten bekommen, dass viele die Glücksmomente vermissen. Und ich selber merke wieder, mir fehlt Flowers & Candies auch. Ich habe mich daher für einen Kompromiss entscheiden: Ich schreibe, wenn ich Zeit und Muße dazu habe. Es muss ja nicht immer schwarz-weiß sein. Du bekommst hier also weiterhin Input, aber ich versklave mich nicht mehr an den Redaktionsplan. Es kann also auch mal sein, dass die Glücksmomente nicht jeden Samstag kommen. Aber es geht weiter.

Also: Hier passiert wieder ab und an was, bei Insta und Twitter bin ich nach wie vor gerne, Facebook werde ich nicht sooo aktiv weiterführen und den Newsletter werde ich erst mal weiter pausieren.
Falls Du mit Insta noch nicht warm geworden bist, ich habe vor kurzem darüber geschrieben, warum ich Insta gerne mag. Den Artikel findest Du hier.

So, und jetzt geht es zu meinen Glücksmomenten der vergangenen Woche.

Train the Trainer Wochenende

Letztes Wochenende war wieder Train the Trainer Wochenende. Ich habe letzten November diese Ausbildung begonnen und habe echt Spaß daran. Die Gruppe ist toll, die Begleitung seitens der VHS Essen ebenfalls und ich lerne viel darüber, wie ich meine Seminare noch besser machen kann. Wir hatten dieses Wochenende Bergfest; im Juni ist es schon rum. Einerseits finde ich das schön, weil ich dann wieder mehr freie Zeit habe, andersrum mag ich die Wochenenden mit den Leuten auch nicht missen. Wie das oft so ist im Leben. 😉

Train the Trainer VHS Essen

Eine neue Kamera und neue Vorsätze

Außerdem hab ich mir letztes Wochenende eine neue Kamera* gekauft. Ich hatte vor drei Jahren meine große Canon Kamera abgegeben, weil sie mir zu groß und schwer war. Als Ersatz hatte ich mir eine kleinere von einer anderen Firma gekauft. Das war aber ein Fehler. Mit der neuen bin ich nie warm geworden und mir wurde die Freude am Fotografieren total verleidet. Sie lag nur in der Schublade und ich hab sie kaum noch genutzt.
Und zuletzt habe ich gemerkt, wie sehr es mir fehlt, mit der Kamera durch die Gegend zu ziehen und nach schönen Motiven zu suchen. Ich hatte vor zwei Wochen zufälligerweise gleich zwei Gespräche, in denen mir deutlich wurde, dass mir da mit der Fotografie was Wichtiges abhanden gekommen ist. Manchmal verlieren wir aus dummen Gründen unsere Lieblingshobbies und vergessen sie dann irgendwann. Und so habe ich entschieden, die alte Kamera zu verkaufen und mir wieder eine Canon zu holen.

Jetzt bin ich total selig und freue mich auf besseres Wetter, um wieder raus in die Natur gehen zu können und Fotos zu machen.

Gammel-Pause

Eigentlich wollte ich dieses Wochenende nach Sofia fliegen. Aber irgendwie hab ich die ganze Zeit so ein doofes Gefühl dabei gehabt. Ich hab hin und her überlegt und zuletzt entschieden, nicht zu fliegen. Manchmal muss man einfach auf seinen Bauch hören. Wer weiß, wofür es gut ist…

Jedenfalls habe ich jetzt seit Donnerstag frei und klüngel genüsslich vor mich hin. Ich erledige ein paar Dinge, die noch zu erledigen sind, schlafe aus, hänge bei Dauerregen auf der Couch und gönne mir einfach ein bißchen Zeit.

Trocken ankommen

Nachdem ich diese Woche ein paar Mal ziemlich nass geworden bin, freu ich mich jedesmal, wenn der Regen eine kurze Pause macht und ich trocken an meinem Ziel ankomme. Wie sehr man doch anfangen kann, die kleinen Dinge zu lieben… 😉

Donnerstag Abend hatte ich dazu noch einen schönen Ausblick in der Dortmunder Innenstadt. So hat der Regen doch was Gutes.

Dortmund: Nach-regen-Himmel mit dem Turm der Reinoldikirche

Koks.Digital – Meetup zu Instagram

Mein Ziel am Donnerstag war ein Meetup von Koks.Digital*. Koks.Digital ist eine Konferenz zu Digitalem Marketing hier im Ruhrgebiet. Und das Team veranstaltet jetzt auch abendliche Meetups zu bestimmten Themen. Donnerstag ging es um Instagram.
Ich war da und habe spannende Dinge zu Instagram gehört und nette Leute getroffen. Ein guter Abend!

Ein Vortrag war von Fabian und Carsten, den @ruhrpottroamers. Wenn Du Lust auf wirklich schöne Bilder aus dem Ruhrpott hast, folge da mal. Und auch den Jungs direkt, @schichtmeister und @cardephotography. So bekommst Du einen ganz anderen Blick auf das Ruhrgebiet.

Koks.Digital Meetup

Was noch gesagt werden muss

Hast Du schon den Film “A star is born” mit Lady Gaga und Bradley Cooper gesehen? Ich fand den unglaublich stark und er hängt mir immer noch nach, ob wohl es schon vier Wochen her ist, dass ich ihn gesehen habe. Falls Du ihn noch nicht geguckt hast, solltest Du das unbedingt nachholen. Ich glaub, er ist jetzt online erhältlich.

Hinweis: Um Deine Daten zu schützen, ist das Video im erweiterten Datenschutzmodus eingebettet. Sobald Du es startest, kann und wird Youtube Daten über Dich erheben. Mehr dazu findest Du in den Datenschutzbestimmungen.

Seit ein paar Wochen dudelt bei mir die Playlist “Wake up and smell the coffee” von Spotify. Ich mag die total gerne und freue ich immer, wenn ich bei Spotify wieder eine neue Playlist mit schöner, entspannter Musik entdecke.

Hab ein schönes Wochenende

Das war es von mir für diese Woche. Ich wünsche Dir jetzt ein schönes Wochenende! Denk dran, in den nächsten Tagen möglichst viele Glücksmomente einzusammeln!
Übrigens soll das Wetter endlich besser werden. Ich freu mich und hab schon neue Liegestühle für die Terrasse bestellt, weil die alten kaputt waren. Meinetwegen darf der Frühling jetzt kommen!

Liebe Grüße!

Deine Maike

***********************************************************************************

Die Reihe “Glücksmomente der Woche” ist durch Anregung von Denise von Fräulein Ordnung entstanden. Sie fasst jeden Samstag in einem Artikel zusammen, was sie diese Woche glücklich gemacht hat. Eine schöne Idee! Und alle, die Lust haben, mitzumachen, verfassen einen eigenen Artikel und verlinken diesen dann bei ihr.
Herzlichen Dank für die schöne Anregung an Denise! 

Wenn Du mehr zum Thema Glücksmomente lesen willst, dann schau doch in meinen Artikel Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben rein. 

*Falls Du Dich fragst, was das bedeutet: Da die Gerichte gerade so merkwürdige Urteile fällen, müssen wir Blogger nun alles, wo wir Dinge empfehlen, als Werbung kennzeichnen. Bislang galt das nur für Produkte, für deren Präsentation wir Geld bekommen haben. Das war sehr eindeutig, weil Du direkt erkannt hast, dass ich für einen Post Geld bekommen habe. Um den Unterschied zu kennzeichnen, markiere ich Artikel, in denen ich Dinge aus Überzeugung empfehle, aber keine Gegenleistung dafür erhalte, als “Werbung aus Überzeugung”. Wenn ich für etwas Geld bekomme, deklariere ich das als “Werbung”.
Für die Artikel, die ich in diesem Artikel benenne oder die Orte, wo ich war, bekomme ich kein Geld.
Einzig bei den Produkten mit zwei Sternchen dahinter **  handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link von Amazon. Das heißt, wenn Du ihn anklickst und bei Amazon etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich bleibt der Preis aber gleich.

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.