Cupcakes, Herbst und Postkarten – Meine Glücksmomente der Woche (20/10/18)

Herbst

{Werbung aus Überzeugung}*

Eigentlich ist meine Pause noch gar nicht rum. Ich hatte ja den Plan, mir hier auf dem Blog bis Ende Oktober eine Auszeit zu nehmen, aber jetzt reicht es mir und ich hab wieder Lust zu schreiben. Also geht es wieder los. ?

Ich habe diese Pause wirklich genossen. Mal nicht liefern zu “müssen”, obwohl es natürlich kein wirkliches Muss ist. Aber ich hab hier festgeschrieben, dass es jeden Samstag meine Glücksmomente der Woche gibt und etwa jeden zweiten Sonntag einen neuen Artikel. Und wenn ich was zusage, will ich das auch halten. Aber ich habe Flowers & Candies auch vermisst und insofern freu ich mich, wieder hier zu sein. ?

Ich hab die letzten Wochen schöne Dinge erlebt. Unter anderem war ich eine Woche in Oberstdorf. Das war ziemlich fantastisch. Dazu kommt nächste Woche Sonntag auch noch ein Artikel. Mit herbstlichen Impressionen aus den Bergen.

Aber auch hier zu hause hab ich Schönes erlebt. Und was da so die letzten Tag passiert ist, erzähle ich Dir jetzt.

Endlich Gardasee

Samstag Abend hab ich den Film “Endlich Gardasee” in der ARD geguckt. Ein schöner Film über unerfüllte Träume und die Liebe. Ich mochte den!

Wenn Du auch Lust auf den Film hast, findest Du ihn hier in der Mediathek.

Übrigens: Ich gucke ja mittlerweile viele Filme in den Mediatheken. Einfach, weil es so ein Luxus ist, die Filme und Dokus, die mich interessieren, dann gucken zu können, wenn ICH dazu Lust habe und nicht, wenn es mir das TV-Programm vorgibt. Ich gucke das dann genau so auf dem Fernseher wie früher das Live-Programm. Apple TV und andere Techniken machen das ja schnell möglich. Wenn Du das für Dich noch nicht eingerichtet hast, solltest Du das unbedingt mal nachholen.

Kaffee und Cupcakes

Sonntag hatte ich Besuch von Ute. Ute hat wunderschöne Cupcakes gemacht und ich hab Kaffee gekocht. Wir haben ein Stündchen entspannt gequatscht. So darf das sonntags gerne gehen. 🙂

Die bessere Hälfte

Ich hab grad das Hörbuch “Die bessere Hälfte”** von Eckart von Hirschhausen und Tobias Esch gehört. Das hat mir gut gefallen.

Die beiden Autoren unterhalten sich in dem Buch darüber, warum die zweite Lebenshälfte tatsächlich oft deutlich glücklicher ist als die erste. Das fand ich überraschend, aber auch inspirierend und mutmachend.

Das Hörbuch ist recht kurz; es dauert nur eine gute Stunde. Man kann es also gut auf einer Autofahrt oder auf dem Weg zur Arbeit hören. Ich hab es übrigens bei Spotify gehört und musste es insofern noch nicht einmal kaufen.

Katastrophenschutz.Camp

Gemeinsam mit zwei Partnern, Jan Müller-Tischer und Anna Carla Springob, organisiere ich das Katastrophenschutz.Camp. Das ist ein Barcamp rund um Katastrophenschutz und Social Media. Am 1. und 2. Februar wird es in Münster stattfinden. Und wir haben diese Woche tatsächlich alle Tickets verkauft. Letzte Woche gingen direkt die ersten 60 Tickets weg und am Montag innerhalb von 6 Stunden waren dann die letzten 30 auch verkauft. Darüber waren wir total überrascht. Man weiß ja nie, wenn man eine Veranstaltung plant, ob die Leute interessiert sind und ob sie dann auch tatsächlich teilnehmen. Insofern bin ich total happy, dass unsere Idee so gut angekommen ist. Und jetzt freuen wir uns auf die Veranstaltung. 🙂

Ich bin ja ein großer Fan von Barcamps, weil man da viele tolle Leute kennenlernt, die sich für das gleiche Thema interessieren, wie man selbst. Außerdem kommt man immer mit viel neuem Input und Inspirationen nach hause. Insofern kann ich Dir das Format des Barcamps nur empfehlen. Es gibt sie zu unterschiedlichsten Themen. Eine gute Übersicht, was da grad im deutschsprachigen Raum geplant ist, kannst Du in der Barcamp-Liste von Jan Theofel nachlesen.

Mädchenabend beim Thailänder

Am Montag Abend war ich mit meiner Freundin Tina im Sukothai in Sprockhövel. Wir haben wunderbare Gespräche darüber geführt, wie viel Veränderung das Leben auch in der Lebensmitte noch mit sich bringt. Es bleibt spannend! ?

Auf der Rückfahrt hat Tina übrigens mein Auto repariert. Seit Wochen quietschte irgendwas hinten. Und immer hab ich gedacht, “wenn Du gleich anhältst, musst Du mal gucken, was das ist”. Und natürlich hab ich es jedes Mal vergessen und mich immer geärgert, wenn ich unterwegs war und mich das Quietschen nervte. Jetzt hat Tina es mir repariert und es quietscht nicht mehr. Wunderbar! Wie man sich über fehlendes Quietschen freuen kann! ?
(Übrigens war nur die Rückenlehne der Rücksitzbank nicht richtig eingehakt…)

Mittagspause in der Sonne

Dann hab ich am Mittwoch die Gunst der Stunde genutzt und eine letzte Mittagspause in der Sonne gemacht. Eigentlich wollte ich was besorgen und hatte mich auch mit niemandem verabredet. Aber ich hatte Hunger und fand es albern, am letzten Sommertag des Jahres in den Geschäften rumzulaufen. Also hab ich mich alleine vor das Coa gesetzt und einen leckeren Mittagstisch bestellt. Hach, war das schön! Und die Sonne auf der Haut tat echt noch mal gut.

Herbst

Ist dieser Herbst nicht fantastisch? Ich geniesse diese Zeit gerade ganz besonders. Leider habe ich arbeitsbedingt grad nicht so viel Zeit, draussen unterwegs zu sein.

Aber ich freue mich an dem wunderbaren Licht und den beeindruckenden Sonnenauf- und -untergängen.

Sonnenaufgang im Kreuzviertel

Auf dem Fußweg zur Arbeit geniesse ich es, die herbstlich gefärbten Bäume zu betrachten und durch das raschelnde Herbstlaub zu schluffen.

Schöner Ausklang der Arbeitswoche

Freitag nach dem Dienst habe ich mich mit Dagmar von Applebeach im Oma Rosa getroffen. Ich hatte bei ihr noch ein Etui aus dem schönen, silber-farbenen Papier bestellt. Dafür haben wir eine Übergabe gemacht und die Gelegenheit genutzt, einen Apfel-Crumble zu essen und einen Cappuccino dazu zu trinken. Yummy!

Dann habe ich bei der Post meinen Adventskalender abgeholt. Eigentlich wollte ich dieses Jahr gar keinen haben. Aber ich hab mir dann doch einen bestellt. Und jetzt freu ich mich voll. 🙂 Schade, dass morgen noch nicht der 1. Dezember ist… 😉
Hast Du schon Adventskalender besorgt?

Adventskalender Rituals

Zuhause hatte ich Post von meiner Freundin Pilla. Die war in Taipeh. Ist das nicht schön, zwischendurch mal wieder eine echte Postkarte im Briefkasten zu haben? ♥️

Postkarte aus Taipeh

So, das war meine Woche. Gar nicht schlecht, oder?

Ein Zitat habe ich Dir noch mitgebracht, dass mir in den letzten Wochen immer mal wieder begegnet ist. Ich finde, es passt so gut zu den Glücksmomenten.

Nicht die Glücklichen sind dankbar.

Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.

Sir Francis Bacon

Ich wünsche Dir jetzt ein schönes Wochenende! Lass es Dir gut gehen und sorg dafür, dass Du eine gute Zeit hast!

Liebe Grüße!

Deine Maike

***********************************************************************************

Die Reihe “Glücksmomente der Woche” ist durch Anregung von Denise von Fräulein Ordnung entstanden. Sie fasst jeden Samstag in einem Artikel zusammen, was sie diese Woche glücklich gemacht hat. Eine schöne Idee! Und alle, die Lust haben, mitzumachen, verfassen einen eigenen Artikel und verlinken diesen dann bei ihr.
Herzlichen Dank für die schöne Anregung an Denise! 

Wenn Du mehr zum Thema Glücksmomente lesen willst, dann schau doch in meinen Artikel Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben rein. 

*Falls Du Dich fragst, was das bedeutet: Da die Gerichte gerade so merkwürdige Urteile fällen, müssen wir Blogger nun alles, wo wir Dinge empfehlen, als Werbung kennzeichnen. Bislang galt das nur für Produkte, für deren Präsentation wir Geld bekommen haben. Das war sehr eindeutig, weil Du direkt erkannt hast, dass ich für einen Post Geld bekommen habe. Um den Unterschied zu kennzeichnen, markiere ich Artikel, in denen ich Dinge aus Überzeugung empfehle, aber keine Gegenleistung dafür erhalte, als “Werbung aus Überzeugung”. Wenn ich für etwas Geld bekomme, deklariere ich das als “Werbung”.
Für die Artikel, die ich in diesem Artikel benenne oder die Orte, wo ich war, bekomme ich kein Geld.
Einzig bei den Produkten mit zwei Sternchen dahinter **  
handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link von Amazon. Das heißt, wenn Du ihn anklickst und bei Amazon etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich bleibt der Preis aber gleich.

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.