Sommerliches Essen, Sommerlektüre und gekühlte Räume – Meine Glücksmomente der Woche (27/07/19)

Frühstück Bäckerei Fischer: Joghurt mit frischen Früchten

Fast jeden Samstag schreibe ich hier über meine Glücksmomente der vergangenen Woche. Denn darum geht es doch im Leben: Möglichst viele schöne Momente zu erleben. Und vielleicht findest Du darunter ein paar Inspirationen für Dich?
Mich hat diese Woche alles glücklich gemacht, was die Temperatur für mich reduziert hat. Schauen wir mal rein:

Frühstück mit den Bloggerkolleginnen

Am Samstag war ich gemütlich frühstücken mit Judith und Silke. Wir hatten uns lange nicht gesehen und haben die Gelegenheit ergriffen, uns zum Frühstück zu treffen. Ich war das erste mal im Café der Dortmunder Bäckerei Fischer am Rathaus. In der Bäckerei kaufe ich seit über 25 Jahren meine Brötchen, es sind tatsächlich die besten weit und breit. Und das Café nebenan gibt es sicher schon ein Jahr, aber ich bin bis jetzt noch nicht hingekommen. Jetzt hat es endlich geklappt!

Das Treffen mit den Mädels war sehr schön. Wir haben über das Bloggen gesprochen, über das Leben und darüber, dass wir gerne mehr neue Erlebnisse haben möchten. Ich finde, es hat sich sehr gelohnt!

Frühstück Bäckerei Fischer:  Joghurt mit frischen Früchten

Entscheidungen

Ich hab mal wieder eine Entscheidung getroffen. Wie wunderbar sich das anfühlt. Im Moment trenne ich mich von vielen Dingen, die mir Raum nehmen.

Wir packen so viel in unser Leben und merken gar nicht, dass die Dinge und Verpflichtungen uns alle Luft zum Atmen nehmen. Ich erlebe das im Moment ganz intensiv und freue mich über alles, wo ich reduzieren kann. Vor längerem habe ich ja angefangen mich von vielen Dingen zu befreien. Mittlerweile habe ich auch vieles aussortiert, was mir sonst so Arbeit macht und meine Aufmerksamkeit fordert: Abos, Mitgliedschaften und sonstige Verpflichtungen.

Gekündigt habe ich jetzt meine Mitgliedschaft im Fitnessstudio. Es passte für mich in der Konstellation einfach nicht. Und stattdessen mache ich jetzt schon eine Weile wieder jeden Morgen Yoga zuhause. Vielleicht werde ich nach meinen Sommerurlauben noch mal einen Yogakurs dazu nehmen. Mal gucken. Jetzt freu ich mich erst mal über alles, was nicht mehr belastet.

Wellnessmassage

Schon ein paar Wochen habe ich gedacht, ich könnte mir mal wieder eine Massage gönnen. Also war ich am Dienstag nach der Arbeit recht spontan zur Aromaölmassage. Hach, was war das gut! Wie beseelt man doch so sein kann!
Warum ich so ein Fan davon bin, habe ich hier beschrieben.

Sommerliches Essen

Das mit dem Essen war diese Woche nicht so einfach, fand ich. Irgendwie hatte man nicht viel Hunger auf vieles, oder? Ich hab trotzdem leckere Dinge gegessen.

Dienstag war ich spontan nach dem Dienst in einem meiner Lieblingscafés, dem Luups, und hab dort einen tollen Sommersalat gegessen. Mit verschiedenen Beeren, Erdnüssen und Himbeervinaigrette war der sehr lecker.

Sommersalat

Donnerstag hab ich mich dann in der Mittagspause mit einer Kollegin ins Eiscafé gesetzt. Eigentlich wollten wir in die Kantine, aber die Idee mit dem Eisbecher erschien uns dann besser.
Übrigens hab ich meinen Spezial-Ventilator aus Hong Kong wieder raus gekramt. Der leistet derzeit unterwegs gute Dienste.

Spaghetti-Eis

Donnerstag Abend war ich mit Janine im Avli in Bochum. Ich bin da total gerne, weil der schöne Innenhof wirklich ein bißchen wie in Griechenland anmutet.
Anschliessend haben wir noch ein paar der Dinosaurier angesehen, die derzeit in der Bochumer Innenstadt ausgestellt sind. Das war schon recht beeindruckend.

Dinosaurier in Bochum

Kampf mit der Hitze

Ich hatte mir vor drei Wochen neue Verdunklungsrollos für die Dachflächenfenster gekauft. Die hab ich Montag Abend endlich montiert. Und sie sind ziemlich super, weil sie – je nach Bedarf – entweder nur einen Sichtschutz bieten oder auch komplett verdunkeln.

Und trotzdem hab ich diese Woche echt mit der Wärme gekämpft. Ich stelle fest, ich bin kein Sommertyp mehr. Mich macht das Wetter einfach nur müde und dumm.
Donnerstag hab ich mir dann ein Kühlgerät bestellt. Mal gucken, ob es taugt und ein wenig gegen die Hitze hilft. Ankommen wird es aber erst am Samstag. Ich werde berichten… 🙂

Freitag war ich dann so matschig, dass ich entschieden habe ins Hotel zu gehen. Ich hatte die vergangenen Nächte kaum geschlafen und die Hitze machte mich total platt. Das Thermometer in meiner Wohnung zeigte 34 Grad an und ich wollte einfach nur noch schlafen. Also hab ich mich kurz entschlossen im Hotel Coffee Fellows in der Dortmunder Innenstadt eingemietet. In ein Zimmer mit Klimaanlage.
Nicht wirklich gut für die Umwelt, aber die Umwelt ist im Moment auch nicht gut zu mir… Da ging es mir dann deutlich besser!
Ich habe nach dem Check-in erst einen ausführlichen Mittagsschlaf gemacht und abends einen Fernsehabend im Bett. Das alles bei angenehmen 24 Grad. Super!

Coffee Fellows Hotel Dortmund

Gelesen, geguckt, gehört

“Sommer in Villefranche”

Die Woche über hab ich immer mal wieder in dem Buch “Sommer in Villefranche”** von Birgit Hasselbusch gelesen. Ein typischer, leichter Sommerroman. Er hat mich unterhalten und mich gedanklich nach Südfrankreich gebracht. Außerdem habe ich mich über das Cover in den frischen Farben gefreut. 😉

Buch "Sommer in Villefranche" auf den Knien

Das waren meine Glücksmomente der vergangenen Woche. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und eine neue Woche mit vielen Glücksmomenten!

Liebe Grüße!

Deine Maike

*****************************************

Die Reihe “Glücksmomente der Woche” ist durch Anregung von Denise von Fräulein Ordnung entstanden. Sie fasst jeden Samstag in einem Artikel zusammen, was sie diese Woche glücklich gemacht hat. Eine schöne Idee! Und alle, die Lust haben, mitzumachen, verfassen einen eigenen Artikel und verlinken diesen dann bei ihr. Herzlichen Dank für die schöne Anregung an Denise! 
Wenn Du mehr zum Thema Glücksmomente lesen willst, dann schau doch in meinen Artikel Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben rein. 

*Um transparent zu machen, was Werbung ist, kennzeichne ich, wenn ich für einen Artikel eine Gegenleistung bekommen habe. Grundsätzlich sei dazu gesagt: Ich empfehle Dir Dinge oder Orte nur dann, wenn ich sie wirklich lohnenswert finde, Gegenleistung hin oder her.
Bei Produkten mit zwei Sternchen dahinter **  handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link von Amazon. Das heißt, wenn Du ihn anklickst und bei Amazon etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich bleibt der Preis aber gleich.

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.