Frühlings-Sehnsucht und Frauenpower – Meine Glücksmomente der Woche (31/03/18)

Frühling

Wie jeden Samstag stelle ich hier meine Glücksmomente der vergangenen Tage zusammen. Immer von Samstag bis Freitag.
Als ich vor über einem Jahr damit begonnen hatte, hab ich nie gedacht, dass meine Leser daran so interessiert sein könnten. Mal hatte ich tolle Wochen, manchmal waren sie eher durchschnittlich. Aber schöne Momente finden sich immer. Man muss nur darauf achten, welche zu erleben. 
Ich tu das, weil ich weiß, dass ich jeden Samstag “liefern muss”. Das klingt jetzt nach Zwang und Verpflichtung. Ist es aber gar nicht. Es erinnert mich daran, meine Zeit sinnvoll zu nutzen. Nicht nur in den sechs Wochen Jahresurlaub; da ist es ja einfach. Sondern auch in den 46 Wochen dazwischen. Und in den Wochen, die so randvoll mit Verpflichtungen sind, ist das gar nicht mal so einfach.
Insofern sind die Glücksmomente ein wunderbarer Ansporn, mir ein schönes Leben zu machen und auch die kleinen Momente zu geniessen.
Für mich sind sie einwertvolles Tool, das mir hilft, Qualitytime zu erleben. Insofern: Vielen Dank, dass auch Du Teil davon bist!

Aber jetzt hab ich genug gesabbelt. Also los! Auf zu den Glücksmomenten der letzten sieben Tage!

Ein toller Frauen-Abend

Ich habe eine gute Freundin, die die Meisterin im Vernetzen von Frauen ist. Und so war ich am Sonntag Abend zu einem prima Raclette-Abend eingeladen. Sechs Frauen, leckeres Essen und wunderbare Unterhaltung. Großartig! Ich hab viele neue Anregungen mitgenommen, habe unglaublich viel gelacht und einen echt tollen Abend gehabt! Vielen Dank dafür Euch allen! <3

Raclette

Davor habe ich mich noch mit Claudia Moseler getroffen, eine der Gäste beim späteren Raclette-Abend. Claudia ist Expertin für Gewaltfreie Kommunikation (GfK) und ich wollte gerne ein Interview mit ihr machen. Also haben wir uns zum Kaffee getroffen und Claudia hat erzählt. Das war total spannend und GfK ist eine echt interessante Methode! Mehr dazu gibt es in zwei Wochen auf dem Blog!

Claudia Moseler

Wir haben übrigens an dem Abend gar nicht so viel getrunken, wie die Schieflage der Bilder jetzt vermuten lässt… 😉

Mädels-Film

Montag Abend hab ich in der ZDF Mediathek den Film “Doppelzimmer für drei” geguckt. Ein schöner Film über drei Frauen, Freundschaft und das Leben.
Die Handlung: Annes Mann ist vor einem Jahr bei einem Unfall gestorben und sie hat überraschend die Möglichkeit, sich vom ihm befruchtete Eizellen einsetzen zu lassen. Also reist sie mit ihren beiden Freundinnen in die Klinik nach Amsterdam. In Amsterdam passieren dann so einige Dinge mit jeder der drei Frauen.
Ich mochte die Story und die Schauspielerinnen Simone Thomalla, Gesine Cukrowski und Nadine Wrietz.

Hier geht`s zur Mediathek.

Ein virtueller Mädelsabend

Donnerstag Abend hatte ich ein Treffen via Skype mit ein paar guten Mädels. Wir hatten uns bei dem Seminar, das ich im Februar / März auf Norderney gemacht hatte, kennengelernt. Und nun wollten wir ein paar Inhalte noch mal gemeinsam vertiefen. Das haben wir getan. Und obwohl wir “nur” per Skype zusammensassen, war es wieder ein schöner, inspirierender Abend, der ratz fatz rum war!

Skype

Frühlings-Sehnsucht

Kennst Du das auch, diese Sehnsucht nach dem Frühling? Jedes Jahr laufe ich durch die Natur und suche nach Knospen und Blüten, die endlich das Frühjahr ankündigen.
Ich habe mich am Karfreitag morgens nach dem Aufstehen auf den Weg in den Rombergpark in Dortmund gemacht. Den mag ich sehr.

Und dann läuft man da rum, hat die Augen in all den vertrockneten, braunen Überresten, die der Winter zurückgelassen hat. Man realisiert, dass es wohl noch ein paar Tage dauern wird, bis alles wieder grün und frisch ist.
Und dennoch keimt immer neue Hoffnung, wenn zwischendurch dann doch etwas aus dem Braun leuchtet. Kleine Blümchen zieren die Wiese, erste Bäume tragen dicke Knospen und Blüten.

Ich liebe das, weil es mir den ewigen Kreislauf der Natur so sehr vor Augen führt. Dieses Gefühl der tiefen Sehnsucht nach dem Frühling habe ich nun schon so oft erlebt. Und es ist immer wieder ein bitter-süßes Gefühl. Hach!

Thailändisches Essen

Am Freitag Abend war ich mit einer Freundin im Tam Nag Thai, einem tollen thailändischen Restaurant in Dortmund, Wir haben auf die Erfolge der Woche angestossen und köstlich gegessen. Ich liebe die thailändische Küche und so hab ich es sehr genossen, endlich mal wieder thailändisch zu essen. Dazu gibt es dort eine so liebevolle Einrichtung, in der alle Details stimmen. Wunderbar war das!

Tam Nag Thai

Das war es für diese Woche von mir. Mach Dir ein schönes Wochenende und sieh zu, dass Du wieder schöne Glücksmomente einsammelst!

Liebe Grüße!

Deine Maike

***********************************************************************************

Die Reihe “Glücksmomente der Woche” ist durch Anregung von Denise von Fräulein Ordnung entstanden. Sie fasst jeden Samstag in einem Artikel zusammen, was sie diese Woche glücklich gemacht hat. Eine schöne Idee! Und alle, die Lust haben, mitzumachen, verfassen einen eigenen Artikel und verlinken diesen dann bei ihr.
Herzlichen Dank für die schöne Anregung an Denise! 

Wenn Du mehr zum Thema Glücksmomente lesen willst, dann schau doch in meinen Artikel Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben rein. 

MerkenMerken

MerkenMerken

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.