Münster, Gesundheit und Tiere – Meine Glücksmomente der Woche (20/04/19)

Zoo Dortmund

{Werbung aus Überzeugung}*

Langes Wochenende! Hurra! Ich hatte zwei sehr intensive Wochen. Daher gibt es heute die Glücksmomente für gleich zwei Wochen.
Die letzten 14 Tage waren vollgepackt mit vielen Terminen, Erkenntnissen, wichtigen Entscheidungen und auch einigen schönen Erlebnissen. Fangen wir direkt an!

Wellness

Ich war mit einer guten Freundin auf Wellness. Wir haben uns für ein Angebot in unserer Stadt entschieden und so war es kein Problem, dass wir erst gegen 15 Uhr los kamen. Die Zeit war absolut ausreichend und es passte alles rein, was in einen Wellness-Tag rein passen muss:
Wir waren zwei mal in der Sauna, haben in den bequemen Liegen abgehangen, hatten eine Massage, haben lecker gegessen und mal wieder in aller Ruhe gequatscht. Fantastisch! Und obwohl es nur ein halber Tag war, war es so gut wie ein Wochenend-Trip.

Ich bin ja schon lange ein Fan davon, sich zwischendurch viele kleine Auszeiten zu gönnen und nicht immer nur auf den nächsten Urlaub zu bauen. Ein Wellness-Nachmittag mit der Freundin war da durchaus perfekt geeignet. 🙂

Urlaubsplanung

Außerdem haben sich einige Urlaube konkretisiert. Mein Bildungsurlaub  “Gewaltfreie Kommunikation” in Süddeutschland im Juni wurde bestätigt – es haben sich genug Teilnehmer gefunden. Hurra!
Vorher mache ich noch eine knappe Woche Urlaub am Bodensee. Und wie ich spontan letztes Wochenende entschieden habe, werde ich noch eine Woche Oberstdorf und Österreich dran hängen. Damit bin ich drei Wochen unterwegs mit insgesamt mindestens fünf Stationen. Darauf freue ich mich sehr. Dieser Roadtrip durch Süddeutschland und Österreich stand schon lange auf meiner Bucketlist. Und wie ich immer anmahne: Man sollte immer dran bleiben, diese nach und nach abzuarbeiten. 🙂

Roadtrip

Dann habe ich noch eine Woche Lanzarote für September gebucht. Da war ich vor etwa 15 Jahren mal und hab Lust, noch mal hinzufahren und dort mit der Kamera los zu ziehen.

Hach, Vorfreude macht doch am meisten Spaß!

Münster mit der Familie

Letzten Samstag war ich mit meinen Eltern und meiner Tante in Münster. Ich fahre ja immer gerne nach Münster. Diesmal haben wir die Stadt mit einem Stadtführer entdeckt. Ich hatte uns eine Privatführung gebucht und das hat echt Spaß gemacht. Obwohl ich öfter in Münster bin, hab ich noch mal viel Neues über die Stadt erfahren. Zum Beispiel habe ich das erste Mal die Astronomische Uhr aus dem 16. Jahrhundert im Dom gesehen. Um Punkt 12 startet dort ein Figurenspiel, das hübsch zu beobachten ist.

Münster

Wenn Du auch mal Lust auf eine Führung durch Münster hast, kann ich Dir Dr. Christopher Görlich* sehr empfehlen. Seine Führungen sind sehr unterhaltsam und machen echt Spaß.

Münster

Wie Du siehst, war es in Münster echt noch richtig kalt. Wir waren in dicken Wintermänteln unterwegs und ich hab mich zwischendurch geärgert, dass ich keine Mütze mitgenommen hatte. Verrückt, wie schnell sich das Wetter um diese Jahreszeit ändert!

Meine Gesundheitsmission

Wenn das Leben so voll ist, schaffen wir es irgendwie oft nicht, gut auf uns und unsere Gesundheit zu achten. Das ändert sich jetzt bei mir.
Ich hatte im Februar entschieden, endlich wieder mit dem Sport anzufangen. Seitdem bin ich nun bei Mrs. Sporty* und trainiere da regelmässig. Ich brauche nicht zwingend diese “Women only” Variante, aber es liegt nah zu meiner Wohnung und ich mag das Konzept: 2- 3 Mal die Woche für 30 Minuten zum Sport. Ich finde, das bekommt man immer unter. Und selbst, wenn es nur 1-2 Mal klappt, ist es besser als nichts. Ich habe das für mich so kombiniert: Zwei mal die Woche nach der Arbeit geh ich dort hin, mach eine halbe Stunde das für mich zusammengestellte Zirkeltraining und gehe danach nach hause und hab dann einen freien Abend ohne weitere Verpflichtungen. Das gefällt mir ganz gut. Der freie Abend nach dem Sport ist ein guter Deal, damit ich das Ganze auch umsetze. Manchmal muss man sich selber ein wenig überreden… 😉

Dazu gibt es noch 3 Mal die Woche 15 Minuten Yoga zuhause. In so kleinen Dosen bekomme ich das alles gut unter und ich weiß, dass es meinem Rücken echt gut tut.

Yoga

Tapas

Einen Abend hab ich mich mit einer Bekannten zum Tapas Essen getroffen. Ich hatte ewig keine Tapas und hab mich voll gefreut über Aioli & Co. Dazu hatten wir einen schönen Abend mit guten Gesprächen.

Familientag

Karfreitag war Familientag. Meine Eltern und ich waren bei meiner Tante eingeladen. Erst gab es ein gemütliches Frühstück und wir haben entspannt gequatscht.

Frühstück

Anschliessend sind wir in den Dortmunder Zoo* gefahren und haben uns dort über die Tiere gefreut.

Zoo Dortmund

Erstmalig ist mir aufgefallen, dass Giraffen ganz schön kleine Köttel machen. Überraschend, oder?

Und der Knaller sind natürlich immer die Erdmännchen. Ich hatte keine Kamera dabei, daher konnte ich nur mit dem iPhone fotografieren. Aber es war total lustig, das Erdmännchen dort auf seinem Stamm zu beobachten.

Dabei fällt mir ein, ich hatte die Tage auch eine schöne Folge von Terra X* über die Tiere in Südafrika geguckt. Da waren auch viele Erdmännchen beteiligt und es gibt tolle Naturaufnahmen. Die Folge findest Du hier.

Das war es für heute von mir. Ich wünsche Dir ein schönes, langes Wochenende und frohe Ostern! Nutz die Zeit, um viele Glücksmomente einzusammeln!

Liebe Grüße!

Deine Maike

***********************************************************************************

Die Reihe “Glücksmomente der Woche” ist durch Anregung von Denise von Fräulein Ordnung entstanden. Sie fasst jeden Samstag in einem Artikel zusammen, was sie diese Woche glücklich gemacht hat. Eine schöne Idee! Und alle, die Lust haben, mitzumachen, verfassen einen eigenen Artikel und verlinken diesen dann bei ihr.
Herzlichen Dank für die schöne Anregung an Denise! 

Wenn Du mehr zum Thema Glücksmomente lesen willst, dann schau doch in meinen Artikel Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben rein. 

*Falls Du Dich fragst, was das bedeutet: Da die Gerichte gerade so merkwürdige Urteile fällen, müssen wir Blogger nun alles, wo wir Dinge empfehlen, als Werbung kennzeichnen. Bislang galt das nur für Produkte, für deren Präsentation wir Geld bekommen haben. Das war sehr eindeutig, weil Du direkt erkannt hast, dass ich für einen Post Geld bekommen habe. Um den Unterschied zu kennzeichnen, markiere ich Artikel, in denen ich Dinge aus Überzeugung empfehle, aber keine Gegenleistung dafür erhalte, als “Werbung aus Überzeugung”. Wenn ich für etwas Geld bekomme, deklariere ich das als “Werbung”.
Für die Artikel, die ich in diesem Artikel benenne oder die Orte, wo ich war, bekomme ich kein Geld.
Einzig bei den Produkten mit zwei Sternchen dahinter **  
handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link von Amazon. Das heißt, wenn Du ihn anklickst und bei Amazon etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich bleibt der Preis aber gleich.

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.