Schlagwort: Kleine Auszeiten

Eine alte Sehnsucht – Auf der Suche nach der Stille

Stille

Kannst Du Stille gut haben? Oder macht sie Dich eher nervös? Immer öfter bekomme ich mit, dass wir Menschen hier in Zentraleuropa nicht mehr zur Ruhe kommen. Und das in doppelter Hinsicht. Wir haben ständig etwas zu tun, aber auch wirkliche Stille können viele kaum aushalten. Und mit Stille meine ich nicht nur die Abwesenheit von Geräuschen. Ich meine Stille im Sinne von Reizarmut auf allen Ebenen. Weiterlesen

Faszination Rauhnächte – Rückblick auf mein Rauhnächte-Retreat

Rauhnächte

Kennst Du die magischen Rauhnächte? Die Nächte sind diese ganz besondere “Zeit zwischen den Jahren” vom 25. Dezember bis 6. Januar. Bei manchen beginnt sie auch schon am Tag der Wintersonnenwende, dem 21. Dezember.

Ich hab mich in dieser Zeit bewußt ein wenig zurückgezogen und mich auf die dunkle Zeit eingelassen. Ein wunderbares Erlebnis! Weiterlesen

Wunderschöne Natur im Winter

Natur

Der Winter hat seine ganz eigene Schönheit. Auch ohne Schnee gibt es in der kalten Zeit einiges zu entdecken. Wir können den Winter doof finden und auf die Zukunft, das Frühjahr, warten oder wir geniessen die besonderen Momente, die der dunkle, karge Winter uns bringt.
Ich finde es ja immer praktischer, alle Jahreszeiten zu mögen. So haben wir das ganze Jahr über eine gute Zeit. 🙂 Weiterlesen

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

Vom Zauber des Alleinseins

Alleinsein

Bist Du gerne und oft alleine? Oder hast Du eher Angst vor dem Alleinsein? Ich merke, dass das Thema Alleinsein die Menschen ganz schön bewegt. Die einen finden es super und berichten mit glücklichen Augen davon, wie gut es ihnen tut, auch mal für sich zu sein. Die anderen bekommen schon Panik bei der Vorstellung, ohne Begleitung ins Kino gehen zu müssen.
Und dabei ist es tatsächlich wunderbar, wenn man das Alleinsein gelernt hat und es dann auch geniessen kann. Weiterlesen

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

Ganz großes Glück: Eine Wellness-Massage

Bali

Ich liebe es, mir zwischendurch eine Wellness-Massage zu gönnen. Nach stressigen Wochen ist es so wohltuend, sich die alten Knochen ein wenig massieren zu lassen und dabei den Kopf mal völlig auszuschalten.

Spätestens seit ich 2007 das zweite mal auf Bali war und mir da regelmässig Wellness-Massagen gegönnt habe, weiß ich es zu schätzen, mich von jemandem entspannt massieren zu lassen. Nach der Massage haben sich immer die Verspannungen im Körper gelöst. Aber auch mancher Knoten im Kopf ist nach der Massage oft verschwunden. Ein rundum glücklicher Zustand ist die Folge.
Und so bin ich froh, dass ich mir mit einer Wellness-Massage ein Stück Bali mit nach hause nehmen kann. Weiterlesen

Meine 12 Tipps, wie du Dir gute Auszeiten schaffst

Hong Kong

Schaffst Du es, Dir genügend Gelegenheiten für gute Auszeiten zu schaffen? Oder klappt das immer nur, wenn nach allem, was getan werden muss, Zeit für Dich übrig bleibt?
Ich bin ja davon überzeugt, dass sich jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten Gelegenheiten für gute Auszeiten schaffen kann.

Für mich war einfach irgendwann klar, dass ich keine Lust habe, vom Alltag so aufgefressen zu werden. Irgendwie sehen die Tage ganz schön gleich aus, wenn man nicht dagegenhält. Morgens zur Arbeit, dann abends noch was besorgen, essen, Couch. Und die Wochenenden sind dann auch wieder viel zu kurz… Weiterlesen

Meine 9 Wege um runterzukommen

Arniston

Wie geht es Dir mit dem Runterkommen? Weißt Du genau, was Dir hilft, um Dich zu entspannen? Viele wissen nicht sicher, wie sie sich erholen können oder sie haben eine eher abstrakte Idee davon, was helfen könnte. Und selbst, wenn man weiß, was einen erdet, heißt das noch lange nicht, dass man das auch gut umsetzen kann. Weiterlesen

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben

Oberstdorf

Die kleinen Glücksmomente im Leben. Wenn Du etwas erlebst, das Dir das Herz aufgehen lässt und Dich lächeln läßt. Ganz plötzlich. Ohne Ankündigung. Und die Zeit kurz still steht.

Ich meine die kleinen Momente, die uns in Erinnerung bleiben, weil sie aus dem Alltag herausstechen, uns emotional berühren. Sie sind kurz und kostbar; man kann sie nicht konservieren. Es gilt, sie in dem Moment ganz bewußt zu geniessen. Weiterlesen

Möchtest Du diesen Artikel teilen?