Schon wieder Schnecken, Vogelbabies und Kreativität – Meine Glücksmomente der Woche (01/06/24)

Ich kann mir nicht helfen, aber ich bin grad wie besoffen von dieser wunderbar satten Natur! Die Hunderunden im Wald sind für mich ein großes Fest und ich hab gar keine weiteren Wünsche mehr. Manchmal braucht es wirklich ganz wenig zum glücklich sein, oder?

Was mich diese Woche glücklich gemacht habe, hab ich dir wieder zusammengeschrieben. Legen wir los!

Willkommen Juni! Willkommen Sommer!

So, da ist der 1. Juni und damit der meteorologische Sommeranfang! Okay, kalendarisch betrachtet beginnt der Sommer eigentlich erst am Tag der Sommensonnenwende, der dieses Jahr auf den 20. Juni fällt. Aber ich finde, so genau muss man das ja auch nicht nehmen. Ich glaub, wir wären jetzt alle bereit für sommerliches Wetter, oder? 😉
Wie auch immer, der Sommer lädt zu den schönsten Aktivitäten ein: Eis essen, Ausflüge machen, Garten oder Balkon flott machen und geniessen, reisen, was auch immer du vor hast!

Wenn du da ein paar Inspirationen brauchst: Hier geht´s zu meinem Evergreen-Artikel „Warum der Juni schön wird“

Schnecken-Woche

Diese Woche war meine Woche der Schnecken. Bei den morgendlichen Hunderunden gibt es eine Stelle, wo wir immer ganz viele helle Weinbergschnecken sehen. Ich finde die ja so beeindruckend mit ihren lustigen Fühlern und den Augen obendrauf. Es macht so viel Freude, sie zu beobachten. Wußtest du, dass fast alle ihr Häuschen rechtsherum gedreht haben? Ganz, ganz wenige haben die Windung auf der linken Seite. Diese werden Schneckenkönigin genannt.

Passend dazu haben wir sie auch diese Woche beim „Nature Journaling & Coffee“ die Weinbergschnecke gejournalt. Und da ich mich im Rahmen meiner Naturmentoren-Ausbildung intensiver mit der Weinbergschnecke beschäftigen wollte, konnte ich das gut verknüpfen.

Außerdem hab ich diese Woche das Buch „Das Geräusch einer Schnecke beim Essen“ von Elizabeth Tova Bailey ausgelesen. Ein ganz zauberhaftes Buch.
Die Autorin erkrankte schwer und war für lange Zeit ans Bett gefesselt. Da bekam sie von einer Freundin eine Topfpflanze geschenkt. Sie stellt fest, dass sich da offenbar eine Schnecke mit rein geschummelt hat. Und so beginnt sie das Verhalten der Schnecke zu erforschen.
Ich fand diese langsame Erzählung wunderschön und war so fasziniert von all den Besonderheiten, die Bailey bei der Schnecke entdeckt.
Spätestens jetzt bin ich Fan von Schnecken!

Das Taschenbuch kannst du für 12 € z. B. bei Amazon*, Thalia*, geniallokal* oder gebraucht bei Medimops* kaufen.

Die unterer Schnecke auf dem Buch ist Teil des Covers, die obere ist eine, die ich auf meiner Terrasse aus der Holzdielen-Fuge gerettet hatte. Sie durfte eine kurze Pause auf dem Buch machen, bis sie dann in den Blumentopf umziehen durfte.

Jubiläum meiner kreativen Tagebücher

Wenn du hier schon länger mit liest, weißt du, dass ich schon eine Weile täglich alles Schöne und Beeindruckende vom Tag in meinem Kreativ-Journal niederschreibe und zeichne.
Und tatsächlich tu ich das seit dem 28. Mai 2022 wirklich täglich. Also diese Woche seit genau zwei Jahren.

Ich liebe das so, weil ich damit ganz viel verbinde:

  • Ich reflektiere abends jeden Tag und mache mir bewußt, was an dem Tag schön und besonders war, so dass ich meine Dankbarkeit für die Erlebnisse noch mal festigen kann.
  • Ich tu jeden Tag was kreatives, auch wenn ich nun wirklich kein Mal-Talent bin.
  • Ich mag es sehr, später noch mal durch das Buch zu blättern und mich an schöne Erlebnisse zu erinnern.

Und falls du jetzt denkst „Oh, das ist schön, das würde ich auch gerne machen, aber ich kann nicht malen.“: Es geht gar nicht um schönes Malen. Auch wenn deine Skizzen vielleicht zu Beginn kaum zu erkennen sind (ich weiß wovon ich rede), können wir uns ja mal darin üben, Dinge einfach mal wieder aus Spaß zu tun und innere und äußere Bewerter mal abzuschalten.

Wenn du daran Interesse hast, dann lies gerne meinen Artikel zum Thema Kreativ-Journal. Darin erkläre ich dir, wie du ganz easy-peasy anfangen kannst, wie wenig du für den Start brauchst und wie wundervoll diese Form der kreativen Erinnerungstruhe ist. 🙂
Hier geht`s zum Artikel „Kreativ-Journal: Für mehr Lebendigkeit im Leben“.

Und falls du alternativ Lust auf ein schönes Journal für den Sommer hast, dann schau in diesen Artikel rein: „Sommer-Journal – Wie du den Sommer besonders intensiv erleben kannst“.

Drama Baby!

Auch wenn das Wetter die letzten Tage wirklich nicht so überzeugend war, der Blick in den Himmel lohnte sich aber häufig. Sonntagabend gab es einen Regenbogen und eine tolle Rotfärbung.

Ich stehe tatsächlich im Moment oft abends am Schlafzimmerfenster und schau mir den Himmel an. Nachdem ich letzte Woche so fasziniert vom Mond war, stelle ich fest, dass es überhaupt immer eine gute Idee ist, abends in den Himmel zu gucken.

Diese Woche hab ich oft die Mauersegler beobachtet, die hier im Sommer viel sind. Sie fliegen aufgeregt umher und rufen ihr typisches, schrilles „sriii sriii“.
Wußtest du, dass Mauersegler nur selten landen? Sie sind fast immer in der Luft und schlafen sogar im Flug. Selbst der Sex findet in der Luft statt. Nur zum Brüten lassen sie sich nieder. Verrückt, oder?

Neu: Wöchentliche Wohlfühl-Post

Und ab sofort hab ich einen neuen Service für dich: jeden Samstagmorgen gegen 6 Uhr geht mein neuer kostenloser Newsletter raus. Darin findest du den Link zu meinen Glücksmomenten der Woche, ggf. zum letzten Sonntagsartikel und evtl. noch weitere Infos. So musst du nicht auf dem Blog oder im Netz nach dem aktuellen Artikel suchen und bekommst alle Infos von mir stattdessen bequem in dein Mail-Postfach geliefert.

Ab sofort wird der Gedanke der Woche auch wieder dort seinen Platz finden und nicht mehr hier im Artikel. Der Gedanke der Woche war seinerzeit in meinem alten Newsletter entstanden. Als ich den Newsletter beendet hatte, ist er hier in die Glücksmomente umgezogen. Nun geht er wieder zurück in die wöchentliche Post. Melde dich also gerne hier für den Newsletter an!

Postkarten

Zeckenmittel für den Hund

Ich hatte ja neulich berichtet, dass ich für Lise ein natürliches Zecken- und Flohmittel gekauft habe und wollte einen Sachstand für alle geben, die auch einen Hund haben.
Das Mittel muss man alle 14 Tage aufträufeln und es soll dann verhindern, dass die Zecken sich dann festsetzen. Bei Lise hilft es leider gar nichts, außer dass sie blumig riecht. Schade! Ich werde also wieder zu den ollen Tabletten greifen müssen. Die hatten dann doch mehr Wirkung…

Wichtig: Europawahl

Und weil es mir so am Herzen liegt, möchte ich dich noch schnell bitten, deine Stimme zur Europawahl in den Hut bzw. in die Wahlurne zu werfen. Denn eins ist sicher: Die Menschen, die die Demokratie abschaffen wollen, werden ihr Stimmrecht nutzen und so ist es umso wichtiger, dass wir das auch tun. Wir dürfen uns da nicht in Sicherheit wähnen, sonst geht es uns hinterher wie den vielen überraschten Briten, die nicht wählen waren, weil sie nicht damit gerechnet hatten, dass der Brexit Wirklichkeit wird. Lass uns gemeinsam unsere Stimme für ein demokratisches Europa einsetzen!

Und wenn du denkst, du findest keine Partei, die dir entspricht, dann wähle die, die deiner Meinung am nächsten kommt. Nützlich ist dafür der Wahl-O-Mat, wo du ein paar Fragen beantwortest und dann schauen kannst, welche Partei deinen Werten am ehesten entspricht. Übrigens: Im Europaparlament gibt es noch keine Sperrklausel, also sowas wie in Deutschland die 5%-Hürde. Insofern kannst du deine Stimme auch einer kleinen Partei geben.

Und falls es dir zu lästig ist, ins Wahllokal zu gehen, bestell dir unkompliziert deine Briefwahlunterlagen. Die Bestellung geht einfacher als die neueste Hose bei Amazon. Die Wahlunterlagen liegen kurz drauf in deinem Briefkasten, dann musst du nur ein Kreuz machen, alles in den Briefkasten werfen und wirst sicher mit gutem Karma belohnt. 🙂
Alternativ kannst du auch jetzt schon bei deiner Kommunalverwaltung vorbei gehen und dir da die Wahlunterlagen abholen. Entweder nimmst du sie mit nach hause oder du wählst dort direkt und wirfst den Umschlag gleich in die Wahlurne. Geht alles. 🙂

Wenn dich das noch nicht so richtig überzeugt hat, dann lies mal hier bei Nic aka Fiftytwo Freckles nach, warum es gerade jetzt wichtig ist wählen zu gehen (Stichwort „Nie wieder ist jetzt.“)

Lieblingsgerichte

Die Woche gab es wieder ein paar meiner Lieblingsgerichte.

Am Samstag hab ich mal wieder eine Apfel-Birnen-Flagnarde gemacht. Ich liebe diesen Kuchen so, weil er super einfach geht und weil alle Gäste damit sehr glücklich sind. Das liegt sicher daran, dass er ein wenig an Apfel-Pfannkuchen erinnert und sich so prima als Seelenfutter eignet.

Das Rezept findest du hier.

Französischer Apfel-Birnen-Kuchen

Außerdem gab es diese Woche bei mir schon wieder Spargel. Ich mag den so gerne und er ist so schnell gemacht. Schnell ein paar Kartoffeln kochen, den Spargel schälen, alles in die Töpfe, ein bißchen Butter zerlassen und fertig!
Lise freut sich auch immer, wenn ich Kartoffeln koche. Als ehemaliger Strassenhund liebt sie Kartoffeln und Nudeln und ist immer ganz happy, wenn dann in ihrem Napf zusätzlich zum Hundefutter auch ein wenig von meinem Essen landet.

Nicht hübsch, aber immer wieder lecker. 😉

Nach gefühlt 20 Jahren hab ich mal wieder Knack & Back Croissants gekauft und gebacken. Ich habe bewußt nicht auf die Zutatenliste geguckt und vermute, sie sind nicht das gesündeste Frühstück, aber ich hatte viel Freude, mal wieder diese warmen Croissants frisch aus dem Ofen zu essen.
Welches Gericht von früher möchtest du gerne mal wieder essen?

Gelesen, geguckt, gehört

Mediatheken & Youtube

  • In der ARD-Mediathek habe ich die Doku „Echtes Leben – Mit dem Café-Bus auf dem Jakobsweg“ angesehen. Darin wir die Geschichte von Michèl erzählt, der nach einer Lebenskrise einen alten Doppeldeckerbus in ein Café umbaut und sich damit auf den Jakobsweg begibt. Er bietet den Pilger:innen einen Ort für guten Kaffee und tiefe Gespräche. Fand ich ganz berührend und inspirierend. Man kann ihm und seinem Bus „doppellecker“ übrigens auch bei Insta folgen.
  • RTL zeigt ab Sonntag eine neue Serie „Rabauken auf 4 Pfoten“ über pubertierende Hunde mit Martin Rütter. Die erste Folge davon konnte ich als TVnow-Abonnentin schon gucken und hatte viel Freude an den Familien und Hunden. RTL wäre ja ein Sender, den es für mich nie bräuchte; ich könnte den Abobeitrag eigentlich direkt an Martin Rütter überweisen, weil ich seine Hundesendungen so gerne gucke.

Podcasts

  • In dem Podcast „SWR1 Leute“ war der Journalist und Autor Jens Berger zu Gast. Es ging um die Frage, wie unterschiedlich das Vermögen in Deutschland verteilt ist. Er erklärte, dass den oberen 20% knapp 90% des Vermögens in Deutschland gehören. Das fand ich schon krass zu hören. Die Folge war jedenfalls sehr spannend.
  • Silke, aka die „Vogelguckerin“ (hier bei Insta) spricht in ihrer neuesten Podcastfolge darüber, warum wir Vogelbabies nicht einfach so „retten“ sollen, wenn wir sie unterwegs auf dem Boden hockend sehen. Ich hatte die Folge die Woche gehört und wußte daher, dass das Eichelhäherjunge, das Lise im Wald auf dem Boden gefunden hatte, einfach da sitzen bleiben kann. (Ich war sehr stolz auf Lise, dass sie am Vogel nur geschnuppert und nicht geknabbert hatte… 😉 Ich selbst hab den Vogel nämlich erst entdeckt, als sie schon mit der Nase dran war.)

    Kaffeekasse

    Nachdem ich letzte Woche meine Kaffeekasse hier auf dem Blog veröffentlicht habe, habe ich mich total gefreut, dass schon einige von euch mir einen virtuellen Kaffee ausgegeben haben. 🙂 Vielen, vielen Dank dafür! Das berührt mich sehr und ich freu mich besonders drüber, dass meine Beiträge hier offenbar so geschätzt werden. <3

    Noch mehr kleines Glück

    Was mich sonst diese Woche noch erfreut hat:

    • Ein guter und produktiver Nachmittag mit Mel.
    • Gemeinsam Tickets für Martin Rütter für den kommenden Winter gebucht zu haben.
    • Unterwegs im Wald die krass hellen, frischen Spitzen an den Nadelbäumen zu bewundern.
    • Eine neue Lavendelseife aus meinem Südfrankreichurlaub letztes Jahr auszupacken. Wie das duftet! Ich finde ja, diese Lavendelseifen sind echt die besten Urlaubsgefühlsverlängerer. 🙂
    Sieht nicht so schön aus, duftet aber herrlich!
    • Ein schöner Spaziergang mit Silke im Kurler Busch. Wir mussten uns ein wenig durch`s Unterholz vorkämpfen, weil die Wege total matschig waren und dazu noch voll lagen mit gefällten Bäumen. Und während wir mittlerweile schon ein wenig genervt waren, entdeckten wir aber erst einen kleinen Schädelknochen, wo wir rätselten, zu wem der wohl gehörte. Und während wir da hockten, hörten wir plötzlich einen Schwung Jungvögel in ihrer Nisthöhle piepen. Die Mutter, das Buntspechtweibchen, kam dann kurz drauf auch, um ihre Jungen zu füttern. So süß! Wenn du unten den Play-Button drückst, kannst du das Video ansehen.
      Und ich hab mich so gefreut, dass wir so unerwartet so spannende Entdeckungen gemacht haben.
    • Festzustellen, dass ich mein Portemonnaie nachmittags prominent vorne auf dem Armaturenbrett vom Bulli hab liegen lassen. Zum Glück war am nächsten Morgen alles noch da und das Auto heile. 🙂

    Gedanke der Woche: Sommer 2024

    Und da wir ja jetzt in den Sommer starten, ist meine Frage an dich heute:

    Was hast du geplant, um diesen Sommer möglichst viele schöne Erinnerungen zu schaffen? Welche Dinge wolltest du immer schon mal tun, die du diesen Sommer mal umsetzen könntest? Was hast du als Kind im Sommer gerne getan, was du vielleicht mal wiederholen könntest?
    Vielleicht magst du dir ja eine Liste mit schönen Aktivitäten schreiben und sie in deine Wohnung hängen, dich entsprechend verabreden, Tickets kaufen oder was auch immer? Aber du könntest auf jeden Fall den Plan fassen, diesen Sommer zu einem der besten deines Lebens zu machen?

    Also, worauf warten wir? Los geht´s!

    Und wenn dir meine wöchentliche Inspiration gefällt, dann vergiss nicht, meinen neuen, kostenlosen Newsletter zu abonnieren, damit du davon weiter jede Woche profitierst!
    Hier geht`s zur Anmeldung.

    Noch eine kurze Ankündigung: Morgen früh geht hier ein neuer Artikel online. Viele hatten danach gefragt, daher gibt es morgen endlich einen Artikel zum Thema „Leben mit Hund“. Darin gibt es alles über Lises und meine Geschichte. Also, wenn du magst, schau gerne morgen noch mal hier vorbei.

    So, jetzt reicht`s aber auch! Ich wünsche Dir jetzt ein schönes Wochenende mit vielen kleinen Glücksmomenten und schönen Plänen für den kommenden Sommer!

    Alles Liebe für Dich – love & peace!

    Deine Maike

    *****************************************

    Kaffeekasse

    Wenn dir „Flowers & Candies“ gefällt und du Lust und die finanzielle Möglichkeit hast, kannst du hier einen Beitrag in meine Kaffeekasse werfen.

    *****************************************

    *Kooperationen
    Ich verlinke in meinen Artikeln viele Produkte, Menschen, Dienstleistungen o. ä., damit du entsprechende Seiten bei Interesse komfortabel erreichen kannst. Meist handelt es sich um ganz normale Verlinkungen, für die ich nichts bekomme. Wenn du aber ein Sternchen hinter einem Link siehst, handelt es sich dabei um einen sogenannten Affiliate-Link. Das heißt, ich bekomme eine kleine Provision, wenn du dort etwas kaufst. Für dich bleibt der Preis aber gleich. Unabhängig von einer Einladung oder Gegenleistung empfehle ich Dir aber nur, was ich selber auch empfehlenswert finde.

    *****************************************

    Die Reihe „Glücksmomente der Woche“ ist durch Anregung von Denise von Fräulein Ordnung entstanden.
    Wenn Du mehr zum Thema Glücksmomente lesen willst, dann schau doch in meinen Artikel Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben rein. 

    8 Kommentare

    1. Liebe Maike, guten Morgen, ich muss gerade schmunzeln wegen den Gerichten aus der Kindheit , hab letztens einen Artikel gelesen mit Rezepten aus den 70 er Jahren: Schlammbowle, Schichtsalat , Rumtopf und Toast Hawaii. Die Toasts hab ich dann auch mal wieder gemacht, herrlich , Kindheitserinnerung PUR!!
      Lieben Gruß und schönes Wochenende
      Gilla
      Hab auch noch einen Tipp für dich, Du magst ja gerne die Gegend rum um den Möhne-See , was ich verstehen kann 😉
      Etwas zum Brunchen, herrliche Location, früher Stallungen, jetzt umgebaut zum Restaurant, Mega lecker und tolles Ambiente (nein ich werde nicht vom Restaurant bezahlt 😉)ach und Hunde sind erlaubt, https://www.loagshof.de/

      Gibt es auch eine Alternativmethode für die Kaffeekasse als Paypal?

      • Liebe Gilla,
        stimmt, Schlammbowle hat man auch schon lange nicht mehr gesehen oder getrunken. Und an den Rumtopf erinnere mich noch. Schichtsalat fand ich immer lecker und Toast Hawaii ist auch echt lange her. 🙂
        Vielen Dank für den Tipp mit dem Loagshof. Den kenne ich noch nicht, hab mir das aber mal in meine Liste eingetragen. Wir gehen meisten ins Torhaus, aber es ist ja auch mal schön, ein wenig Abwechslung zu haben. Ich kann noch den Thinghof anbieten. Da war ich vor längerer Zeit mal und den fand ich auch sehr nett.
        Bislang hab ich für die Kaffeekasse nur PayPal anzubieten, da alles andere recht aufwändig ist. Ich kann Dir aber alternativ mal unverbindlich per Mail meine Bankverbindung zusenden.
        Viele liebe Grüße
        Maike

        • Liebe Maike, den Thinghof kenne ich dank Dir , lieben Dank dafür, den mag ich auch sehr .
          Torhaus ist einfach unschlagbar , dieser Biergarten 🤩🥰😍
          Wir beiden waren mal am gleichen Tag dort, hab ich dann in den glücksmomenten herausgefunden, die Welt ist ein Dorf.
          Ja schick mir doch bitte mal per Mail die Daten wegen der Kaffeekasse
          Schönen Sonntag und liebe Grüße
          Gilla

          • Ach guck mal, dann hab ich den Thinghof hier schon mal empfohlen. Das hatte ich gar nicht auf dem Schirm. 🙂
            Ja, der Biergarten vom Torhaus ist echt ein Kracher, das stimmt! Wie lustig, dass wir uns da fast über den Weg gelaufen wären.
            Die Mail an Dich ist raus.
            Hab auch einen schönen Sonntag!
            Liebe Grüße
            Maike

    2. Hallo liebe Maike,

      jetzt muss ich dir doch in deiner Kommentarspalte mal ein dickes „Dankeschön!“ dalassen.
      Ich bin vor einiger Zeit zufällig über deinen Blog „gestolpert“ und mag deine positive Art auf das Leben zu schauen sehr. Deine vielen regelmäßigen Tipps und Vorschläge für Bücher, Videos und Co. finde ich sehr inspirierend und diese haben mich schon einiges Neues entdecken lassen.
      Neben deinen „Glücksmomenten der Woche“, haben mich vor allem einige der älteren (aber zeitlosen 😉) Artikel, wie z.B. „Sehnsucht – Mehr Leben ins Leben bringen“ oder „Was würde in einem Museum über Dein Leben zu sehen sein?“, sehr zum Nachdenken und Reflektieren gebracht.
      Danke, dass du dir nun auch noch die Arbeit machst regelmäßig einen Newsletter zu erstellen und zu versenden. Das ist mal ein Newsletter, auf den ich mich wirklich freue! 🤗

      Liebe Grüße an dich und natürlich auch an Lise
      Katrin

      • Liebe Katrin,
        aaawwww, das freut mich sehr! <3 Vielen lieben Dank für das schöne Feedback! Da freu ich mich sehr, dass meine Beiträge für dich nützlich sind. 🙂
        Und wie schön, dass Du Dich auch auf den Newsletter freust und dabei bist. 🙂
        Hab noch einen schönen SOnntag und eine gute neue Woche!
        Liebe Grüße und bis Samstag dann!
        Maike

    3. Dein Journal sieht wieder toll aus, das wäre total die schöne Idee für meine Tochter. Die hatte letztens einen Lettering-Online-Kurs. Und ich muss sagen, deine Zeichnungen erinnern schon sehr daran, was sie dort mitgenommen hat. Echt hübsch! Kompliment. Auch die Idee dahinter finde ich schön.
      „Flagnarde“ ist übrigens so ein Begriff, den ich vorher noch NEI gehört habe. Wieder was dazu gelernt 😉

      • Vielen Dank für das Lob! 😉 Ich mag diese ganzen Schreib-Kreativitäts-Dinge auch sehr.
        Liebe Grüße!
        Maike

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert