Kategorie: Lesen

Meine Lieblingsromane

In den letzten Monaten ist das Lesen von Bücher für mich wieder ein ganz wichtiges Element meines Lebens geworden. Einige Jahre hatte ich immer so viel anderes um die Ohren, so dass ich wenig zum Lesen gekommen bin. Aber ich merke, dass das Lesen für mich immer noch so eine Faszination ausübt wie früher als Kind. Es lässt mich neue Welten entdecken und mich in andere Menschen herein denken. Ich finde, eine ganz wunderbare Freizeitbeschäftigung. Gerade in Zeiten der Pandemie erlauben uns Bücher, an andere Orte zu reisen und viele neue Sichtweisen zu entdecken.

Weiterlesen

Gelesen und geschnallt – Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

Buch: Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

Immer wieder tun die meisten von uns Dinge, auf die sie eigentlich keine Lust haben: Menschen treffen, die sie nicht mögen, Aufgaben übernehmen, die sie doof finden, die Perfektion halten, obwohl ihnen selbst die Dinge eigentlich nicht wichtig sind.
Anstrengend ist das.

So wird das Leben immer weniger zu unserem. Und der Spaß bleibt total auf der Strecke.

Daher macht es Sinn, sich irgendwann wie Aschenputtel hinzusetzen und auszusortieren. „Die Schlechten ins Kröpfchen, die Guten ins Töpfchen.“. Klingt so leicht, entpuppt sich aber manchmal schwerer als gedacht.

Selbst wenn wir aufmerksam bleiben und feststellen, dass wir auf manches absolut keine Lust haben: Wie regelt man das, hier die nötigen Grenzen zu ziehen ohne irgendwann alle Sozialkontakte verprellt zu haben? Weiterlesen

100 Fragen, die dich glücklich machen

100 Fragen, die Dich glücklich machen

Immer wieder geht es bei Flowers & Candies auch um das Thema Glück: Glücksmomente geniessen, sich Zeit für Dinge nehmen, die uns glücklich machen, heute schon glücklich sein, das Glück nicht immer auf später verschieben, etc.

Mich erreichte nun die Ankündigung zu einem Buch mit dem Titel “100 Fragen, die dich glücklich machen” von Carolina Graf. Das musste ich mir natürlich ansehen! Weiterlesen

Die schönste Geschichte seit langem – “Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands”

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Am Montag Abend habe ich das Buch “Die verlorene Reise eines verloreneren Gegenstands” von Salvatore Basile in die Hand genommen. Und es hat mich von der ersten Seite an nicht los gelassen. Die Geschichte von Michele, der als siebenjähriger Junge miterleben musste, dass seine Mutter die Familie verlassen hat und nun, als Erwachsener ein ganz eigentümliches Leben führt, hat mich sofort gefangen genommen. Weiterlesen