Hasen, Pläne und Lunch – Meine Glücksmomente der Woche (01/08/20)

Fast jeden Samstag schreibe ich hier über meine Glücksmomente der vergangenen Woche. Denn darum geht es doch im Leben: Möglichst viele schöne Momente zu erleben. Und vielleicht findest Du darunter ein paar Inspirationen für Dich?

Willkommen August

Zack, gefühlt drei Mal geschlafen und schon ist August! Den August mag ich ja sehr. Vielleicht auch, weil ich dann Geburtstag habe. Aber auch so kann ich ihm echt was abgewinnen. Warum? Das kannst Du in meinem Artikel, warum der August schön wird nachlesen.
Und was mich tatsächlich überrascht ist: Die Monatsartikel sind alle von 2017. Und trotz Corona kann man fast alle Punkte, die ich da aufgelistet habe, machen. Das fiel mir direkt zu Beginn der Pandemie auf und ich dachte, es sei Zufall. Aber tatsächlich zieht es sich so durch. Gut zu sehen, dass wir die wirklich guten Dinge fast alle weiterhin erleben können!

Schloss Nordkirchen

Nachmittag mit dem Patenkind

Samstag war ich mit meinem Patenkind verabredet. Erst durfte ich die neu geborenen Hasen angucken, die sich für alle überraschend vor ein paar Tagen plötzlich im Stall befanden. Wie niedlich! Und wie klein die in der Kinderhand sind.

Danach haben wir Fotos von ihr und ihrem Pferd gemacht; das war der eigentliche Plan an dem Nachmittag. Das hat total Spaß gemacht.
Und anschliessend sind wir noch spontan zum Phoenixsee gefahren und haben Diät-Waffeln gegessen. 😉
Das war ein ausgesprochen schöner Nachmittag.

Business-Lunch

Diese Woche war ich gleich zwei mal zum Mittagessen verabredet. Am Dienstag Mittag habe ich mich mit der Tine zum Business-Lunch getroffen. Wir kennen uns schon lange als Bloggerinnen. Tine bloggt auf ihrem Blog Pottlecker über gutes Essen aus dem Ruhrgebiet.
Und irgendwie haben wir erst neulich gemerkt, dass wir auch beruflich Berührungspunkte haben. Tine arbeitet als Informatikerin bei einem großen Dortmunder IT-Unternehmen und ich kümmere mich ja um die Digitale Woche Dortmund (#diwodo). Und so haben wir schön die Mittagspause zusammen verbracht, sehr lecker gegessen und uns tolle Pläne für die #diwodo und noch mehr ausgedacht. Eine echt schöne und kreative Mittagspause.

Und gleich einen Tag später hab ich mich mit meiner Kollegin Ina zum Mittagessen getroffen. So haben wir uns mal wieder in echt gesehen statt immer nur per Bildschirm und konnten dabei gleich einige dienstliche Themen beackern. Super!

Mein neuer Arbeitsplatz

Eine ganze Weile habe ich darüber nachgedacht, wie ich mir meinen Arbeitsplatz zu hause einrichten will. Meinen Schreibtisch aus der Selbständigkeit hatte ich erst im letzten Herbst verkauft. War ja nicht zu erwarten, dass ich noch mal so viel zuhause arbeiten werde. 🙂

Jetzt habe ich entschieden, dass ich mir nach dem Bürodrehstuhl, der meinem Rücken echt große Freude macht, noch Monitor mit Tastatur und Mouse gönne. Und das ist voll super! Ich hatte erst überlegt, ob ich mir doch noch mal einen Schreibtisch kaufe. Aber irgendwie fand ich das auch doof. Jetzt hab ich die Lösung so gewählt, dass ich alles auf meinem großen Esstisch aufbaue, weil es da einfach am schönsten ist. Der Monitor verschwindet nach Feierabend dann hinter dem Schrank und das ganze Equipment in einem Korb. So habe ich abends keine Büroathmosphäre mehr, sitze aber tagsüber in dem Raum, wo ich mich am wohlsten fühle. Großartig!

Kurztrip in die Lüneburger Heide

Eigentlich hätte ich dieses Wochenende zusammen mit Janine ein Seminar in der Lüneburger Heide besucht. Das ist leider nicht zustande gekommen. Da wir aber das Hotel schon gebucht hatten, haben wir entschieden, einfach so hinzufahren und die Heide zu entdecken.

Da wir anschliessend in unterschiedliche Richtungen weiter reisen, sind wir getrennt angereist. Das war schon ziemlich cool, weil das Wetter toll war, die Autobahn ziemlich frei und ich mein Dach aufmachen konnte.
Wir haben uns dann in der Heide in diesem schönen Lokal, im „Schafstall“, getroffen und haben dort erst mal zu Mittag gegessen.

Anschliessend haben wir eine Runde durch das Büsenbachtal gedreht. Die Heide blüht leider noch nicht, aber der Spaziergang war trotzdem total schön.

Mehr dazu gibt es dann nächste Woche!

Gelesen, geguckt, gehört

Hirschhausen: Gespräche zum Klima mit Harald Lesch und Sven Plöger

Die Woche habe ich durch Zufall eine Reihe von Eckart von Hirschhausen entdeckt, in der er bekannte Leute interviewt und ihnen schlaue Fragen stellt. Ich habe mir die Folgen mit Harald Lesch und Sven Plöger zum Thema Klima angesehen und fand sie wirklich sehenswert.

>>> Folge mit Harald Lesch
>>> Folge mit Sven Plöger

Ich werde gleich mit Janine in die Heide entschwinden. Dir wünsche ich ebenfalls ein schönes Wochenende und eine neue Woche mit vielen kleinen Glücksmomenten!

Alles Liebe für Dich – love & peace!

Deine Maike

*****************************************

Die Reihe “Glücksmomente der Woche” ist durch Anregung von Denise von Fräulein Ordnung entstanden. Sie fasst jeden Samstag in einem Artikel zusammen, was sie diese Woche glücklich gemacht hat. Eine schöne Idee! Und alle, die Lust haben, mitzumachen, verfassen einen eigenen Artikel und verlinken diesen dann bei ihr. Herzlichen Dank für die schöne Anregung an Denise! 
Wenn Du mehr zum Thema Glücksmomente lesen willst, dann schau doch in meinen Artikel Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben rein. 

*Ich mache nur noch sehr wenige Kooperationen und bekomme so in der Regel kein Geld dafür, wenn ich Dir etwas empfehle. So auch in diesem Falle. Sollte es mal anders sein, benenne ich das im Text entsprechend, damit Du immer siehst, wo ich eine Gegenleistung bekommen habe. Unabhängig von einer Einladung oder Gegenleistung empfehle ich Dir nur, was ich selber auch empfehlenswert finde.

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.