Malen, Urlaub und Wohnmobile – Meine Glücksmomente der Woche (11/07/20)

Herdecke Viehmarktbrunnen

Wie fast jeden Samstag gibt es hier eine Zusammenstellung meiner Glücksmomente aus der vergangenen Woche. Entstanden ist die Idee zu den Glücksmomenten bereits vor 3 Jahren. Eigentlich hatte ich es nur mal ausprobiert, weil ich die Idee von Denise, aka Fräulein Ordnung, gemeinsam sein Wochenglück aufzuschreiben, so nett fand. Mittlerweile ist es der wesentliche Teil dieses Blogs geworden. Denn eins ist mir mittlerweile klar geworden: Es gibt nur wenig, was im Leben wichtiger ist, als den Fokus auf die schönen Momente zu richten. Und indem ich meine mit Dir teile, bekommst Du vielleicht ein paar Anregungen, wo Du auch noch mehr davon für Dich finden kannst.

Neues Hobby

Schon länger hatte ich drüber nachgedacht, dass ich gerne mal wieder das mit dem Malen ausprobieren möchte. Ich halte mich nicht für talentiert. Aber ich hatte Lust, mal wieder etwas kreativer zu werden.

Und da ich am letzten Wochenende eigentlich vor hatte, die Steuererklärung zu machen, bot es sich ja dann perfekt an, stattdessen ins Fachgeschäft zu fahren und Equipment zu kaufen. 😉
Ich habe mich also mit Blöcken und Stiften eingedeckt und hab mich im Urban Sketching versucht. Die Idee dahinter: Draussen in der Stadt schnell Ansichten oder Szenen zu skizzieren und diese dann ggf. zu colorieren. Mich reizen zwar eher Motive aus der Natur, aber ich mag die Technik. Und so hab ich mich mal mit ein paar Fotos beschäftigt, um überhaupt ein Gefühl dafür zu bekommen. Und das hat mir total viel Spaß gemacht! Da bleibe ich jetzt mal dran!

Man muss die Feste feiern wie sie fallen

Am Freitag musste ich noch schnell zum Zahnarzt. Leider habe ich jetzt drei Folgetermine. Nun ja. Statt mich zu grämen, bin ich dann immer froh, eine solche Behandlung bekommen zu können. 100 Jahre früher oder in einem anderen Teil der Erde wären wohl Zahnschmerzen angesagt. Da finde ich es so dann doch besser. 😉

Da ich nach dem Termin auf den Bus warten musste – das Auto war in der Werkstatt – konnte ich noch eine flotte Runde durch Herdecke drehen. Und da freue ich mich dann immer drüber, weil Herdecke so nett ist. Ich bin da groß geworden und somit stecken an allen Ecken auch irgendwelche Erinnerungen.

Der Stiftsplatz in Herdecke

Überhaupt, ich hab da vor längerer Zeit mal drüber geschrieben. Hier findest Du meinen ausführlichen Artikel zu Herdecke – mit mehr Sonne auf den Fotos.
Das Titelbild zeigt übrigens den Viehmarktbrunnen dort.

Nun werde ich doch verreisen

Ab heute habe ich eine Woche Urlaub. Eigentlich hatte ich vor, zuhause zu bleiben. Aber so richtig cool fand ich es dann doch nicht. Ich bin ganz schön groggy und urlaubsreif. Und meine Sorge war, dass ich die Zeit zuhause dann zu sehr verdaddel und mich doch nicht richtig erholen kann. Außerdem merke ich, ich brauche doch mal einen Tapetenwechsel. Da ich seit März im Wesentlichen im Homeoffice bin, muss ich meine Wohnung jetzt mal verlassen.
Also habe ich am Sonntag spontan noch ein paar Tage im Berchtesgadener Land gebucht. Da war ich noch nie und ich freu ich voll drauf!

Gleich geht`s los Richtung Altmühltag. Da mach ich einen Zwischenstop, bleibe eine Nacht und ab morgen bin ich dann in den Bergen. Hurra!

Eingestimmt hab ich mich am Sonntag nach meiner Buchung schon mal mit einer Folge “Wunderschön” aus dem Berchtesgadener Land.

Gelesen, geguckt, gehört

Podcast von Peter Wohlleben

Wenn Du hier regelmässig mit liest, hast Du mitbekommen, dass ich ein Fan von Peter Wohlleben* bin. Der Förster und Autor hat einfach eine tolle Art, den Wald zu beschreiben und Einblicke zu geben, die man so wohl nie bekommen hätte. Er hat jetzt ganz neu einen Podcast mit dem Titel “Peter und der Wald” veröffentlicht. Die erste Folge ist jetzt raus und ich mochte sie sehr. Ich hab sie bei Spotify gehört. Vermutlich gibt es sie aber auch bei den anderen Podcatchern.

Doku „Gisela on the road: Mit 75 unterwegs im Wohnmobil

Seit ein paar Tagen denke ich darüber nach, ob ich mal wieder einen Bulli für künftige Urlaube besitzen möchte. Mit meinem damaligen Mann hatte ich einen und das Reisen damit hat immer viel Spaß gemacht. Im Moment habe ich so einige Ideen, was ich wieder in mein Leben holen will. Mal gucken, was wird. 🙂
Dazu passend bin ich durch Zufall in der ARD-Mediathek auf eine Folge von “Menschen hautnah” getroffen. Darin wird die Geschichte von Gisela erzählt, die mit 68 Jahren ihre Haushälfte verkauft, ein Wohnmobil gekauft hat und seitdem in der Welt unterwegs ist.
Das war eine spannende Lebensgeschichte, die zeigt, dass man einerseits mit der Erfüllung seiner Träume nicht zu lange warten sollte, dass es andererseits aber auch nie zu spät ist.

>>> ARD Mediathek: Gisela on the road

Das war meine Woche. Ich fahre jetzt mal los und werde von unterwegs per Instagram berichten.
Hab Du ein schönes Wochenende und eine gute Woche mit möglichst vielen Glücksmomenten!

Alles Liebe für Dich – love & peace!

Deine Maike

*****************************************

Die Reihe “Glücksmomente der Woche” ist durch Anregung von Denise von Fräulein Ordnung entstanden. Sie fasst jeden Samstag in einem Artikel zusammen, was sie diese Woche glücklich gemacht hat. Eine schöne Idee! Und alle, die Lust haben, mitzumachen, verfassen einen eigenen Artikel und verlinken diesen dann bei ihr. Herzlichen Dank für die schöne Anregung an Denise! 
Wenn Du mehr zum Thema Glücksmomente lesen willst, dann schau doch in meinen Artikel Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben rein. 

*Ich mache nur noch sehr wenige Kooperationen und bekomme so in der Regel kein Geld dafür, wenn ich Dir etwas empfehle. So auch in diesem Falle. Sollte es mal anders sein, benenne ich das im Text entsprechend, damit Du immer siehst, wo ich eine Gegenleistung bekommen habe. Unabhängig von einer Einladung oder Gegenleistung empfehle ich Dir nur, was ich selber auch empfehlenswert finde.

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

5 Kommentare

  1. Silke Breiter

    Liebe Maike, einen wunderschönen Urlaub für Dich!
    Solltest Du in der Nähe des Königssees sein, dann nimm das erste Schiff und fahre weiter bis zum Obersee. Den kann man halb umrunden zu Fuß und kommt zur Fischunkelalm. Dort was Leckeres trinken und den wunderbaren Ausblick genießen…. Erhol Dich gut.
    Liebe Grüße

    • Liebe Silke,
      vielen Dank für den Tipp! Das mit dem Obersee hatte ich schon gesehen, das war auch mein Plan. Aber die Fischunkelalm kannte ich nicht. Das klingt gut und es kommt auf meine Liste.

      Liebe Grüße!
      Maike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.