Gänse, Elfen und Darth Vader – Meine Glücksmomente der Woche (21/12/19)

Weihnachtsmarkt Dortmund

Fast jeden Samstag schreibe ich hier über meine Glücksmomente der vergangenen Woche. Im Moment freu ich zum Beispiel immer sehr, wenn ich nach Einbruch der Dunkelheit durch die Dortmunder Innenstadt laufe. In der Weihnachtszeit wird es hier richtig romantisch. Das geniesse ich sehr.

Weihnachtsessen mit den Elfen

Samstag Abend war ich mit meinen Mädels vom Elfenstammtisch wie jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit zum Gänseessen bei Overkamp*, einem familiengeführten Traditionshaus in Dortmund. Das war ein sehr schöner Abend. Wir haben lange gesessen, lecker gegessen und über alles mögliche gesprochen. Ich freu mich total, dass wir es über die vielen Jahre nach dem Abi geschafft haben, in Kontakt zu bleiben und uns weiterhin regelmässig zu treffen.

Doofe Gesichter können wir am besten

Poetry Slam Konzert

Montag Abend war ich mit Judith beim Poetry Slam Konzert. Das war sehr cool!
Die Dortmunder Philharmoniker* veranstalten regelmässig Konzerte für junge Leute. Ja, ja, ich weiß, ich bin gar nicht Zielgruppe. Aber die sind total cool und deshalb gehe ich gerne hin.

Montag Abend war Poetry Slam kombiniert mit klassischer Musik angesagt. Sebastian 23* und andere Poetry Slammer waren dabei.
Und so gab es unter dem Oberthema “Reise in den Weltraum” verschiedene lustige und berührende Texte und dazwischen mitreissende Stücke, die uns mit ins All genommen haben. Zum Beispiel waren einige Stücke von John Williams aus dem Star Trek Soundtrack dabei.
Dazu hat Live-Painter Artur Fast live vor Ort passende Motive gemalt.

Die Kombination von allem drei Elementen war toll, es war ein ganz aussergewöhnlicher Abend, an den ich mich sicher noch lange erinnern werde.

Dortmunder Philhamoniker

Und so hab ich direkt mal Tickets für die noch kommenden Junge-Leute-Konzerte im Neuen Jahr organisiert.

>>> Konzertplan für die Dortmunder Philharmoniker

Kegeln

Mittwoch Abend war ich kegeln. Ich hatte ja vor ein paar Wochen berichtet, dass wir bei der Digitalen Woche Dortmund – #diwodo19 -, die ich organisiert hatte, einen Abend kegeln waren. Und das hatte uns so gut gefallen, dass wir das jetzt wiederholt haben.

Und der Jahreszeit angemessen, haben wir später Tannenbaum gekegelt. Ich kann übrigens ganz gut Sechsen und Siebenen kegeln. Bei 1 und 9 bin ich dafür raus.
Ein schöner Abend war das!

Urlaub!!!

Irgendwie ist bei mir jetzt zum Jahresende so die Luft raus, dass ich mich seit Wochen auf meinen Weihnachtsurlaub freue. Mein letzter Arbeitstag in diesem Jahr begann mit einem fantastischen Sonnenaufgang. Wenn das mal kein gelungener Abschied des Arbeitsjahres ist!

Sonnenaufgang über Dortmund

Heute ist mein erster freier Tag und ich werde erst wieder am 8. Januar arbeiten gehen. Ich arbeite echt gerne, aber jetzt freu ich mich auf die Pause.
Ich plane entspannte Tage mit wenigen Terminen. Stattdessen will ich morgens ausschlafen, auf der Couch mit einem Kaffee den Sonnenaufgang beobachten, viel Yoga machen, gute Bücher lesen, liebe Menschen treffen, den ein oder anderen Ausflug unternehmen und natürlich die Rauhnächte zelebrieren. Hooray!

Gelesen, geguckt, gehört

Podcast: Verstehen, fühlen, glücklich sein

Den Podcast habe ich Dir schon mal empfohlen. Ich höre ihn mittlerweile echt regelmässig, weil ich die Themen wirklich spannend finde und ich die Stimmen der Macher so gerne mag. Sinja Schütte, Chefredakteurin des Magazins Flow spricht mit Dr. Boris Bornemann über die wichtigen Themen des Lebens. In der aktuellen Folge ging es um das Thema Identität. Hier gab es noch mal viele schlaue Gedanken zu der Frage, “Wer bin ich eigentlich” und noch weitere schöne Inspirationen.

>>> Podcast “Verstehen, fühlen, glücklich sein” (Hier der Link zu Apple, Du findest ihn aber auch auf allen anderen Playern oder z. B. bei Spotify.)

Film: “Stille Nächte”

In der ARD Mediathek hab ich den Film “Stille Nächte” entdeckt. Ein Film über ein geschiedenes Paar, die immer noch jedes Jahr an Heiligabend gemeinsam zu den Eltern des Mannes fahren, weil er sich nicht traut ihnen zu sagen, dass sie geschieden sind. Eine irgendwie schräge, aber dabei wunderschöne Geschichte um Lügen und Liebe. Gespielt von großartigen Schauspielern: Katharina Schüttler, Matthias Koeberlin, Katharina Thalbach und Hanns Zischler.

>>> Film “Stille Nächte”

Das waren meine Glücksmomente der vergangenen Woche. Ich hoffe, Du konntest Dir in den letzten Tagen auch schöne Momente schaffen!
Jetzt wünsche ich Dir ein schönes Wochenende und einen schönen 4. Advent!

Liebe Grüße!

Deine Maike

*****************************************

Die Reihe “Glücksmomente der Woche” ist durch Anregung von Denise von Fräulein Ordnung entstanden. Sie fasst jeden Samstag in einem Artikel zusammen, was sie diese Woche glücklich gemacht hat. Eine schöne Idee! Und alle, die Lust haben, mitzumachen, verfassen einen eigenen Artikel und verlinken diesen dann bei ihr. Herzlichen Dank für die schöne Anregung an Denise! 
Wenn Du mehr zum Thema Glücksmomente lesen willst, dann schau doch in meinen Artikel Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben rein. 

*Ich mache nur noch sehr wenige Kooperationen und bekomme so in der Regel kein Geld dafür, wenn ich Dir etwas empfehle. So auch in diesem Falle. Sollte es mal anders sein, benenne ich das im Text entsprechend, damit Du immer siehst, wo ich eine Gegenleistung bekommen habe. Unabhängig von einer Einladung oder Gegenleistung empfehle ich Dir nur, was ich selber auch empfehlenswert finde.

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.