Acker, Fahrrad und Spargel – Meine Glücksmomente der Woche (25/04/20)

Fast jeden Samstag schreibe ich hier über meine Glücksmomente der vergangenen Woche. Denn darum geht es doch im Leben: Möglichst viele schöne Momente zu erleben. Corona hin oder her: Ein bißchen was Schönes findet schon statt.

Erster Besuch auf meinem Acker

Wenn Du hier schon länger mitliest, hast Du vielleicht schon mitbekommen, dass ich mich letzten Herbst entschieden hatte, für 2020 ein Stück Acker bei “Meine Ernte” zu pachten. Das Prinzip: In Dein Stück Acker werden jede Menge Sorten Gemüse vom jeweiligen Bauen eingesät und Du gehst dann ab Frühling das Jahr über hin und kümmerst Dich um die Saat. Also giessen und Unkraut jäten. Und so kannst Du dann ab Sommer Dein eigenes Gemüse ernten.

Warum ich das gemacht habe? Ich wohne seit 9 Jahren in der Dortmunder Innenstadt. Und wenn ich die Woche über arbeite, komme ich oft gar nicht raus in die Natur. Das fehlt mir mittlerweile sehr und ich denke immer mal wieder darüber nach, ob ich nicht lieber raus ins Grüne ziehe. Und dabei frage ich mich, ob ich nicht auch Lust auf einen Garten habe. Und bevor ich da jetzt eine Entscheidung treffe und meine schöne Wohnung aufgebe, wollte ich das mit dem Gärtnern erst mal ausprobieren. Vor 20 Jahren hatte ich schon mal eine Wohnung mit kleinem Gartenstück. Das hat mich damals eher belastet. Mal sehen, wie ich das jetzt empfinde.

Und so bin ich am Samstag morgen recht früh zum Saisonstart das erst mal auf meinen Acker gefahren. Das war echt schön! Ich habe alles in Augenschein genommen: Mein Beet, die Hütte mit den Gartengeräten, die Wasserstelle und die schöne Landschaft da draussen.

Außerdem habe ich zwei Mitgärtnerinnen getroffen, mit denen ich mich ausgetauscht habe. Ich habe dann erst mal die jungen Gemüsepflanzen auf meinem Feld gegossen, meinen Trampelpfad getrampelt, das Schutznetz über den jungen Pflanzen montiert und ein bißchen altes Gras entfernt.

Das war echt schön und es hat gut getan, an der frischen Luft aktiv zu sein.

Geschenke

Meiner Nachbarin hatte ich die Woche Dinge mitgegeben, die sie deutlich besser brauchen konnte als ich. Macht man ja so. Und dann hatte ich am nächsten Morgen ein Geschenk auf der Fußmatte liegen. Wie schön! Da habe ich mich voll drüber gefreut! ❤️

Morgenrunde

Auch diese Woche habe ich wieder meine Morgenrunden durch den Wald gemacht. Mein Plan ist es, jede Woche zwei bis drei mal morgens vor der Arbeit eine Runde Nordic Walking zu machen. Und das klappt auch ganz gut. Ich hab jetzt die dritte Woche in Folge gemeistert. Das sieht doch schon ein bisschen danach aus, als könnte es eine gute Gewohnheit werden.

Ich mag diese frühen Stunden am Tag so sehr. Die Luft ist noch frisch und das Licht ist so schön.

Falls Du auch Nordic Walking machst, habe ich einen Tipp für Dich: Die Spike Pads von Leki* sind ziemlich cool, wenn Du wie ich immer wechselnden Untergrund hast. Das sind quasi diese Pads – also Gummis, die unten auf die Stöcke gesteckt werden – aber eben mit Spikes. Funktioniert auf fast allen Böden gut, so dass man unterwegs nicht umstecken muss. Meine waren nach 9 Jahren ziemlich abgenudelt und ich hab neue bestellt. Jetzt laufe ich fast von alleine. 😉

Morgendliche Action auf der Terrasse

Montags, Mittwochs und Freitags hat es sich eingependelt, dass ich dann walken gehe.
Dienstags und Donnerstags Morgens sitze ich dann mit gutem Gewissen faul auf der Couch und beobachte mit einem Kaffee den Sonnenaufgang. Das ist so großartig!

Ich liebe die Scherenschnittmuster und die Vögel, die vorbei kommen, sobald sie was erkennen können. Die Woche hatte ich noch neue Futterstationen installiert und die Meisenknödel-Station aufgefüllt. Das macht mir so große Freude, die Tiere hier auf meiner Terrasse zu beobachten.

Radeln

So, und jetzt kann ich auch wieder ein paar Wege mit dem Rad machen. Zu Wochenbeginn hatte ich mein Rad in die Inspektion gegeben. Irgendwie hatte ich seit Februar immer vor, das Rad für einen Service wegzugeben, aber irgendwie kam immer was dazwischen. Jetzt war es endlich soweit und ich kann wieder mit dem Rad unterwegs sein. Das gefällt mir echt ganz gut so. Am Sonntag werde ich das erste Mal mit dem Rad zum Acker fahren. Darauf freue ich mich schon sehr. 🙂

Lieblingsgerichte

Ich habe die Woche sehr leckere, sehr schlichte Dinge gegessen. Und manchmal ist das das Beste, was man machen kann, oder?

Gelesen, geguckt, gehört

Schon ein paar Mal hatte ich Dir den Podcast von “Endlich Om” empfohlen. Diese Woche habe ich die neue Ausgabe mit dem Interview mit Meike Winnemuth gehört. Darin ging es um das Thema Garten und Gärtnern. Das war ein schönes Gespräch über die Lust daran Neues zu lernen, zu scheitern und auszuprobieren. Mochte ich!
Falls Dich das interessiert: Den Podcast mit der Folge findest Du auf allen gängigen Playern. Auf der Website ist es leider nicht verlinkt.

Das war meine Woche. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende! Lass es Dir gut gehen!

Liebe Grüße!

Deine Maike

*****************************************

Die Reihe “Glücksmomente der Woche” ist durch Anregung von Denise von Fräulein Ordnung entstanden. Sie fasst jeden Samstag in einem Artikel zusammen, was sie diese Woche glücklich gemacht hat. Eine schöne Idee! Und alle, die Lust haben, mitzumachen, verfassen einen eigenen Artikel und verlinken diesen dann bei ihr. Herzlichen Dank für die schöne Anregung an Denise! 
Wenn Du mehr zum Thema Glücksmomente lesen willst, dann schau doch in meinen Artikel Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben rein. 

*Ich mache nur noch sehr wenige Kooperationen und bekomme so in der Regel kein Geld dafür, wenn ich Dir etwas empfehle. So auch in diesem Falle. Sollte es mal anders sein, benenne ich das im Text entsprechend, damit Du immer siehst, wo ich eine Gegenleistung bekommen habe. Unabhängig von einer Einladung oder Gegenleistung empfehle ich Dir nur, was ich selber auch empfehlenswert finde.

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.