Kühe, Morgenluft und Inspirationen – Meine Glücksmomente der Woche (30/05/20)

Wie jeden Samstag kommen hier meine Glücksmomente der letzten Woche.

Bitte schön! 🙂

Wandern in der Gegend

Sonntag war ich mit Freunden wandern. Wir haben eine 4-stündige Tour um Lünen herum gemacht und das war total schön. Es ging durch Wald, am Schloss Schwansbell vorbei, …

… am Kanal lang und an Feldern vorbei.

Dabei haben wir über die wichtigen Dinge des Lebens gequatscht: Über guten Kaffee, Urlaube und Schallplatten. Das war total schön. Und auch, wenn es zwischendurch ein wenig geregnet hat, war es wie ein Urlaubstag zuhause.

Morgenrunde

Nach wie vor bin ich glücklich, wenn ich morgens früh im Wald unterwegs bin. Diese Woche hab ich mich echt schwer getan damit, morgens so früh los zu laufen. Lieber hätte ich den Tag entspannt mit einem Kaffee auf der Couch gestartet.
Aber ich hab es an zwei Tagen trotzdem geschafft, mich aufzuraffen. Und unterwegs wurde ich dann wieder mit jeder Menge Glücksmomenten belohnt: Das tolle Licht am Morgen, die frische Luft und die singenden Vögel machen mich immer total happy.

Vorbereitung auf den Sommer

Nachdem ich letzten Jahr im Sommer in meiner Wohnung so gegrillt wurde, hatte ich eine Nacht in Dortmund im Hotel übernachtet. Und so habe ich entschieden, mich dieses Jahr besser vorzubereiten und mir ein mobiles Klimagerät zu kaufen. Der lokale Haushaltsgeräte-Händler hat es diese Woche geliefert. Es wartet jetzt neben den Koffern auf seinen Einsatz. Und ich freu mich sehr! Falls Du auch noch sowas benötigst, warte nicht zu lange. Sonst sind alle wieder ausverkauft. 😉

Gelesen, geguckt, gehört

Magazin “Ma vie”

Ich mag die “Ma vie” sowieso total. Aber gerade die neueste Ausgabe fand ich wieder sehr gelungen. Während wir alle durch Corona gezwungen sind, innezuhalten, haben sich viele von uns zwangsläufig mit grundlegenden Fragestellungen beschäftigt. Und da hat die Ma vie wieder so schöne Anregungen und Gedanken zu zusammengestellt. Mein Tipp, wenn Du solche Magazine magst.

>>> Ma vie Magazin*

Film “Dieses bescheuerte Herz”

Obwohl ich Lars Amend schon länger folge und viele seiner Bücher gelesen hatte, fehlte mir noch “Dieses bescheuerte Herz”. Es erzählt die wahre Geschichte von Lars und Daniel, dem herzkranken Jungen und ihrer Freundschaft.
Spontan hab ich mir Sonntag nach unserer Wanderung den Film ausgeliehen. Das Buch wurde mit Elias M’Barek verfilmt. Ich mochte den!

Hinweis: Um Deine Daten zu schützen, ist das Video im erweiterten Datenschutzmodus eingebettet. Sobald Du es startest, kann und wird Youtube Daten über Dich erheben. Mehr dazu findest Du in den Datenschutzbestimmungen.

Artikel zu: Glück für Introvertierte

Steffi Kowalski hat auf Ihrem neuen Blog “Kaffee, Kater & Mann” einen Artikel zu der Frage veröffentlicht, wie man als introvertierter Mensch Glück finden kann. ich mochte ihn sehr und hab dort noch mal viele schöne Anregungen für mich gefunden.

>>> Kaffee, Kater & Mann: “Wie ich als Introvertierte versuche mein Glück zu finden”

Das waren meine Glücksmoment der letzten Woche. Die nächsten Tage werde ich sicher auch einige erleben; ich hab nämlich die kommende Woche Urlaub. Hurra!
Dir wünsche ich ein schönes Pfingst-Wochenende mit vielen Glücksmomenten!

Liebe Grüße!

Deine Maike

*****************************************

Die Reihe “Glücksmomente der Woche” ist durch Anregung von Denise von Fräulein Ordnung entstanden. Sie fasst jeden Samstag in einem Artikel zusammen, was sie diese Woche glücklich gemacht hat. Eine schöne Idee! Und alle, die Lust haben, mitzumachen, verfassen einen eigenen Artikel und verlinken diesen dann bei ihr. Herzlichen Dank für die schöne Anregung an Denise! 
Wenn Du mehr zum Thema Glücksmomente lesen willst, dann schau doch in meinen Artikel Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben rein. 

*Ich mache nur noch sehr wenige Kooperationen und bekomme so in der Regel kein Geld dafür, wenn ich Dir etwas empfehle. So auch in diesem Falle. Sollte es mal anders sein, benenne ich das im Text entsprechend, damit Du immer siehst, wo ich eine Gegenleistung bekommen habe. Unabhängig von einer Einladung oder Gegenleistung empfehle ich Dir nur, was ich selber auch empfehlenswert finde.

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.