Zum runden Geburtstag: Meine Spendenaktion für die Neven Subotic Stiftung 

Ich bin so dankbar, dass ich das Glück hatte, als Mädchen in Deutschland geboren zu sein. Dass ich von Anfang an ein Dach über dem Kopf hatte und Zugang zu Wasser und Hygiene. Wenn ich Durst habe, drehe ich den Wasserhahn auf und bekomme sofort klares, gesundes Wasser in einer hervorragenden Qualität. Mein Badezimmer bietet mir die Möglichkeiten, mich regelmässig zu waschen und zu pflegen. So oft vergessen wir, dass diese für uns selbstverständlichen Dinge für viele, viele Menschen auf der Welt nicht verfügbar sind. 

Daher habe ich anlässlich meines 50. Geburtstages eine Spendenaktion für die Neven Subotic Stiftung ins Leben gerufen und ich würde mich sehr freuen, wenn Du ein paar Cent dazu mit beitragen würdest.

>>> HIER GEHT´S DIREKT ZUR SPENDENAKTION

Herausforderungen in anderen Ländern

Noch immer haben 771 Millionen Menschen keinen Zugang zu einer einfachen Trinkwasserversorgung. Trinkwasser muss mühsam von Kilometerweit entfernten Brunnen geholt werden und ist dann oft noch verunreinigt. Die Folge ist, dass etwa 700 Kinder täglich an den Folgen des Konsums von verunreinigtem Wasser sterben. Und vor allem Kinder und Frauen müssen die schweren Kanister kilometerweit nach hause tragen. Für die Kinder besteht damit oft keine Möglichkeit die Schule zu besuchen.

Noch mehr, nämlich jeder 5. Mensch, also 1,7 Milliarden Menschen, haben keinen einfachen Zugang zu einer sanitären Versorgung. Auch das führt zu zahlreichen Krankheiten.

Und all das, obwohl die UN bereits 2010 Zugang zu Wasser und Sanitäranlagen als Menschenrecht anerkannt hat.

Neven Subotic Stiftung

Der frühere Fußballprofi Neven Subotic hat daher 2012 eine Stiftung gegründet, die sich zum Ziel gesetzt hat, in betroffenen Ländern für einen sicheren Zugang zu Trinkwasserversorgung, Sanitärversorgung und Hygiene zu sorgen. So bauen sie Brunnen und Sanitäranlagen in Gemeinden und Schulen. Bereits 170.000 Menschen in Äthiopien, Tansania und Kenia haben bislang von der Arbeit der Stiftung profitiert. (Stand Januar 2022).

Ein Brunnen kostet zwischen 10.500 und 15.000 €, die Ausstattung einer Schule mit Sanitäranlagen zwischen 15.000 und 30.000 €. Wenn wir also alle ein paar Cent zusammenwerfen, können wir so einer Menge Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglichen. 

Übrigens gehen von unseren Spenden 100 % in die Hilfe vor Ort. Verwaltungs- und Reisekosten werden von Neven Subotic übernommen. So verspricht es die ISO-zertifizierte Stiftung.

Spendenaktion

Am 23. August feiere ich nun meinen 50. Geburtstag möchte aus diesem Anlass etwas beitragen. Ich wünsche mir keine Geschenke, nur Spenden für die Neven Subotic Stiftung. Dazu habe ich eine eigene Spendenaktion gestartet und ich würde mich so sehr freuen, wenn wir es gemeinsam schaffen würden, einen Teil eines neuen Brunnens zu finanzieren.

Ich weiß, dass im Moment alles teurer wird und dass es grad so viele Baustellen gibt, wo wir helfen wollen. Aber vielleicht hast Du trotzdem ein paar Euros über oder sparst einmal einen Coffee to go am Morgen auf dem Weg zur Arbeit und schickst einen kleinen Beitrag?
Und wenn du Leser*in dieses Blogs bist und schon mal dachtest, du würdest dich gerne für gute Artikel bedanken, dann wäre jetzt die passende Gelegenheit. 😉

Ergänzung vom 7. August: Das von mir gewählte Ziel von 1.000 € war bereits nach einer Woche zusammen. Aber ich finde, wir machen trotzdem noch bis Ende des Jahres weiter. Besser kann man sein Geld doch gar nicht anlegen. 😉

>>> HIER GEHT´S ZUR SPENDENAKTION

Ich freue mich sehr, wenn du mit einem kleinen Beitrag dabei bist und bedanke mich schon mal von Herzen! ❤️

Weitere Infos und Hinweise

Hier gibt es noch ein paar weitere Hinweise:

  • Hier findest Du alle Infos zur Neven Subotic Stiftung.
  • Sein im Juni 2022 erschienenes Buch „Alles geben – Warum der Weg zu einer gerechteren Welt bei uns selber anfängt“ ist sehr lesenswert und z. B. hier** erhältlich.
  • Alternativ kannst du auch die Podcastfolge von Hotel Matze mit Neven Subotic und seiner Partnerin Shari Malzahn anhören (vom 8. Juni 2022). Auch da gibt es viele Infos zum Thema Entwicklungshilfe und über die Stiftung. Die findet man überall, wo es Podcasts gibt.
  • Wenn Du selber mit Deinen Toilettengängen etwas Gutes beitragen willst, dann kauf doch künftig das Toilettenpapier von Goldeimer. Goldeimer ist ein gemeinnütziges Unternehmen, das Menschen weltweit den Zugang zu einer gesicherten Sanitärversorgung ermöglichen will.

*************************

Quelle für die Daten ist die Website der Neven Subotic Stiftung.

*Für meine “Werbung“ für die Neven Subotic Stiftung und Goldeimer bekomme ich nichts. Ich mache keine Kooperationen mehr und bekomme so kein Geld dafür, wenn ich Dir etwas empfehle. Bei alten Artikeln habe ich das im Text entsprechend benannt, damit Du immer siehst, wo ich eine Gegenleistung bekommen habe. Unabhängig von einer Einladung oder Gegenleistung empfehle ich Dir aber nur, was ich selber auch empfehlenswert finde.

**Für meine Buchempfehlungen verlinke ich zur inhaberinnengeführten Buchhandlung „Seitenreich“in Dortmund-Huckarde, die auch einen gut funktionierenden Online-Shop haben. Vielleicht magst Du Dein Geld auch lieber dort lassen, als bei dem großen amerikanischen Bücherriesen. Oder gerne auch bei einem anderen inhaber*innengeführten Laden Deiner Wahl. Ich bekomme übrigens für die Verlinkungen nicht, außer vielleicht gutes Karma. 
Die Preise schreibe ich zur Orientierung für Dich dahinter. Sie können sich natürlich im Laufe der Zeit verändern. Insofern checke den aktuellen Preis noch mal bevor Du es kaufst. Ich aktualisiere die Preise im Nachgang nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.