Abgehakte To-do-Listen, Lise und Vögel – Meine Glücksmomente der Woche (16/10/21)

Fast jeden Samstag schreibe ich hier über meine Glücksmomente der vergangenen Woche. Denn das ist – jedenfalls für mich – der Sinn des Lebens: Möglichst viele gute Momente zu haben. Und vielleicht findest Du bei meinen Glücksmomenten ja ein paar Anregungen für Dich?

Erledigungen

Diese Woche war für mich geprägt von einer ziemlich vollen To-do-Liste mit Kleinkram, der recht viel Zeit eingenommen haben. Insofern habe ich gar nicht so viel aufregendes erlebt. Aber jetzt endlich einen Haken hinter diese To dos machen zu können, erfreut mich immerhin.

Lise

Ich bin so happy mit Lise. Und das aus so vielen Gründen. Ich bin so dankbar, dass ich dank Lise zwei mal am Tag in den Wald fahren muss. Mir tut das so gut, bei jedem Wetter draussen zu sein. Ich weiß genau, ich würde das nicht machen, wenn ich nicht durch Lise „gezwungen“ wäre – der innere Schweinehund würde mich dann auf die Couch ziehen.
Aber sobald ich draussen bin, bin ich glücklich. Das Wetter so unmittelbar zu spüren und den Wald zu riechen, das schöne Licht zu bewundern – all das hätte ich ohne Lise nicht.

Dann bin ich überhaupt auch so in love mir ihr. Lise ist ein ausgesprochen lebhafter und jagdlich orientierter Hund. Das hat mich anfangs ganz schön gefordert und fordert mich auch heute manchmal noch. Aber sie ist total lernbereit und kooperativ und wir haben uns echt gut eingeruckelt. Das macht dann total Spaß, wenn sie Sachen verstanden hat und wir ein immer besseres Team werden.

Und besonders liebe ich die Nachmittage mit ihr auf der Couch. Gemütlicher geht es kaum. Wenn der kleine Hund leise schnarchend neben mir liegt und sich dann irgendwann wieder ankuschelt… Hach! Ich würde sagen, dass Lise zu mir gekommen ist, war die beste Entscheidung des Jahres.

Erinnerung

Zwischendurch bekomme ich Rückmeldungen wie „bei dir ist ja alles immer ziemlich super“ oder „bei dir läuft es ja“. Darüber habe ich nachgedacht.

Ja, natürlich ist bei mir vieles ziemlich super. Allein schon, dass ich als Frau hier in Deutschland geboren bin, dass ich ein Dach über dem Kopf habe und satt zu essen ist viel mehr als das, was ein großer Teil der Weltbevölkerung hat. Aber ich denke, das meinten die, die mir diese Sätze gesagt haben, nicht.

Ich will dich an dieser Stelle einfach daran erinnern, dass es auch bei mir mal sch…lecht läuft. Auch ich habe mal schlechte Laune, fühle mich verletzt, bin unzufrieden, krank, habe einfach mal Pech gehabt. So wie wir alle. Darüber schreibe ich aber hier nur in Ausnahmefällen. Denn mein Wunsch ist es ja, hier mit dir die schönen Dinge zu teilen. Die, die dir vielleicht eine Anregung geben können, dir auch entsprechende Glücksmomente zu verschaffen. Oder auch Gedanken, die einen Perspektivwechsel ermöglichen.

Also, denk daran: Was du bei anderen siehst, ist immer nur ein Teil des Ganzen. Sowohl im Guten wie auch im Schlechten. Lass also das Vergleichen sein. Das macht nur unzufrieden. Das Gras ist immer grüner auf der anderen Seite. 😉

Urlaub

Heute beginnt mein Urlaub und darüber freu ich mich sehr! Irgendwie war dieses Jahr ziemlich anstrengend. Viele Veränderungen im Aussen und Innen haben ganz schön viel Kraft gekostet.
Und so bin ich happy mit der Aussicht auszuschlafen, neue Wanderstrecken in der Umgebung zu entdecken und es einfach entspannt anzugehen.

Zero Inbox

Gestern hab ich kurz entschlossen was verrücktes gemacht: Ich habe (fast) alle Mails aus meinem privaten Mailaccount gelöscht. Jörg Schieb hat in der Aktuellen Stunde dazu berichtet, dass die ganzen gespeicherten Mails in der Cloud so viel Energie kosten. Ist ja auch logisch.

Und irgendwie nervte mich diese Masse an Mails auch total. Ich hab kurz (ca. 30 Minuten) versucht, die Mails durchzugehen, um die sichern zu können, die vielleicht noch relevant sein könnten. Es war aber klar, dass das nicht möglich ist, es sei denn, ich will meinen kompletten Urlaub dafür nutzen. Also hab ich Tabula rasa gemacht und „Alle Mails Löschen“ markiert. 19 neuere Mails habe ich rausgenommen, weil da noch Dinge offen sind. Jetzt sind alle anderen Mails gelöscht und ich bin gespannt, ob ich irgendwann eine Mail vermissen werde. Ich fühle mich grad voll Rock`n Roll! 😉

Gelesen, geguckt, gehört

arte: „Re: Zurück zur Wildnis“

Wenn du auch zwischenzeitlich Sorge hast, dass wir den Klimawandel nicht aufhalten können, hab ich einen TV-Tipp für dich, der ein bißchen Hoffnung macht. In der etwa 30-minütigen Doku werden verschiedene Projekte gezeigt von Menschen, die versuchen, Flächen wieder zu renaturieren. Gefiel mir!

>>> Re: Zurück zur Wildnis

ARD: „Das geheime Leben der Rothirsche“

Die Doku vom Montag zeigt tolle Bilder über das Leben der Rothirsche. Fand ich absolut sehenswert!

>>> Das geheime Leben der Rothirsche

Noch mehr kleines Glück

Was mich sonst diese Woche noch erfreut hat:

  • Bei der sonntäglichen Morgenrunde im Wald den Sonnenschein geniessen.
  • Immer wieder: Abends in ein frisch bezogenes Bett steigen.
  • Den typischen Morgennebel im Herbst.
  • Auf der Couch zu sitzen und plötzlich einen kleinen Vogel draussen auf meiner Terrasse singen hören.
  • Ein langer Videocall mit alten Freundinnen, die über ganz Deutschland verstreut sind und die Planung eines „echten“ Treffens Ende November.
  • Dass es nach meinem Urlaub dank der Uhrenumstellung morgens bei der Hunderunde erst mal wieder heller sein wird. Diese Woche war es doch recht dunkel. Aber auch schön geheimnisvoll im Wald. 🙂

Gedanke der Woche

Wie jede Woche habe ich auch heute wieder einen Impuls für Dich. Nämlich die Frage:

Was schenkt dir Energie?

So, das was es diese Woche auch schon von mir. Dir wünsche ich ein schönes Wochenende und möglichst viele gute Gelegenheiten, Glücksmomente einzusammeln!

Alles Liebe für Dich – love & peace!

Deine Maike

*****************************************

Die Reihe „Glücksmomente der Woche“ ist durch Anregung von Denise von Fräulein Ordnung entstanden. Sie fasst jeden Samstag in einem Artikel zusammen, was sie diese Woche glücklich gemacht hat. Eine schöne Idee! Und alle, die Lust haben, mitzumachen, verfassen einen eigenen Artikel und verlinken diesen dann bei ihr. Herzlichen Dank für die schöne Anregung an Denise! 
Wenn Du mehr zum Thema Glücksmomente lesen willst, dann schau doch in meinen Artikel Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben rein. 

*Ich mache keine Kooperationen mehr und bekomme so kein Geld dafür, wenn ich Dir etwas empfehle. Bei alten Artikeln habe ich das im Text entsprechend benannt, damit Du immer siehst, wo ich eine Gegenleistung bekommen habe. Unabhängig von einer Einladung oder Gegenleistung empfehle ich Dir aber nur, was ich selber auch empfehlenswert finde.

**Für meine Buchempfehlungen verlinke ich zur inhaberinnengeführten Buchhandlung „Seitenreich“ in Dortmund-Huckarde, die auch einen gut funktionierenden Online-Shop haben. Vielleicht magst Du Dein Geld auch lieber dort lassen, als bei dem großen amerikanischen Bücherriesen. Oder gerne auch bei einem anderen inhaber*innengeführten Laden Deiner Wahl. Ich bekomme übrigens für die Verlinkungen nicht, außer vielleicht gutes Karma. 😉
Die Preise schreibe ich zur Orientierung für Dich dahinter. Sie können sich natürlich im Laufe der Zeit verändern. Insofern checke den aktuellen Preis noch mal bevor Du es kaufst. Ich aktualisiere die Preise im Nachgang nicht.

4 Kommentare

  1. Liebe Maike,

    obige Frage kann ich wie folgt beantworten: Hier reinlesen, mit mitfreuen.
    Schöne Naturdokumentationen im TV anschauen, ein Lieblingsgericht kochen und essen, ein schönes Buch lesen, mit lieben Bekannten telefonieren oder mich mit ihnen treffen. Mich freuen, wenn ich im Zuge von Minimalismus etwas NICHT gekauft habe, denn oft gibt man Geld aus für Dinge, die nicht nötig sind. An meine Gesundheit und die meiner Familie glauben. Ist das genug?

    Ein wunderschönes Rest-Wochenende wünscht Doris

    • Liebe Doris,
      das ist eine schöne Auflistung! Und ich freue mich sehr, dass meine Glücksmomente auch ein Teil davon sind. Dir vielen Dank für`s Teilen und liebe Grüße!
      Maike

  2. Liebe Maike,

    du wirst die Mails nicht vermissen, ich hab das mit den Mails vor Kurzem auch so gemacht, außer denen, die noch recht neu waren, einfach mal alles gelöscht.
    Mit Fotos überleg ich was Ähnliches, nicht ganz so radikal, aber ich hab aus Versehen meine Fotos vom Handy teilweise nicht gesichert und nun sind sie weg. Zuerst hab ich mich geärgert, danach aber gedacht- egal. 🙂 Meine digitalen Fotos müsste ich echt mal aufräumen…..
    Mir schenkt Energie, wenn ich meinen Sport mache, danach bin ich stundenlang fit, wenn nicht, könnte ich ganztags couchen, auch ab und zu mal schön!

    LG Susanne

    • Liebe Susanne,
      oh je, das mit den Fotos kenn Euch auch. Das ist mir vor Jahren auch mal passiert. Wobei ich jetzt definitiv nicht alle Fotos hergeben wollte wie bei den Mails. Und das nachträgliche Sortieren würde vermutlich Wochen dauern… Aber immerhin habe ich mittlerweile bei den aktuellen Bildern da eine ganz gute Routine. Dadurch, dass ich für die Glücksmomente die Bilder der letzten Tage noch mal durchgehe, lösche ich direkt, was ich nicht brauche.
      Sport und Couch klingt prima. 🙂 Dir dann eine schöne Woche!
      Maike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.