Buntes Leben, Weniger ist mehr und Badekappen – Meine Glücksmomente der Woche (18/01/20)

Frühstücksbegleitung in der Küchenwirtschaft Bismarck

Fast jeden Samstag schreibe ich hier über meine Glücksmomente der vergangenen Woche. Denn darum geht es doch im Leben: Möglichst viele schöne Momente zu erleben. Und vielleicht findest Du darunter ein paar Inspirationen für Dich?

Mehr Farbe ins Leben

Neues Blog-Logo

Vielleicht ist es Dir schon aufgefallen, ich hab ein neues Blog-Logo gebastelt. Überhaupt nicht professionell, aber dafür persönlich. Und es trägt etwas mehr Farbe als vorher. Mir war der Untertitel des Blogs schon lange inhaltlich nicht mehr stimmig. Und die Nicht-Farbe war mir auch schon länger zu trist. Also hab ich hier mal umdrapiert. Ist ein Versuch… 😉

Bunter Kalender

Schon vor längerer Zeit hatte ich hier ja erzählt, dass ich wieder zum Papierkalender umgestiegen bin. Die Gründe dafür waren unter anderem, a) dass es so für mich übersichtlicher ist, b) dass begrenzter Platz im Papierkalender Sinn macht weil wir da nicht unbegrenzt Termine eintragen können und c) weil ich es so ein Stück weit auch als eine Art Tagebuch nutzen kann. (Den ganzen Artikel dazu findest Du hier.)

Mittlerweile wird mein Kalender immer bunter. Ich mag es, mich im Vorfeld auf Verabredungen und Ausflüge zu freuen oder auch im Rückblick direkt die guten Momente im Kalender zu entdecken. Dazu hab ich mich jetzt noch mal “geupdated”. Ich arbeite jetzt viel mit Masking-Tape um z. B. Urlaubszeiten oder meinen einen freien Tag in der Woche ohne Termine zu kennzeichnen. Da ich nicht so gut im Zeichnen bin, gibt es zwischendurch einen kleinen Aufkleber dazu, der gute Laune macht. Und die Highlights des Tages werden mit dem gelben, dünnen Pastell-Marker* gekennzeichnet.
So macht mir der Kalender beim Öffnen immer gute Laune.

Frühstücks-GeDOens

Vor einigen Jahren habe ich mit einem Schwung guter Leute einen Online-Stammtisch organisiert, das Online-GeDOens. Das war immer sehr nett, doch dann kamen irgendwann andere Aufgaben auf uns zu und wir haben das einschlafen lassen.

Sporadisch treffen wir Orga-Team-Leute uns aber noch. So am Sonntag. Da waren wir gemütlich frühstücken in der Küchenwirtschaft Bismarck*. Dort ist es sowieso immer sehr nett, das Frühstück ist echt lecker und wir haben viel gequatscht und gelacht. Perfekt!

Heimatliebe

Montag war ich nach dem Dienst in der Dortmunder Innenstadt unterwegs, weil ich noch was besorgen musste. Und dann freu ich mich immer, wenn ich an der schön beleuchteten Reinoldikirche vorbei komme.

Minimalismus in der Technik???

Wie Du vermutlich weißt, bin ich ja schon seit längerem dabei, meine Wohnung und eigentlich mein ganzes Leben auszumisten.

Jetzt ist was passiert, was ich nicht wirklich vermutet hätte: Ich werde möglicherweise mein MacBook verkaufen und nur noch mit dem iPad arbeiten. Seit das neue Betriebssystem für das iPad raus gekommen ist, ist das eine echte Alternative. Und da ich auf dem iPad viel mit dem Stift zeichne und ich für`s Tippen aber gerne eine richtige Tastatur haben wollte, brauchte ich immer noch beide Geräte. Das fand ich immer nervig.
Jetzt habe ich mir eine Tastatur für das iPad geholt und werde das die nächsten Wochen mal testen, ob ich nur mit dem iPad zurecht komme. Da ich zuhause nicht mehr so viel schreiben muss – eigentlich regelmässig nur noch die Blogartikel – könnte es tatsächlich dazu kommen, dass ich in ein paar Wochen nur noch Handy und Tablet habe. Das würde meinem Wunsch nach weniger Besitz deutlich entgegen kommen. Ich bin gespannt und werde berichten.

Weniger ist mehr

Passend dazu habe ich im Laufe der Woche noch mal zwei Artikel aktualisiert:
Den Post „Mehr Freiheit durch Konsumreduzierung“ habe ich komplett überarbeitet und noch mal neu eingestellt. Dahin geht es hier lang
Und auch den Artikel „Bewußter leben – Plastik reduzieren“ habe ich noch mal um einige hilfreiche Tipps ergänzt. Den findest Du hier.

Politnavi

Auf Empfehlung von Vanessa Giese (übrigens grundsätzlich sehr lesenswert) hab ich mal das Politiknavi gemacht. Ein Tool im Netz, mit dem man anonym seine politische Orientierung testen kann. Erinnert ein wenig an den Wahl-o-mat, ist aber unabhängig von einer Wahl und hilft, sich selber da mal grundsätzlich einzuordnen.
Ich fand das spannend und meine Einschätzung wurde zu 100% bestätigt.

>>> Hier geht`s zum Politiknavi

Lieblingsgerichte

Wirsing in Senf-Sahne

Ich esse ja so gerne! Und dann freu ich mich zwischendurch immer, wenn ich leckere, unkomplizierte Gerichte entdecke. Seit ich die Abokiste* habe, koche ich echt oft viele Gemüsesorten, die ich so nie gekauft hätte. Und so hab ich auch das erste mal selber Wirsing gemacht. Nämlich Wirsing in Senf-Sahne.

Und dabei ist mir aufgefallen, dass die Wirsingblätter aussehen und sich anfühlen, wie die Bademützen aus den 70ern.

Aber das machte gar nichts. Der Wirsing war trotzdem voll lecker. Das Rezept hab ich Dir direkt hier auf dem Blog abgelegt.

>>> Rezept: Wirsing in Senf-Sahne

Gelesen, geguckt, gehört

„Good Witch„ und „Grace and Franky“ auf Netflix*

Am Wochenende habe ich durch Zufall entdeckt, dass es seit Sommer schon die fünfte Staffel von „Good witch“ auf Netflix gibt. Die hab ich dann mal schnell an drei Abenden weggeguckt. Ich mag die Geschichte um Cassie, die über eine magische Intuition verfügt und in ihrem Heimatort so einige Strippen zieht, um die Menschen zu unterstützen.

Nachdem ich „Good Witch“ durch hatte, bin ich dann in die am Mittwoch neu erschienene Staffel von „Grace & Franky“ eingestiegen. Die Serie, um die beiden reifen Frauen, die von ihren Männern verlassen wurden, weil sie sich ineinander verliebt haben, ist einfach großartig! Spannende Geschichte, viel Witz und tolle Schauspieler.

Mach Dir ein schönes Wochenende und sieh zu, dass Du wieder schöne Glücksmomente einsammelst!

Liebe Grüße!

Deine Maike

*****************************************

Die Reihe “Glücksmomente der Woche” ist durch Anregung von Denise von Fräulein Ordnung entstanden. Sie fasst jeden Samstag in einem Artikel zusammen, was sie diese Woche glücklich gemacht hat. Eine schöne Idee! Und alle, die Lust haben, mitzumachen, verfassen einen eigenen Artikel und verlinken diesen dann bei ihr. Herzlichen Dank für die schöne Anregung an Denise! 
Wenn Du mehr zum Thema Glücksmomente lesen willst, dann schau doch in meinen Artikel Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben rein. 

*Ich mache nur noch sehr wenige Kooperationen und bekomme so in der Regel kein Geld dafür, wenn ich Dir etwas empfehle. So auch in diesem Falle. Sollte es mal anders sein, benenne ich das im Text entsprechend, damit Du immer siehst, wo ich eine Gegenleistung bekommen habe. Unabhängig von einer Einladung oder Gegenleistung empfehle ich Dir nur, was ich selber auch empfehlenswert finde.

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.