Faulheit, Yoga und Pommes – Meine Glücksmomente der Woche (25/01/20)

Fast jeden Samstag schreibe ich hier über meine Glücksmomente der vergangenen Woche. Denn darum geht es doch im Leben: Möglichst viele schöne Momente zu erleben. Für mich ist das oft auch einfach der schöne Himmel am Abend, so wie auf dem Titelbild.
Vielleicht findest Du hier ja auch ein paar Inspirationen für Dich?

Gammeliger Samstag

Also, diese Woche war nicht viel los bei mir. Es waren eher unspektakuläre Tage und genau das war sehr großartig. Ich war arbeiten – das war gut – und sonst war ich faul – sehr gut! Zwischendurch hatte ich gedacht, ich könnte am Samstag mal was unternehmen und einen Punkt von meiner Jahresbucketlist erleben. Aber irgendwie hab ich nicht die Kurve bekommen und bin zuhause versackt.
Da habe ich mein Puzzle fertig gemacht und war sehr zufrieden. (Also, bis auf das eine Teil, das hinterher über blieb und nicht in das Loch passte, das noch hätte gefüllt werden können. Egal!)

Puzzeln finde ich eigentlich eher spiessig, aber es entspannt mich total. Ich höre dazu gerne Podcasts oder Hörbücher und finde das ganz chillig.

Urlaubsplanung 2020

Diese Woche habe ich mal meine Urlaubsplanung für 2020 gemacht. Lustigerweise beobachte ich seit Jahren an mir, dass ich zum Jahresende gar keine Lust mehr habe, weg zu fahren. Die Lust kommt dann auch immer erst im Laufe des Januars wieder. Irgendwie macht zum Jahreswechsel bei mir alles einen Reset.

Aber jetzt hatte ich wieder Lust Reisen zu planen. Erst mal hab ich grob festgelegt, wann ich welchen Urlaub mache. Dieses Jahr werde ich wohl nicht so weite Reisen machen. Vermutlich läuft es auf Deutschland, Holland und Österreich raus. Aber das ist dann auch schön entspannt. 🙂

Die erste Reise steht Ende März an. Und dafür habe ich jetzt ein paar Nächte Holland gebucht – wegen Meerweh und so. Horray! Ich freue mich voll!

Noordwijk Strand mit Möwen

Für August habe ich eine Unterkunft auf Amrum angefragt und warte da noch auf die Rückmeldung.
Und für Dezember habe ich ein verlängertes Wochenende mit meiner Familie in Süddeutschland gebucht. Es gibt auch in 2020 einen Multi-Weihnachtsmarkt-Besuchs-Urlaub. Uns hat das in Wien letztes Jahr so gut gefallen, dass wir das jetzt noch mal in Süddeutschland machen. Das wird super!

Gute Leute

Diese Woche war ich viel mit guten Leuten unterwegs. Sonntag hatte meine Tante zum Frühstück eingeladen, Dienstag war ich mit Anna Carla in Bochum beim Inder und am Freitag mit Steffi in der L´Osteria.
Alles sehr unterschiedlich, aber echt schön! Ich mag es immer so, mich über Gott und die Welt auszutauschen und dabei lecker zu essen.

Gute Gewohnheiten

Nach den Rauhnächten hatte ich angefangen, gute Gewohnheiten einzurichten. Und damit ich mich da selber diszipliniere, habe ich entschieden, wieder mit einem Gewohnheiten-Tracker zu arbeiten. Ich habe also am Rechner eine Tabelle gemacht, in die ich alles eingetragen habe, was ich am Tag so Gutes für mich tun will. Die hab ich dann ausgedruckt und in meinen Kalender geklebt. Und hier halte ich jetzt nach, ob ich alles erledigt habe, was ich will.
Ich habe mir nämlich vorgenommen, Gutes für Körper und Seele zu tun. Und so hake ich z. B. täglich ab, ob ich Yoga gemacht habe (Ziel: 6 x pro Woche 15 Minuten), ob ich mein Basenprodukt und Vitamin D genommen habe (vergesse ich immer), ob ich mich genug bewegt habe und ob es ausreichend Obst & Gemüse gab. Und das hilft mir grad tatsächlich dabei, die Ziele weitestgehend einzuhalten. Ich bin begeistert!

Herabschauender Hund

Zum Thema Yoga hab ich übrigens auch was Neues entdeckt. Ich hab mir eine Yoga App gekauft.
Die letzten Jahre habe ich Yoga immer mit dem Rücken-Programm von Anna Trökes und mit einer alten Yoga-App von Ursula Karven gemacht, die aber nur noch auf meinem uralten iPad Mini lief. Das war nun etwas blöd, weil ich das nie dabei habe. Außerdem war es mal Zeit für was Neues. Jetzt habe ich Down Dog* entdeckt. Das ist eine App, wo man sich das Programm ganz nach Wunsch zusammenstellen kann: Anfänger oder Fortgeschrittener, Yogastil, Dauer, Musik, etc., alles kann man auswählen. Ich hab es einen Abend nach einer Konferenz ausprobiert und war total begeistert. Nach 15 Minuten war ich direkt total entspannt und mein Körper war nach dem langen Sitzen wieder okay.
Man kann drei mal kostenlos testen und muss sich danach entscheiden. Ich hab jetzt ein Jahrespaket für gute 30 € gekauft (auf der Website günstiger als im Apple-Shop) und freu mich total auf das Training.

Lieblingsgerichte

Süsskartoffel-Pommes

Ich liebe ja Süsskartoffel-Pommes, bin aber bislang nie darauf gekommen, die selber zu machen. Am Wochenende hatte ich so Hunger auf Pommes und hatte zufällig noch zwei Süsskartoffeln da. Also hab ich mal schnell so ein paar Pommes gezaubert. Das ist ja sehr einfach. Einfach die Kartoffeln schälen, in Streifen schneiden, Kokosöl (Olive geht wohl auch) und Salz drüber und 25 Minuten ab in den Ofen bei 180 Grad Umluft. Yum, yum, yum!

Süsskartoffel-Pommes in the making

So, das sind meine schönen Erlebnisse der vergangenen Woche. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende! Mach Dich auf den Weg und sammel Deine persönlichen Glücksmomente ein!

Liebe Grüße!

Deine Maike

*****************************************

Die Reihe “Glücksmomente der Woche” ist durch Anregung von Denise von Fräulein Ordnung entstanden. Sie fasst jeden Samstag in einem Artikel zusammen, was sie diese Woche glücklich gemacht hat. Eine schöne Idee! Und alle, die Lust haben, mitzumachen, verfassen einen eigenen Artikel und verlinken diesen dann bei ihr. Herzlichen Dank für die schöne Anregung an Denise! 
Wenn Du mehr zum Thema Glücksmomente lesen willst, dann schau doch in meinen Artikel Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben rein. 

*Ich mache nur noch sehr wenige Kooperationen und bekomme so in der Regel kein Geld dafür, wenn ich Dir etwas empfehle. So auch in diesem Falle. Sollte es mal anders sein, benenne ich das im Text entsprechend, damit Du immer siehst, wo ich eine Gegenleistung bekommen habe. Unabhängig von einer Einladung oder Gegenleistung empfehle ich Dir nur, was ich selber auch empfehlenswert finde.

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

2 Kommentare

  1. Hallo Maike,
    ja, Yoga habe ich jetzt auch regelmäßig in meinen Tagesplan mit integriert. Das tut supergut, wenn man nicht den Körper durch den Anspruch des Egos in Totalverrenkungen quält, die er (noch) nicht kann. Ich kann da auf Youtube die Videos von Mady Morrison empfehlen. Sie macht tolle Videos (oft in der Natur), hat eine super Stimme und führt einem durch die einzelnen Übungen, dass ich mich sogar oft mit geschlossenen Augen voll in die Sequenzen fallen lassen kann. Schön, dass Du jetzt auch dazu das für Dich passende gefunden hast.
    Grüß Dich ganz herzlich hier auf Deinem schönen Kanal
    Diana

    • Hallo Diana,
      ja, Yoga ist einfach super. Genau das mag ich auch am Yoga, dass man hier so sehr mit sich ist. Mady Morrison kannte ich noch nicht. Danke für den Tipp, da schau ich mal vorbei!
      Dir weiterhin gute Praxis!
      Liebe Grüße
      Maike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.