Kaffee, Handala und bereit für den Sommer – Meine Glücksmomente der Woche (20/06/20)

Fast jeden Samstag schreibe ich hier über meine Glücksmomente der vergangenen Woche. Manchmal ist es einfach Glücksmomente einzusammeln. Z. B., wenn wir im Urlaub sind und dort viele Gelegenheiten haben, schöne Dinge zu erleben. In anderen Zeiten sind wir ziemlich eingebunden in den Alltag. Und trotzdem ist es so wichtig darauf zu achten, dass auch in solchen Wochen Gelegenheit und die Aufmerksamkeit für die guten, kleinen Momente da sind.

Ich hab mich zum Beispiel diese Woche über die schöne Farbkombination gefreut, als ich bei einem dienstlichen Termin auf den Boden geschaut habe (s. Titelbild). Ich will sagen, mit ein bißchen Achtsamkeit entdeckt man auch in einer trubeligen Woche noch viel Schönes.

Und hier kommt, was es neben bunten Kabeln sonst noch in meiner Woche gab.

Walking im Regen

Am Sonntag nachmittag bin ich spontan walken gegangen. Mein Körper wollte das gerne, mein Geist hatte nicht so viel Lust drauf. Aber egal, Bewegung ist ja immer gut, und mit der Aussicht, anschliessend auf die Couch zu gehen, klappte das Überzeugungsprogramm dann.

Unterwegs fing es dann an zu regnen. Und ich meine: So richtiger Regen. Lang anhaltend und in ordentlichen Mengen.
Das war sooo schön! Warmer Sommerregen! Wie lange hab ich den so nicht erlebt! Das Geräusch des Regens auf dem Blätterdach im Wald. Zu sehen, wie viel grüner die Natur jetzt noch aussieht. Regentropfen, die sich langsam auf meinem Kopf sammeln, um dann gemeinsam durch meine Haare zu rinnen. Ein Pärchen, die verliebt zu zweit unter einem Schirm auf einer Bank sassen (very romantic!). Der intensive Duft des Waldes bei Regen.

Das war ein ganz besonderer Moment. Ich hab mich so unglaublich am Leben gefühlt und war mir selbst so dankbar, dass ich losgegangen bin. Dabei war ich wieder so überrascht, an welchen unerwarteten Orten die die guten Momente auf einen warten. Es braucht oft gar nicht viel, um glücklich zu sein!

Ein neues Handala

Schön länger bin ich gedanklich um ein neues Armband rumgeschlichen und hab verschiedene Seiten im Netz verfolgt. Hängengeblieben bin ich dann bei den schönen Armbändern von Malawelt*. Die Besitzerin Gaby fertigt die Malas und Armbänder (“Handalas”) selber und hat wirklich schöne Stücke im Angebot.
Ich habe mich dann in ein Armband aus Achat verliebt und hab es bestellt. Am Samstag kam es schon an und ich bin total in Love. Seitdem hab ich es nicht mehr ausgezogen. <3

Bereit für den Sommer

Ich möchte erwähnen: Ich bin bereit für den Sommer! Mein Klimagerät ist seit einigen Wochen da, das Sonnensegel ist auch angekommen und kann innerhalb von einer Minute montiert werden.
Getestet hab ich es am Samstag und es passt super. Jetzt fehlt nur noch die Sonne. Aber ab heute soll es ja los gehen.

Kaffeejunky

Am Wochenende habe ich ausserdem meine neue Kaffeemühle in Betrieb genommen. Ich war schon lange hinter einer hinterher, weil immer alle sagten, der Kaffee schmeckt frisch gemahlen viel besser, aber mir waren die Mühlen immer zu teuer.
Nachdem ich auf einer Wanderung von Claus, Sebastian und Gesa noch mal erzählt bekommen habe, wie deutlich besser Kaffee frisch gemahlen ist, habe ich dann die Woche drauf bei einem Angebot zugeschlagen und mir endlich eine Mühle bestellt. Den besten Kaffee – ich liebe den Nougat-Wahnsinn vom Kaffeeloft* – hatte ich auch als ganze Bohnen besorgt. Und als dann der Rest gemahlener Kaffee aufgebraucht war, konnte es letztes Wochenende endlich starten.
Und sie hatten natürlich alle Recht: Der frisch gemahlene Kaffee ist der Knaller. Die Investition hat sich also echt gelohnt!

Und so habe ich diese Woche jedes Mal beim Kaffeetrinken besondere Freude gehabt. Einfach weil es so lecker war.

Gelesen, geguckt, gehört

Doku „Divas der 90er“

In der Arte Mediathek habe ich eine Doku über die drei Diven der 90er gefunden: Whitney Houston, Maria Carey und Celine Dion. Die fand ich gut. Zum Einen, weil das meine Zeit war und ich alle drei gut fand. Zum Anderen fand ich es interessant zu sehen, wie das Frauenbild damals in den 90ern war. Dass alle ähnlich inszeniert wurden. Und dass Frauen wie sie prägend für mein Bild waren, „wie eine Frau zu sein hat“. Das brachte mir noch mal einige Erkenntnisse. Das Frauenbild aus den 50er, 60er Jahren fand ich schräg. Aber mit dem Abstand stelle ich fest, dass auch die 90er nicht so viel besser waren..

>>> Arte: Divas der 90er

Netflix-Serie “Süße Magnolien”

Der Titel klingt etwas sehr kitschig, aber die Serie ist echt schön. Sie handelt von drei Freundinnen, die sich bereits seit der Schulzeit kennen und immer noch eng befreundet sind. Nun eröffnen sie gemeinsam ein Spa.
Ich finde, eine schöne, warme Serie über Freundschaft und Liebe – kurz: All das, was im Leben wirklich wichtig ist!

>>> Netflix: “Süße Magnolien”

Hinweis: Um Deine Daten zu schützen, sind die folgenden Videos im erweiterten Datenschutzmodus eingebettet. Sobald Du sie startest, kann und wird Youtube Daten über Dich erheben. Mehr dazu findest Du in den Datenschutzbestimmungen.

Zeit: “Muss es wirklich der erste Billigflieger sein?”

Eine interessante Sichtweise zu der Frage, ob wir weiter so reisen wollen. Kurz und knackig und mit ein paar wertvollen Gedanken.

>>> “Muss es wirklich der erste Billigflieger sein?

Tipp für das Wochenende

Übrigens ist heute, also am Samstag, Sonnenwende. Sprich: Heute ist der längste Tag des Jahres. Und damit Sommeranfang. Ein guter Grund für eine spontane Feier! Oder um den Sonnenuntergang an einem besonderen Ort bewußt zu zelebrieren.
Oder, was ich Euch sowieso empfehlen will: Von heute, Samstag, 12 Uhr bis Sonntag 12 Uhr kannst Du Dortmund live im Netz erleben. Es gibt 48 Programmpunkte, die in den 24 Stunden live aus Dortmund gezeigt werden. Zum Beispiel kannst Du den Zoo besuchen, die Akademie für Theater und Digitalität, bekommst einen Blick hinter die Kulissen bei der Neven Subotic Stiftung. Es gibt Interviews, u. a. mit dem Ausnahmesportler Hans-Peter Dust, Konzerte, Clubbing, etc. Das wird ein cooles Programm!

>>> Dortmund.Live

So, das waren sie, meine Glücksmomente der letzten Woche. Dir wünsche ich ein schönes Wochenende und viele schöne Glücksmomente!

Liebe Grüße!

Deine Maike

*****************************************

Die Reihe “Glücksmomente der Woche” ist durch Anregung von Denise von Fräulein Ordnung entstanden. Sie fasst jeden Samstag in einem Artikel zusammen, was sie diese Woche glücklich gemacht hat. Eine schöne Idee! Und alle, die Lust haben, mitzumachen, verfassen einen eigenen Artikel und verlinken diesen dann bei ihr. Herzlichen Dank für die schöne Anregung an Denise! 
Wenn Du mehr zum Thema Glücksmomente lesen willst, dann schau doch in meinen Artikel Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben rein. 

*Ich mache nur noch sehr wenige Kooperationen und bekomme so in der Regel kein Geld dafür, wenn ich Dir etwas empfehle. So auch in diesem Falle. Sollte es mal anders sein, benenne ich das im Text entsprechend, damit Du immer siehst, wo ich eine Gegenleistung bekommen habe. Unabhängig von einer Einladung oder Gegenleistung empfehle ich Dir nur, was ich selber auch empfehlenswert finde.

Möchtest Du diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.