Sommer, Schal und Nö – Meine Glücksmomente der Woche (03/07/21)

Fast jeden Samstag schreibe ich hier über meine Glücksmomente der vergangenen Woche. Denn das ist – jedenfalls für mich – der Sinn des Lebens: Möglichst viele gute Momente zu haben. Und vielleicht findest Du bei meinen Glücksmomenten ja ein paar Anregungen für Dich?

Kinders, wo ist denn eigentlich die erste Jahreshälfte hin? Für mich war der Juli noch ewig lang hin, jetzt ist er schon da. Verrückt!
Falls Du wissen willst, was für mich den Juli besonders schön macht, dann schau mal in meinen Juli-Artikel.

Baldeneysee Essen

Geshoppt

Nachdem ich die letzten Monate irgendwie nur für Lise eingekauft habe, war ich selbst jetzt auch mal wieder dran, fand ich. Und da ist diese Woche ordentlich was zusammen gekommen:

Ein Sommerschal

Schon seit Monaten bin ich immer um die schönen Schals von Vaca Vaca rum schlawenzelt. Also, bzw. bin ich bei Insta immer wieder drauf gestossen und hab ihn mir aber verkniffen. Aber jetzt hab ich ihn mir gegönnt.

Ich finde, er passt so schön zu meiner Sommer-Tasche! Und überhaupt machen mir die Knalle-Farben grad echt gute Laune!

Mein neuer Lieblingsshop: Oh happy life

Außerdem hab ich im neuen Shop „Oh happy life“ von Denise aka Fräulein Ordnung und Andrea aka Dreiraumhaus zugeschlagen. Der Shop ist grad ein paar Wochen alt, aber ich bin schon jetzt großer Fan! Die beiden haben so viele schöne, ausgefallene Sachen zusammengestellt, dass ich da wirklich gerne einkaufe. Es gibt schöne Dinge für das Zuhause, Kleidung, Accessoires und andere schöne Dinge, die gute Laune machen. Nun geniesse ich die Vorfreude auf meine neuen Sachen. Ich werde sie zeigen, wenn sie eingetrudelt sind.
Falls Du da auch Interess hast, hier geht`s zum Oh happy life Shop. (Hinweis: Die beiden machen ab dem 15.7. vier Wochen Sommerpause)

Ein Nö

Tatsächlich denke ich immer noch, ich könnte öfter mal „Nö“ sagen. „Nö“ zu anderen und dafür „Ja“ zu mir. Und Nicole hatte bei Insta so coole „Nö“-Schriftzüge gepostet. Da hab ich direkt entschieden, dass ich da zugreifen muss. Das Nö steht nun bei mir im Wohnzimmer und wird morgen an die Wand gemacht.

Das Nö kann man stellen oder an die Wand hängen. Die Pappe dahinter kommt dann natürlich weg.

Und bei der Abholung im Hofatelier in Fröndenberg, was Nicole zusammen mit Dagmar betreibt, haben wir gemütlich in dem schönen Hof Sümmermann gesessen und gequatscht. Dazu hat Lise ein Schweinohr bekommen und ich eine Zitronenlimo. Großartig!

Falls Du also auch Lust auf schöne Sachen hast, dann folge doch Dagmar (Taschen) und Nicole (Worte und Kunst) auf Insta!

Das Bild ist vom letzten Jahr. Ich war so entspannt, dass ich vergessen habe, eins zu machen.

Menschen treffen

Diese Woche habe ich viele Menschen getroffen. Nach den letzten Monaten, wo ich mich sehr zurück gehalten hatte, freue ich mich gerade total, dass ich wieder eine Handvoll Leute in echt sehen kann!

Sonntag nachmittag war ich z. B. mit drei Freundinnen verabredet. Wir haben uns bei Marion getroffen, durften ganz gechillt bei leichtem Wind in der Lounge unter dem Sonnenschirm sitzen, Aperol Spritz trinken und das Leben geniessen. Hach!

Gelesen, geguckt, gehört

Arte: Doku über Picasso und Françoise Gilot

Ich bin schon lange fasziniert von Picasso. Er hat an tollen Orten gelebt, war ein unglaublicher Künstler, hat die besten Fotografen seiner Zeit um sich gescharrt. Für mich ist er ein Vehikel, um inspirierende Kunst zu entdecken. Als Mann war er allerdings ein ziemliches Arsch.
In der Arte-Mediathek gibt es nun eine Doku über Picasso und Françoise Gilot. Gilot war 21 Jahre alt, als sie sich mit dem 40 Jahre älteren Picasso eingelassen hat. Sie hatte mit ihm zwei Kinder – Claude und Paloma – und war die einzige Frau, die ihn verlassen hat. Ich fand das autobiografische Buch von ihr damals sehr beeindruckend und hab mich gefreut, als ich in der Mediathek die Doku dazu entdeckt habe.

>>> Arte: Pablo Picasso und Françoise Gilot

Antibes: Picasso-Museum
Antibes: Picasso-Museum

Noch mehr kleines Glück

Was mich sonst diese Woche noch erfreut hat:

  • Eine wunderbare Morgenrunde im Wald nach dem Gewitter am Vorabend.
  • Morgens im Wald erst eine kleine Maus und dann ein Reh sehen.
  • Mit Lise hab ich viel geübt und diese Woche haben wir wieder einen neuen Sprung gemacht. Der Rückruf klappt jetzt ganz passabel und sie kann jetzt „Bleib“. Mega!
  • Den Abschied von unseren beiden Studentischen Mitarbeiter*innen im Schönes Leben mit einem gemeinsamen Mittagessen feiern zu können. So großartig! Und dazu noch ein hübsches Abschiedsgeschenk bekommen: Wunderbar!

Gedanke der Woche

Irgendwann hatte ich Dir schon mal den Insta-Account von Birgit aka „Zeit statt Zeug“ empfohlen. Birgit stellt da immer schöne, neue inspirierende Dinge zusammen. Zuletzt hat sie da eine Sieben-Tage-Reihe mit sieben Fragen – pro Tag eine – gemacht. Das sind Fragen, mit denen man noch mal gut reflektieren kann, wo man grad steht, so nach den oft anstrengenden Monaten der Pandemie oder auch allgemein. Die gefielen mir echt gut. Ich bin zwar verspätet eingestiegen, aber das macht ja nichts. Vielleicht hast Du ja auch Lust drauf? Birgits Insta-Kanal findest Du hier. Und weil sie mir so gut gefallen hat, nehme ich eine ihrer Fragen mit in diese Ausgabe der Glücksmomente.

Was möchtest Du loslassen?

Das war es für diese Woche von mir. Hab ein schönes Wochenende und schaff Dir Raum für möglichst viele Glücksmomente!

Alles Liebe für Dich – love & peace!

Deine Maike

*****************************************

Die Reihe „Glücksmomente der Woche“ ist durch Anregung von Denise von Fräulein Ordnung entstanden. Sie fasst jeden Samstag in einem Artikel zusammen, was sie diese Woche glücklich gemacht hat. Eine schöne Idee! Und alle, die Lust haben, mitzumachen, verfassen einen eigenen Artikel und verlinken diesen dann bei ihr. Herzlichen Dank für die schöne Anregung an Denise! 
Wenn Du mehr zum Thema Glücksmomente lesen willst, dann schau doch in meinen Artikel Auf der Spur zu den Glücksmomenten im Leben rein. 

*Ich mache keine Kooperationen mehr und bekomme so kein Geld dafür, wenn ich Dir etwas empfehle. Bei alten Artikeln habe ich das im Text entsprechend benannt, damit Du immer siehst, wo ich eine Gegenleistung bekommen habe. Unabhängig von einer Einladung oder Gegenleistung empfehle ich Dir aber nur, was ich selber auch empfehlenswert finde.

**Für meine Buchempfehlungen verlinke ich zur inhaberinnengeführten Buchhandlung „Seitenreich“ in Dortmund-Huckarde, die auch einen gut funktionierenden Online-Shop haben. Vielleicht magst Du Dein Geld auch lieber dort lassen, als bei dem großen amerikanischen Bücherriesen. Oder gerne auch bei einem anderen inhaber*innengeführten Laden Deiner Wahl. Ich bekomme übrigens für die Verlinkungen nicht, außer vielleicht gutes Karma. 😉
Die Preise schreibe ich zur Orientierung für Dich dahinter. Sie können sich natürlich im Laufe der Zeit verändern. Insofern checke den aktuellen Preis noch mal bevor Du es kaufst. Ich aktualisiere die Preise im Nachgang nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.