Rosenkohl mit Honig und Äpfeln

Rosenkohl mochte ich früher nicht wirklich. Aber in den letzten Jahren esse ich ihn echt ganz gerne. Und mit diesem Rezept bin ich mittlerweile voll in love mit Rosenkohl. Ich mache dazu Kartoffelpüree, das erscheint mir eine gute Kombi.

Du brauchst für eine große Portion

  • 300 g Rosenkohl (ich entferne immer die äußeren Blätter, daher die Menge. Wenn Du das nicht tust, reichen sicher auch 200 g)
  • 1 säuerlicher Apfel
  • 1 Orange
  • 20 ml Olivenöl
  • 1 El flüssiger Honig
  • Majoran
  • Salz (am besten Fleur de Sel)
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für das Kartoffelpüree brauchst Du:

  • 4 Kartoffeln
  • einen Stich Butter
  • etwas Milch
  • Muskatnuss

Zubereitung

  1. Heize den Ofen auf 220 Grad vor (Umluft 200).
  2. Rosenkohl putzen, waschen und längs halbieren.
  3. Apfel waschen, vierteln, entkernen und in schmale Spalten schneiden.
  4. Für die Sosse: Olivenöl, Saft der Orange, Honig, Fleur de Sel, Pfeffer und einen halben TL getrockneten Majoran (frischer geht natürlich auch) vermischen.
  5. Rosenkohl und Apfel ca. 25-30 Minuten in eine Auflaufform geben und mit der Sosse mischen. Ab in den Ofen und alle 5-10 Minuten umrühren.
  6. Für das Püree die Kartoffeln schälen und in einen Topf mit kaltem Salzwasser geben. Auf den Herd stellen und das Wasser zum kochen bringen. Wie immer ca. 20 Minuten kochen lassen.
  7. Kartoffeln nach dem Kochen abgiessen und im Topf mit Butter einem Schuss Milch einstampfen. Mit Salz und Muskatnuss würzen.

Schon fertig! 🙂

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.